Ulrich Hefner - Das Lächeln der toten Augen

 

 

Das Lächeln der toten Augen“ ist ein solide umgesetzter, recht nüchtern verfasster Plot mit einigen kleinen inhaltlichen Fehlern, die allerdings gegenüber der stets aufrecht gehaltenen Spannung und der sehr interessant verwobenen Story nicht weiter ins Gewicht fallen. Durch den häufigen Wechsel zwischen den einzelnen Szenerien (Drehbuchstil/Anm. des Autors), wird man stets auf die Folter gespannt und will wissen wie es weitergeht. Dadurch wird es schwer den richtigen Punkt zu finden, wenn man das Buch mal unterbrechen muss. Man will einfach weiterlesen. Die Story ist im hohen Norden angesiedelt und spielt hauptsächlich an der Nordsee, ein wenig in Dänemark und sogar in Grönland. Ihre Protagonisten und die jeweiligen Situationen, in die sie hineingeraten sind stets lebensecht und realistisch dargestellt. Gespickt mit ein wenig nordischer Mystik und keltischem Brauchtum kommen hier auch interessante und wissenswerte Themen keinesfalls zu kurz.

 

Meine Wertung: 81/100

 

www.ulrichhefner.de