Sebastian Fitzek Der Augensammler

Die Story ist durchaus spannend und flüssig geschrieben, wirkt aber leider oft arg konstruiert.
Der Augensammler bietet dieses mal auch erstaunlich wenig eigene Ideen, wie ich meine. Der Plot kommt einem eher vor, wie eine bunte Mischung aus Tatort, den Saw-Filmen und The Cell. Leider knüpfen dabei auch so einige Zufälle und Ungereimtheiten aneinander, die das Ganze im Endeffekt recht vorhersehbar erscheinen lässt. Wer über diese teilweise recht realitätsfremden Aspekte hinwegsehen kann, wird hier zwar sicherlich gut unterhalten, aber wenn die Gesamtkonstruktion doch im Endeffekt stark zu wünschen übrig lässt, trübt dies das Leservergnügen doch leider um so einige Nuancen. Man kann nur hoffen, dass Herr Fitzek für seinen nächsten Roman ein größeres Zeitfenster zur Verfügung gestellt bekommt, denn gute Ansätze bietet Der Augensammler zu Hauf.


Meine Wertung: 75°

 

www.sebsatianfitzek.de