Sebastian Fitzek - Das Amokspiel 

 

Amok Spiel ist ein "im Laufschritt" erzähltes, äußerst spannend geschriebenes Buch, das immer wieder Kehrtwendungen bereithält, die man so nicht unbedingt erwartet hätte. Die Story ist in sich schlüssig, bewegt sich aber häufig am Rande der Authentizität. Das macht Sebastian Fitzek durch seinen unsäglichen Ideenreichtum aber durchaus wieder wett. Aufgrund seines rasanten Schreibstils bleibt ihm allerdigs kaum Zeit, seinen Protagonisten eindeutige Charaktereigenschaften und Verhaltensmuster anzuheften. In einer derartigen Ausnahmesituation, in der sich die einzelnen Charaktere befinden, bzw. hineinschlittern, ist dies aber wohl auch eher nebensächlich. Hier geht es allein um Action, Gewalt und rasend schnelle, unvorhersehbare Entwicklungen. Man kann geteilter Meinung sein, ob man dem Erstlingswerk "Die Therapie" oder dem Nachfolger "Amok Spiel" den Vorzug geben möchte...aufgrund der enormen Tiefenpsychologie macht für mich allerdings "Die Therapie" ganz knapp das Rennen!

 

www.sebastianfitzek.de