Streetdate: 24.05.2019 / Nuclear Blast
Streetdate: 24.05.2019 / Nuclear Blast

10.03.2019: FLESHGOD APOCALYPSE kehren am 24. Mai mit ihrem fünften Album »Veleno« zurück und veröffentlichen Video zu brandneuer Single 'Sugar'!

 

Die italienischen Orchestral Death Metal-Meister und Renaissance-Erwecker FLESHGOD APOCALYPSE werden am 24. Mai diesen Jahres mit der Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums »Veleno« via Nuclear Blast Records eine triumphale Rückkehr feiern. Heute hat die Band die erste Single des Werks, 'Sugar', samt Musikvideo, das Albumartwork sowie die Tracklist enthüllt.

 

Francesco Paoli über die Arbeit mit Regisseur Giovanni Bucci: „Ich habe Giovanni Bucci vor ein paar Jahren kennengelernt, als ich bei seiner eigenen Band, ODDKO, mitgearbeitet habe. Wir haben uns schnell angefreundet und sind schnell ins Gespräch bzw. zum Entschluss gekommen, dass er Regie für die neuen FLESHGOD-Videos führen sollte. Er ist ein wahrer Visionär, der über super Regie- und Produktionsfähigkeiten verfügt. Er hat schon Musikvideos für Bands wie KORN gedreht und kann zudem eine schillernde Karriere in der Filmbranche vorweisen. Wir als Band waren uns einig, dass er der Schlüssel zum Erreichen des nächsten Levels ist, sowohl visuell als auch künstlerisch. Vor allem mit diesem Video, das so enorm schwierig zu produzieren und aufzunehmen war. Das Endergebnis seht ihr nun auf eurem Bildschirm, keine Beschreibung wird seiner Klasse gerecht. Drückt einfach den Play-Button und genießt es.“ 

Italienisch für 'Gift', stellt »Veleno« das erste FLESHGOD APOCALYPSE-Album in drei Jahren und damit den Nachfolger des vielgelobten »King« (2016) dar. Der 'Metalteil' des Werks wurde gemeinsam mit Langzeitkollaborateur Marco Mastrobuono im Bloom Recording Studio sowie im Kick Studio in Rom, Italien aufgenommen. Der 'Orchesterteil' (die Ensembles) wurde dahingegen im Musica Teclas Studio in Perugia eingespielt. Seinen Feinschliff in Form von Mix und Mastering erhielt »Veleno« schließlich vom grammynominierten Jacob Hansen (VOLBEAT, THE BLACK DAHLIA MURDER, EPICA) in dessen Hansen Studios in Dänemark. 


Die gesamte Albumproduktion dauerte laut Paoli rund drei Monate. Das Artwork der Platte stammt von Travis Smith (AVENGED SEVENFOLD, OPETH, KATATONIA).

 

Francesco Paoli über »Veleno«: „Die Zeit ist reif. Endlich könnt ihr euch ein erstes Bild von unserem neuen Album »Veleno« machen. Es gibt keine Worte, die beschreiben, wie sehr wir uns freuen und wie lange wir auf diesen Moment hingearbeitet haben. Was ihr hier zu sehen bekommt, ist der Ertrag dreier Jahre voller Schweiß, Umbrüche, starker Gefühle und extremer Herausforderungen. Wir haben unter Beweis gestellt, dass wir stärker als jemals zuvor sind. Wir sind keine Kompromisse eingegangen und haben die Latte enorm hoch angelegt, was auch immer noch passieren mag. Das Album ist auf jeden Fall mächtig geworden. Jeder Song ist einzigartig, lebt und atmet wortwörtlich. Wartet ab, bis ihr endlich den Rest zu Ohren bekommt...“

Photo Credit: Dave Tavanti
Photo Credit: Dave Tavanti

Bestellt »Veleno« jetzt vor:

www.nuclearblast.com/fleshgodapocalypse-veleno

 

»Veleno« wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:

- DIGI (CD+BLU-RAY) + PATCH

- DIGI (CD+BLU-RAY)

- JEWELCASE-CD

- 2LP (SCHWARZ, GRAU)

- DIGITAL DELUXE (INKL. INSTRUMENTALVERSION DES REGULÄREN ALBUMS)

- DIGITAL

 

»Veleno« - Tracklist:

 

CD

01. Fury

02. Carnivorous Lamb

03. Sugar

04. The Praying Mantis' Strategy

05. Monnalisa

06. Worship and Forget

07. Absinthe

08. Pissing On The Score

09. The Day We’ll Be Gone

10. Embrace The Oblivion

11. Veleno

Bonustracks (DIGI, DIGITAL und DIGITAL DELUXE)

12. Reise, Reise (RAMMSTEIN-Cover)

13. The Forsaking (Nocturnal Version)

 

Photo Credit: Dave Tavanti
Photo Credit: Dave Tavanti

»An Evening in Perugia« (Bonus-Blu-ray) - Tracklist:

 

01. Marche Royale

02. In Aeternum

03. Healing Through War

04. Cold As Perfection

05. Minotaur (The Wrath Of Poseidon)

06. Gravity

07. The Violation

08. Prologue

09. Epilogue

10. The Fool

11. The Egoism

12. Syphilis

13. The Forsaking


 

 

Die Tracklist der acht neuen Songs inklusive eines BATHORY Covers lesen sich wie folgt:

 

1. Reinventing Evil

2. Back From The Dead

3. Sniff The Blood

4. Sign of the Reaper

5. I Am The Beast

6. Grave Digger

7. Plasmodium Nocturnus

8. Rise And Reign

9. Satan My Master (Bathory Cover)

07.03.2019: OKKULTIST mit brandheißem Video am Start

 

Am 15.03.2019 kommt das Debüt Album "Reinventing Evil", der bösartigen female fronted New Black/Death Metaller OKKULTIST via Alma Mater Records, dem neu gegründeten Label von Fernando Ribeiro  (MOONSPELL), auf den Markt. Vorab hauen die portugiesischen Okkultisten ihren nächsten Appetizer in Form des Videos zum vierten Track "Sign of the Reaper" raus.



26.02.2019: DER ROTE MILAN - neues Interview auf LACK OF LIES

 

DER ROTE MILAN - Interview zu "Moritat" mit Gitarrist I und Sänger III vom 31.01.2019

 

- davon sich nicht als Künstler zu beschränken, der Freiheit im Geiste, den Leiden des Krieges, aber auch von der Hoffnung, ohne die man in solchen Zeiten verloren ist -

 

Am 01.02.2019 erschien das Zweitwerk des Trierer Sündenpfuhls DER ROTE MILAN, über deren selbst gegründetes Label Unholy Conspiracy Deathwork. Die Second Wave Black Metaller haben mit "Moritat" ein bemerkenswertes Album geschaffen, das von epischen Passagen bis zu brutalen Blast- und Wutausbrüchen jegliche Bandbreiten bedienen kann. Der eher traditionell gehaltene, überwiegend harsche Black Metal, der sich dem Auditorium durchaus von einer atmosphärisch zugänglichen Seite nähert, kommt dabei ohne viel Schnickschnack aus. Den Songs wohnt etwas Erhabenes, Anmutiges inne, das sich mit jedem neuerlichen Durchgang immer weiter öffnet und öffnet. "Moritat" macht Tod, Kälte, Leid, Hunger, Krieg, Seuchen und die damalige Zeit ein Stück weit erfahrbar...all das umgibt eine ganz spezielle Aura. In deutsches Textgewand gehüllt, beschäftigt sich der neue Studio-Kadaver in der Hauptsache mit den Wirren des Dreißigjährigen Krieges (1618 – 1648), seinen Auswirkungen auf die Geschichte, sowie dem wohl bekanntesten Räuber der deutschen Geschichte, dem „Schinderhannes“. Wie schon der Bandname andeutet, begreift DER ROTE MILAN die feuchtkalte Architektur seiner Musik als künstlerische Freiheit mit lokalem Bezug. Grund genug, dem Pfälzer Zirkel der Dunkelheit ein wenig auf den Zahn zu fühlen.

 

Hier geht's zum kompletten DER ROTE MILAN - Interview zu "Moritat"!


22.02.2019: AENIMUS veröffentlichen Lyric Video zu 'Eternal' feat. Sims Cashion

 

Mit einem prall gefüllten Arsenal an technischen Skills und bereit diese auf die Welt loslassen, veröffentlichen die aus der Bay Area stammenden AENIMUS heute stolz ihr zweites Album »Dreamcatcher« über Nuclear Blast Records.

 

Zur Feier des Tages enthüllt die Band auch das Lyric Video zum Song 'Eternal' feat.Sims Cashion, das ihr euch nebenstehend ansehen könnt:


AENIMUS kommentieren "Wir freuen uns, endlich unser zweites Album »Dreamcatcher« zu veröffentlichen. Es ist viel Zeit seit unserem ersten Album »Transcend Reality« 2013 und dass wir unser Werk mit euch teilen können, ist ein unglaubliches Gefühl. Wir sind sehr stolz auf »Dreamcatcher« und was wir mit dieser Platte erreicht haben und hoffen, dass ihr sie auch alle mögen werdet. Genießt unsere neueste Single und Lyric Video 'Eternal' und besucht uns auf einer unserer Shows in den nächsten zwei Monaten."


21.02.2019: CRYSTAL LAKE zaubern neue Video aus dem Hut

 

Für die endgültige Erschließung des weltweiten Marktes letztlich beim amerikanischen Independent/Metalcore/Rock Label Sharptone Records (einem Sublabel von Nuclear Blast mit Sitz in Los Angeles, Kalifornien) angekommen, veröffentlichten die exaltierten Sci-Fi Coreler CRYSTAL LAKE am 15.02.2019 mit "Helix" ihre bereits fünfte Stahlzentrifuge. Die Japan Neo Core Weirdos spielen jedoch einen interessanten Mix aus extravaganten Metalcore Klängen, modernen Computersounds, hart angeschlagenen Gitarren, bösefiesem, polyrhythmischem Drumming, extremem Hardcore Shouting, wie auch ansprechendem Klargesang und kreieren so ihren unvergleichlichen CRYSTAL LAKE Japan Style.

 

Checkt das neue Video zu "Devilcry" hier:

 

Sänger Ryo Kinoshita meint dazu:

“It's a sad song. We wanted to describe musically how our perception of death changes as technology and science make progress. I was lyrically inspired by Kübler-Ross's the five stages of grief. At first, we can't accept the death of loved ones, but the time surely comes when we have to accept it.”




21.02.2019: WHITECHAPEL mit neuem Video am Start

 

Am 29. März 2019 werden WHITECHAPEL mit ‘The Valley’ ihr siebtes Album via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen weiteren Einblick auf ‘The Valley’ bietet das Video zu ‚When A Demon Defiles A Witch‘ (Regisseur: Mathis Arnell).

Die Scheibe wurde wieder von Mark Lewis (Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder) produziert und enthält ein Artwork aus dem Branca Studio.



16.02.2019: SISTERS OF SUFFOCATION posten neues Video

 

Unsere hölländischen Nachbarn SISTERS OF SUFFOCATION haben mit "The Machine" ein neues Official Video in den Brainconverter Namens Internet geworfen. Das neue Album "Humans Are Broken", der ehemaligen All-Girl Band erscheint am 01.03.2019 über Napalm Records.

 

Lasst euch nun von "The Machine" wegfegen: 



Photo Credit: Anne Swallow
Photo Credit: Anne Swallow

15.02.2019: MEMORIAM arbeiten an neuem Album

 

Die Old School-Death Metaller MEMORIAM  arbeiten derzeit am Nachfolger des sehr erfolgreichen »The Silent Vigil« Album aus dem Jahr 2018. Die Band hat sich kürzlich zusammen mit Produzent Russel Russ (NAPALM DEATH, DIMMU BORGIR, AT THE GATES, AMORPHIS etc). in den Parlour Studios in Kettering (UK) eingefunden, um das neue Album aufzunehmen.

 

Die Band kommentiert:

"So here we are on our second week of recording our third album at Parlour Studios with the infamous Russ Russell at the desk. Personally we think this is the album people wanted to hear from us when we set out with Memoriam, a big gritty production, aggressive vocals and music and a few curveballs thrown in to keep the grey matter active! In hindsight it feels like the previous two albums were a preparation for this one. Our most satisfying work personally to date. We hope you feel the same once you get to hear it. Anyway, onwards with the recording"

 

Das Album soll im Sommer 2019 veröffentlicht werden.

Weitere Infos gibt es in Kürze - seid gespannt!



15.02.2019: ALIEN WEAPONRY - Video reminder

 

Es ist schon etwas länger her, dass ich dieses grandiose Video der neuseeländischen Thrash/Alternative/Groove Metaller ALIEN WEAPONRY "entdeckt" habe. Aber es ist immer wieder sehenswert!

 

Checkt "Kai Tangata" hier:



15.02.2019: ASOMVEL kündigen neues Album an

 

Die britischen Heavy Rocker ASOMVEL kündigen ihr neues Album "World Shaker" für den 03.05.2019 über ihr neues Label Heavy Psych Sounds an.

 

Die Jungs sind fresh und erinnern mich ein wenig an MOTÖRHEAD...coole, aufstrebende Band...the world is yours!

 

Checkt das Video zum neuen Track "True Believer":



15.02.2019: MĀRA...kleine Perle...kürzlich entdeckt.

 

New Metal aus Lettland. MĀRA sind schon ein ordentliches Pfund! Review zur Debüt EP "Therapy For An Empath" demnächst hier auf LACK OF LIES...!!!

 

Checkt vorab deren Official Video zu "Label Me Insane":




07.02.2019: OKKULTIST veröffentlichen Lyric Video

 

Knapp einen Monat müssen sich die Fans der portugiesischen female fronted blackened Deather OKKULTIST noch gedulden, denn erst am 15.03.2019 hauen die Iberer ihr erstes Teufelswerk "Reinventing Evil" via ALMA MATER Records raus.

 

Mit der Veröffentlichung ihres Lyric Videos zu "I Am The Beast" geben sie einen weiteren kleinen Vorgeschmack auf ihr anstehendes Album. Checkt das Video hier:



30.01.2019: OZZY OSBOURNE sagt Konzerte in Europa ab

 

Ozzy sieht sich gezwungen, die gesamte britische und europäische Etappe seiner „NO MORE TOURS 2“ -Tour auf ärztliche Anordnung zu verschieben.

 

Dies folgt der gestrigen Ankündigung, dass OSBOURNE die ersten vier Termine der Tour wegen der Grippe verschoben hat. Nach einem erneuten Besuch bei seinem Arzt wurde bei OSBOURNE eine schwere Infektion der oberen Atemwege diagnostiziert, die sich nach Ansicht des Arztes zu einer Lungenentzündung entwickeln könnte, da die Live-Auftritte physisch sind und ein ausgedehnter Reiseplan in ganz Europa in rauen Winterbedingungen vorliegt.

 

Ozzys Statement hierzu:

“I’m completely devastated for having to postpone the European leg of my tour. It just seems that since October everything I touch has turned to shit. 

First the staph infection in my thumb and now coming down with the flu and bronchitis. I want to apologize to all of my fans who have been so loyal over the years, my band, my crew and to Judas Priest for letting you all down. However, I promise the tour with Judas Priest will be completed. It’s being rescheduled right now to start in September. Again, I apologize to everyone. God Bless. Love you all, Ozzy.”

 

Neue Dates mit JUDAS Priest voraussichtlich im September!


29.01.2019: MALEVOLENT CREATION veröffentlichen Video zu "Release The Soul"

 

Der 13. Rundumschlag, den die US Amerikaner MALEVOLENT CREATION aus Fort Lauderdale, Florida signifikanter Weise auf den Namen "The 13th Beast" getauft haben, zeigt die US Boys mit Sänger und Saitenhexer Lee Wollenschlaeger (THRONE OF NAILS, IMPERIAL EMPIRE), Tieftöner Josh Gibbs, Fellpeiniger Philip M. Cancilla, sowie Mitbegründer und Sechsaiter Phil Fasciana in einem nahezu komplett neuen Besetzungsgewand.


Am 07.07.2018 verstarb On/Off-Sänger und Gründungsmitglied Bret Hoffmann im Alter von gerade mal 51 Jahren nach einer Darmkrebserkrankung, die man zwei Jahre zuvor bei ihm diagnostiziert hatte. Bereits ein Jahr zuvor gab er das Mikro aufgrund seiner Erkrankung an den, in Bloemfontein (Südafrika) geborenen Lee Wollenschlaeger ab...

 

Lest das komplette "The 13th Beast" Review auf LACK OF LIES!



Streetdate: 25.01.2019 / Season of Mist
Streetdate: 25.01.2019 / Season of Mist

29.01.2019: INSANITY ALERT streamen kürzlich erschienenes full-length "666-Pack"

 

Die Österreicher Thrashbarden streamen ihr Komplettwerk "666-Pack", welches am 25.01.2019 via Season of Mist veröffentlicht wurde.

 

Die dritte Vollwertkost "666-Pack", der durchgeknallten Party'n'Drinking Punk/Thrasher INSANITY ALERT aus Innsbruck, besticht erneut durch ihre 80ies Thrash Attitüde in modernem Soundgewand. Die Tiroler Spaßbarden, die sich im Jahre 2011 zu einem durchaus ernstzunehmenden Revolting Crossover Quartett formierten, klingen dabei wie ein Hybrid aus NUNICIPLA WASTE, JANE'S ADDICTION und den frühen BEASTIE BOYS auf Speed. Ihre deftige und arschtight gezockte Beer'n'Fun Partymucke gibt dem Auditorium dabei mächtig was auf die Mütze. Als Einflüsse nennt die Österreichische Thrash Büchse dann auch S.O.D., DRI, SUICIDAL TENDENCIES, BONES BRIGADE, MUNICIPAL WASTE, ANTHRAX, SLAYER, METALLICA, TOXIC HOLOCAUST und NUCLEAR ASSAULT.

Dass die Jungs ihr Handwerk verstehen, haben sie spätestens seit ihrem selbstbetitelten Erstlingswerk aus dem Jahr 2014 eindrucksvoll unter Beweis gestellt...

 

Hier checkt ihr das komplette "666-Pack" Review auf LACK OF LIES!



24.01.2019: OKKULTIST veröffentlichen Titeltrack

 

Das portugiesische Death Metal Beast OKKULTIST hat die Veröffentlichung seines heiß ersehnten Debüt Albums "Reinventing Evil" für den 15.03.2019 angekündigt. Das satanische Hassregiment um die charismatische Demoness Beatriz Mariano hat nun den Titeltrack zu "Reinventing Evil" rausgehauen.

 

Checkt den Track nebenstehend:



20.01.2019: FESTERDAY - neues Interview auf LACK OF LIES

 

FESTERDAY - Interview zu "Iihtallan" vom 10.01.2019 mit Sänger Kena Strömsholm und Gitarrist

Timo Kontio

 

- davon zu viel Zeit mit den Toten zu verbringen, ein Teil dieser Welt zu sein, auf die jemand scheißt und von Musik, die auf gutem Riffing und Groove basiert -

 

Das finnische Old School Death Metal Quintett FESTERDAY hat mit seinem Debüt Album "Iihtallan" einen meisterlichen Output, vollgepumt mit rohem Durchsetzungsvermögen an den Start gebracht. Auch wenn oder gerade weil die Totengräber aus Pietarsaari erst ganze 30 Jahre nach ihrer Bandgründung mit ihrem full-length Erstschlag um die Ecke kommen, kommt man aus dem Staunen kaum noch heraus. FESTERDAY grooven und sägen, im doomigen Boss HM-2 Knuspermantel, was das Zeug hält und stehen ihren Vorbildern aus den 80er/90er Jahren in kaum etwas nach. Trotz der eng gesteckten Genregrenzen bindet "Iihtallan" viel Moderne Momente in sein musikalisches Grundgerüst ein. FESTERDAYs Death Metal spielt sich zwar unüberhörbar im rauen Oldschool Milieu ab, weiß aber durchgehend zu überzeugen und boxt so manchen Luschi von der Gasse. Was braucht es da noch mehr Argumente für ein E-Mail Interview mit der finnischen Death Metal Armada...

 

Hier geht's zum kompletten FESTERDAY - Interview zu "Iihtallan"!



16.01.2019: UNE MISÈRE UNTERSCHREIBEN BEI NUCLEAR BLAST und VERÖFFENTLICHEN VIDEO ZU 'DAMAGES'

 

LACK OF LIES meint: unbedingt anchecken!!!

 

Die isländischen Brutalos UNE MISÈRE haben einen Vertrag mit Nuclear Blast Records geschlossen.

 

UNE MISÈRE dazu: "As a band we are more than excited to be signing with a label that has hosted many bands that we have listened to and loved since we started listening to heavy music. This signing will serve as a jump start to what 


we aim to achieve - We are nothing but humble for the opportunity and excited for what the future holds. This signing marks the beginning of a cooperation that everyone will know of. We aim for the world, and Nuclear Blast is going to help us get it."

 

Anlässlich der Vertragsschließung veröffentlicht die Band zudem das Musikvideo zum Song 'Damages' Der Song wurde mitLeifur Örn Kaldal Eiríksson in den Lightweight Studios aufgenommen, von Sky Van Hoff gemischt und von Svante Forsbäck gemastert. Das Video wurde von Amy Haslehurst gedreht.

 

Die Band über den Song: "'Damages' is about being at your breaking point. It is about being at the very edge and falling over. 'Damages' is about facing the fact that mental diseases may never be cured; although the person can get better, one may never be fully rid of it. Depression, anxiety, addiction and so forth - they will always be there. The shadows - they will always be there. They will follow you - into the grave."

 

UNE MISÈRE wurden im April 2016 von einem Kollektiv von sechs Künstlern gegründet, die sich zusammengefunden hatten, um wirklich harte Musik zu spielen. Jedes der Mitglieder war zuvor bereits in Hardcore-Bands aktiv, bis sie sich nun zusammengeschlossen hatten, um Musik zu schreiben, die Inspiration aus Islands düstersten und feindseligsten Aspekten zieht. Nach nur einem Jahr als Band, legte man 2017 richtig los und spielte einige Konzerte, darunte auch den lokalen Wacken Metal Battle, der auch gewonnen wurde und schlussendlich zu einem Gig auf dem renommierten Festival führte. Dazu erschien im gleichen Jahr das erste Mix-Tape »010717«, was gleichzeitig auch der Veröffentlichungstermin war. Des Weiteren schlug man mit einem Auftritt auf dem bekannten Isländischen Eistnaflug-Festival hohe Wellen. Im Rahmen des Festivals spielte die Band ganze drei Shows - besonders beeindruckend: das Konzert an einem Pizza Stand, das ihren Namen im isländischen Hardcore/Metal-Untergrund etablierte. 2018 steckte das Sextett nicht zurück, spielte Shows auf den Roadburn und Bloodshed Festivals und tourte durch Europa.

 

UNE MISÈRE werden 2019 mit Vollgas vorauspreschen. Auftritte auf dem Summer Breeze und Metal days sowie weiteren Festivals sind bereits angekündigt. Das explosive Kollektiv ist bereit, der Welt zu zeigen, wie sehr ihr Sound Grenzen auszuloten vermag.

 

UNE MISÈRE sind:

Jón Már Ásbjörnsson - Vocals

Finnbogi Örn Einarsson - Guitar and vocals

Fannar Már Oddsson - Guitar and vocals

Gunnar Ingi Jones - Guitar

Benjamín Bent Árnason - Drums

Þorsteinn Gunnar Friðriksson - Bass

 

Checkt die aktuellen UNE MISÈRE Europa Tourdates!


Photo Credit: Lala photography at JoLi Studios
Photo Credit: Lala photography at JoLi Studios

16.01.2019: DEVILMENT enthüllen offizielles Live-Video zu 'Hell At my Back'

 

Witch County's Schrecken DEVILMENT - angeführt vom gnadenlosen Frontmann Dani Filth - haben ein offizielles Live-Musikvideo für den Song 'Hell At My Back' veröffentlicht, der letztes Jahr während ihrer Show beim Bloodstock Open Air Festival aufgenommen wurde. Seht euch das Video weiter unten.

 

Die Band kommentiert: "Das Live Video für 'Hell At My Back’ wurde während Devilment’s Show auf dem Bloodstock 2017 aufgenommen, was wirklich ein großartiges Konzert auf einem großartigen Festival war. Wit hatten einen ganz schönen Tumult auf dem Bloodstock in diesem Jahr, mit vielen unvergesslichen Momenten dank einigen Bands und Freunden zwischen vielen alkoholischen Drinks. Es war auch tatsächlich das letzte Konzert für sowohl Lauren als auch Nick, die die Band nur wenig später in Freundschaft verlassen haben, aufgrund von Verpflichtungen in der 'wirklichen' Welt.

Photo Credit: Lala photography at JoLi Studios
Photo Credit: Lala photography at JoLi Studios

'Hell At My Back' ist ein Vorbote für unseren bevorstehenden Auftritt auf dem diesjährigen HRH Metal III. Im Text wird der Protagonist des Songs durchgehend von seiner Vergangenheit heimgesucht, von den Schrecken gejagt, denen er schon seit ewiger Zeit gegenübersteht. Schreckliche Dinge, die er im namen der Liebe getan hat. Aber es ist genauso ein Lied des Widerstandes, darüber, dem Unvermeidlichen zu trotzen, über den endlosen Kampf des 'Seins'. Darüber, sich dem klammernden Griff der Hölle zu entziehen".

 

DEVILMENT, der zweite Tummelplatz für Kesselpfeife Dani Filth (CRADLE OF FILTH) ist eine Symphonic Groove Horror Black Thrash Metal Band aus Ipswich, Suffolk, die im Jahre 2011 von Gitarrist Daniel J. Finch, der allerdings nicht mehr mit von der Partie ist (angeblich während eines religiösen Deliriums) gegründet wurde. Das poetische Grusel, Horror und Okkultismus Image der Briten passt wie die Faust auf’s Auge ihrer interessanten, eingängigen und spannend inszenierten, schrecklich schönen neun neuen Kompositionen. Ihre zweite Schwarzwurzel-CD „II-The Mephisto Waltzes“ schraubt sich, in der regulären Version 49:41 Minuten lang, bis in die hintersten Winkel der Gehirnwindungen. Wieder einmal hat man schaurig schöne, düstere Sounds erschaffen, ein paar extravagante Ideen in den Gesamtsound einfließen lassen und für ein facettenreiches Ambiente gesorgt.

Hier checkt ihr das komplette DEVILMENT - II-The Mephisto Waltzes Review auf LACK OF LIES!



16.01.2019: WHITECHAPEL veröffentlichen dritte Single

 

Einen weiteren Einblick auf 'The Valley' bietet die neue Single 'Third Depth', die man sich nebenstehend reinziehen kann: 

 

'The Valley' ist unverkennbar WHITECHAPEL, zeigt aber auch die fortlaufende Evolution der Band, die bislang jeden neuen Release ausgezeichnet hat. "Sound-wise, it's all over the place," sagt Bozeman. "Es gibt Aggression, aber dann wirst du auch von ominösen, emotionalen Gitarrenriffs getroffen. Es ist böse, dann aber auch sanft und einladend. Ein Wirbelwind an Emotionen durch und durch!"



15.01.2019: MALEVOLENT CREATION veröffentlichen dritten Track

 

Die Brutal Florida Death Metaller MALEVOLENT CREATION bringen am 18.01.2019 mit „The 13th Beast“ ihr dreizehntes Brachialwerk via Century Media auf den Markt. Vorab veröffentlichen die US Boys mit „Release the Soul” einen weiteren Track des Albums. Checkt den Brutalotrack hier: 



Photo Credit: Tim Tronckoe
Photo Credit: Tim Tronckoe

12.01.2019: LEGION OF THE DAMNED - Interview online

 

Interview zum siebten blackened Thrash/Death Studioinferno "Slaves of the Shadow Realm" vom 07.01.2019 mit Sänger Maurice Swinkels 

 

- von einer gut geölten Maschine, einem Auftritt im Libanon und einer großen Ehre abermals für das Wacken Festival gebucht zu sein -

 

Nach einer fünfjährigen Pause, melden sich die Niederländer LEGION OF THE DAMNED mit ihrem siebten Vernichtungskrieg "Slaves of the Shadow Realm" an der Thrash- und Death Metal Front zurück. Der "Ravenous Plague" Nachfolger, der ebenso, wie fast alle vorherigen Alben von Freund und Langzeitproduzent Andy Classen in dessen Stage One Studio zu Borgentreich/Bühne (in Nordrhein-Westfalen) produziert wurde, hat es einmal mehr gewaltig in sich. Die Legion der Vedammten hat ein zeitgemäßes Hammeralbum voller Aggressivität, kompromissloser Härte, sowie einem enormen Durchsetzungsvermögen geschaffen, dabei aber auch die melodiösen Passagen nicht außer Acht gelassen und trotzt der temporeichen Gangart nicht auf Zugänglichkeit verzichtet. Natürlich war es da an der Zeit für ein E-Mail Interview mit Brüllmaschine Maurice Swinkels...

 

Hier checkt ihr das komplette LEGION OF THE DAMNED Interview vom 07.01.2019!


Photo Credit: Jonas De Kooning
Photo Credit: Jonas De Kooning

11.01.2019: LEMURIA veröffentlichen neues Video

 

Die Symphonic Black Metal Band LEMURIA aus Belgien hat ein Lyric Video zur neuen Single "Deceptive Hibernation" veröffentlicht, das man sich weiter unten ansehen kann.

 

Es folgt auf das offizielle Video zur 1. Single "A Plague Upon The Land", die vor gut 4 Wochen veröffentlicht wurde und desen Video hier verfügbar ist.

 

Beide Songs stammen vom kommenden Album "The Hysterical Hunt" - gemischt und gemastert von Yarne Heylen - das am 18. Januar bei Massacre Records erscheint und Gastvocals von Alexandra Kastrinakis (Daedric Tales) beinhaltet und auf dem der belgische Schauspieler Herbert Flack als Erzähler fungiert.

 

LEMURIA erzählen euch eine längst vergessene Geschichte über Angst und Monstrosität! "The Hysterical Hunt" ist ein außerordentlich abwechslungsreiches Album: Von wütendem Black Metal bis zu epischen Zwischenspielen ist alles vertreten. Das Album ist als CD, Stream und Download erhältlich und kann hier bestellt werden: https://lnk.to/thehystericalhunt

 

Die Record Release Show wird am 15.02.2019 im JH Vizit in Wilrijk, Belgien, stattfinden.

Deceptive Hibernation:

A Plague Upon The Land:




AENIMUS
AENIMUS

05.01.2019: AENIMUS veröffentlichen ihre zweite Single 'The Dark Triad'

 

Mit einem prall gefüllten Arsenal an technischen Skills und bereit, diese auf die Welt loszulassen, kündigen die aus der Bay Area stammenden AENIMUS stolz ihr zweites Album »Dreamcatcher« an, das am 22. Februar über Nuclear Blast Records veröffentlicht wird. Heute präsentiert die Band ihre zweite Single 'The Dark Triad'.

 

Gitarrist Sean Swafford erklärt hierzu: "'The Dark Triad' basiert auf der Geschichte von 'Schweigen Der Lämmer' und den Prozess, in dem Clarice versucht, Hannibal zu verstehen. Sie versucht seine Störung zu kategorisieren mit Hilfe der Dunklen Triade der Psychologie, Narzissmus, Machiavellianismus und Psychopathie. Dennoch entspricht Hannibals Zustand keinem, den sie je zuvor erlebt hat, und somit gelingt es ihm, sie zu manipulieren."

 

Hört euch den Track nebenstehend an:

Bestellt »Dreamcatcher« hier vor: nuclearblast.com/aenimus-dreamcatcher

Bestellt das Album digital vor, um 'Before The Eons' und 'The Dark Triad' sofort zu erhalten!

Sichert euch das Album schon jetzt via Spotify: http://nblast.de/AenimusDreamcPreSave

 

»Dreamcatcher« ist ein Konzeptalbum, das stark von Horrorgeschichten und -filmen wie »It«, »The Shining«, »Hannibal Lecter« und »The Dead Zone« beeinflusst wurde. Es wurde von der Band selbst aufgenommen, während Jamie King (BTBAM, THE CONTORTIONIST) für Mix und Mastering zuständig war. Zudem enthält die Platte Gastauftritte von Mike Semesky (INTERVALS, THE HAARP MACHINE), Jamie Hanks (I DECLARE WAR), Brian James (FALLUJAH), Sims Cashion und Leonardo Guzman.

 

»Dreamcatcher« wird als CD im Jewelcase, auf Vinyl (schwarz) sowie digital erscheinen.

 

»Dreamcatcher« - Tracklist:

01. Before The Eons

02. Eternal

03. The Ritual

04. My Becoming

05. The Dark Triad

06. Between Iron And Silver             

07. The Overlook

08. Caretaker

09. Second Sight

10. Day Zero

11. Dreamcatcher

The Dark Triad:

 

Before The Eons:



22.12.2018: LACK OF LIES - Weihnachtsgrüße

 

Ein ereignisreiches Jahr, mit vielen musikalischen Highlights, neigt sich dem Ende zu.

 

Ich hoffe ihr hattet und habt viel Spaß mit extremer Musik aus der Konserve, auf Konzerten oder Festivals, krassen Büchern und meiner bescheidenen Seite.

 

Ich möchte mich bei all denjenigen bedanken, die mich unterstützen und mir die Treue halten.

 

Ich wünsche euch allen ein frohes Fest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.


21.12.2018: LACK OF LIES - Top 10 Alben 2018

1. ANAAL NATHRAKH - A New Kind Of Horror (94/100)

2. MEMORIAM - The Silent Vigil (93/100)

3. ACÂRASH - In Chaos Becrowned (93/100)

4. SINSAENUM - Repulsion For Humanity (92/100)

5. LIK - Carnage (92/100)

6. EISREGEN - Fegefeuer (92/100)

7. THE CROWN - Cobra Speed Venom (91/100)

8. RISE OF THE NORTHSTAR - The Legacy Of Shi (91/100)

9. KATAKLYSM - Meditations (91/100)

10. EISREGEN - Satan liebt dich (91/100) 


19.12.2018: DIE APOKALYPTISCHEN REITER kündigen zum Toustart Video zu 'Herz In Flammen' an

 

Kurz vor dem Start der "Schrei!nachten-The Xmas Tour" werden DIE APOKALYPTISCHEN REITER ein neues Video zum Song 'Herz In Flammen' veröffentlichen.

Dafür hat die Band eine Videopremiere auf YouTube eingerichtet. Am 19. Dezember 2018 um 18 Uhr wird das Video online gehen.

Während der Premiere steht Bassist Volk-Man den Fans im Live-Chat Rede und Antwort.

 

Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen. Direkt zur YouTube Premiere von 'Herz In Flammen' geht es weiter unten...

 

Die Reiter kommentieren: »"Herz In Flammen" ist einer unserer Lieblingssongs und wenn wir ihn spielen, dann herrscht immer eine sehr spezielle Magie, eine besondere Verbindung zwischen dem Publikum und uns. Wir haben viele Festplatten gesichtet, die dieses Jahr gefüllt wurden und herausgekommen ist ein sehr persönliches und berührendes Video.  Wir sagen danke für diese Hammerjahr, für all die unvergessenen großen und kleinen Momente vor, hinter und auf der Bühne. Wir feiern noch etwas weiter und wenn auch du dabei sein willst, dann schau zu den "Schrei!nachten" Konzerten vorbei. All for one and one for all – We are Reitermaniacs!«

»Schrei!nachten - X-Mas Festival Tour 2018«

 

DIE APOKALYPTISCHEN REITER w/ DESERTED FEAR & CYPECORE

 

21.12. Oberhausen - Turbinenhalle

22.12. Osnabrück - Hyde Park

27.12. Andernach - JUZ Live Club

28.12. Stuttgart - LKA Longhorn

29.12. Leipzig - Haus Auensee

 

Präsentiert von:

Metal Hammer, Legacy, metal.de, Noizetimes, musix, Extratours Konzertbüro, Nuclear Blast

 

Tickets: http://bit.ly/DAR-eventim-global



19.12.2018: Horror Pain Gore Death hauen 34 Track FREE Sampler raus

 

Das Label Horror Pain Gore Death Productions ist stolz darauf, das ganze Jahr 2018 im Überblick vorzustellen: 34 Track FREE Bandcamp Sampler!

 

Einfach auf der Bandcamsite unter dem Link: hpgd.bandcamp.com/album/hpgd-2018-full-year-in-review-34-track-free-sampler auf "Digital Album" klicken und "$ 0" oder aber auch mehr eingeben.

 

Der Sampler bietet mehr als 1 Stunde und 58 Minuten Musik von folgenden Künstlern:

 

VIOLENT OPPOSITION

SCAPHISM

OBSCENE

BELDAM

RUIN

SYNAPSE MISFIRE

MENTAL COMA

HUMAN COMPOST

ADVENT OF BEDLAM

VHS

MAGGOT CASKET

ABSCESS

DAGGRA

BLASPHEMOUS

PINK MASS

ELBOW DEEP

Streetdate: 17.12.2018 / Horror Pain Gore Death (Free Sampler)
Streetdate: 17.12.2018 / Horror Pain Gore Death (Free Sampler)

MENTORS

ARCHAEOBEAST

RETORTION TERROR

TERRANAUT

CHAOSOPHY

SACRIFICIAL BLOOD

TRAITOR

TREASONIST

NO/MÁS

INVIDIOSUS

BLOOD OF THE WOLF

COATHANGER ABORTION

SACRIFICIAL SLAUGHTER

ROTTENNESS

FLESHREAPER

POUGHKEEPSIE

STRANGULIATORIUS

CRACK HOUSE


19.12.2018: MALEVOLENT CREATION posten neues Videomaterial

 

MALEVOLENT CREATION veröffentlichen das Video für die neue Single "Decimated". Am 18. Januar 2019 wird MALEVOLENT CREATION sein neues Studioalbum „The 13th Beast“ veröffentlichen, das ein neues Line-Up mit P.M. Cancilla (Schlagzeug), Josh Gibbs (Bass), Phil Fasciana (Gitarre) und Sänger / Gitarrist Lee Wollenschlaeger zeigt.

 

Checkt das nicht ganz jugendfreie Video zu "Decimated" hier: 



Streetdate: 15.03.2019 / Alma Mater Records
Streetdate: 15.03.2019 / Alma Mater Records

16.12.2018: OKKULTIST geben Release Details zu "Reinventing Evil" bekannt!

        

OKKULTIST, die portugiesischen Death Metal Aufsteiger, werden im März ihr Debüt Album Reinventing Evil veröffentlichen. Das Album wurde von niemand geringerem als Pedro Paixão von MOONSPELL sowie der Band produziert, aufgenommen wurde das Death Metal Biest in den Poison Apple Studios in Lissabon, für das Mastering heuerte die Band Tue Madsen (Meshuggah, Moonspell, The Haunted) an. 8 brutale Hassklumpen erwarten uns auf Reinventing Evil, welches am 15. März 2019 auf MOONSPELL Fernando Ribeiro's Label ALMA MATER RECORDS erscheinen wird. Das Album kommt in 2 verschiedenen limitierten Digipack Editionen, die Deluxe Version samt abweichendem Artwork wird ein Bathory Cover zum Song 'Satan is my Master' enthalten. Des weiteren liest sich die Tracklist des Bösen wie folgt:

 

"Reinventing Evil" Tracklist:

1. Reinventing Evil

2. Back from the Dead

3. Sniff the Blood

4. Sign of the Ripper

5. I am the Beast

6. Grave Digger

7. Plasmodium Nocturnus

8. Rise and Reign

 

Das Cover Artwork wurde von Frontfrau Beatriz Mariano entworfen. Am 22.12. soll zudem ein erster Song aus dem kommenden Album Reinventing Evil veröffentlicht werden, pünktlich zu Weihnachten werden ebenso Vorbestellungen der Platte auf Alma Mater Records möglich sein und weitere vielversprechende News zu OKKULTIST folgen.

        

Erst kürzlich äußerste sich der MOONSPELL Sänger und ALMA MATER RECORDS Boss Fernando Ribeiro zur kommenden Veröffentlichung von Reinventing Evil: “After listening to the rough mixes of what will become Reinventing Evil, I am more certain than ever that it was a very good move for Alma Mater Records to sign Okkultist and handle their debut album. They are the kind of band the Portuguese scene needs: talented, young, focused and just fucking brutal. Portuguese Death Metal has never sounded so exciting in my ears so we can’t wait to release this beast upon you and help you to reinvent evil together with this amazing Portuguese talent."

 

OKKULTIST gründeten sich 2015, zwei Jahre und zahlreiche Shows später, erschien die Debüt EP 'Eye Of The Beholder' in Eigen-Regie. Mit Erfolg, die EP verkaufte sich innerhalb kürzester Zeit restlos aus. OKKULTIST konnten sich seither vor allem Live unter Beweis stellen, so spielte die Band auf Festivals wie dem Mosher Fest oder dem Female Growler United Front in Portugal, und eröffnete für namenhafte Bands wie Entombed AD. Inspiriert von Größen wie Master, Abomination, den frühen Morbid Angel, Death und Dismember, führen OKKULTIST das Erbe der glorreichen 90'er Death Metal Ära in modernem Stile fort. OKKULTIST war die erste Band, die bei Fernando Ribeiro's neuem Label ALMA MATER RECORDS einen Plattendeal ergatterte. Macht euch also bereit für einen Höllenritt durch fieseste, raue Death Metal Klangwelten, wenn OKKULTIST im März 2019 mit Reinventing Evil das Böse auferstehen lassen!


Streetdate: 04.01.2019 / Napalm Records
Streetdate: 04.01.2019 / Napalm Records

14.12.2018: LEGION OF THE DAMNED posten Video zu “Slaves of the Southern Cross”

 

Die zweite Singleauskopplung “Slaves of the Southern Cross”, des siebten Vernichtungskrieges "Slaves of the Shadow Realm" der Death/Thrasher aus Tilburg, Den Bosch, Swolgen und Panningen in den Niederlanden wurde heute veröffentlicht.

 

Sänger Maurice Swinkels sagt über die neue Single:

“Next to “Dark Coronation”, “Palace of Sin” and “Warhounds of Hades”, this is one of my favorite tracks on the album: “Slaves of the Southern Cross”, its heavy as hell and sometimes reminds me of Infernal Majesty, it has a great atmosphere and I cannot wait for the fans to sheer with me “Slaves of the Southern Cross”. For the video we rented the big hall of the Turbinenhalle in Oberhausen and kept it relative ‘simple’, spend the entire day in fire blasters and filmed the band that captures the essence of LEGION OF THE DAMNED: Aggressive and heavy!”

 

Checkt das Video zu “Slaves of the Southern Cross” hier:

 

Ein ausführliches Review zu "Slaves of the Shadow Realm" wird es die Tage hier auf LACK OF LIES geben...so watch out!



14.12.2018: WHITECHAPEL veröffentlichen neue Single "Black Bear"

 

Am 29. März werden die Ceath Coreler WHITECHAPEL ihr siebtes Album "The Valley" über Metal Blade Records veröffentlichen. Gemixt von David Castillo, gemastert von Ted Jensen und erneut von Mark Lewis (Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder) produziert, verweist "The Valley" auf den Teil des Hardin Valley (westlich von Knoxville, Tennessee), in dem Sänger Phil Bozeman groß geworden ist. Vor diesem Hintergrund nähert er sich unaufhaltsam seinem Thema, baut auf allem auf was vorher war und macht deutlich, dass er das überlebt hat, was er ertragen musste und sich nicht scheut, sich selbst damit zu konfrontieren.

"Phil war in seinen Texten in der Vergangenheit ganz offen über Härten, die er in seiner Kindheit durchgemacht hatte und ich glaube, mit dieser Platte haben wir versucht, ein besseres Bild davon zu zeichnen", sagt der Gitarrist Alex Wade, der neben seinen Bandkollegen zu 100% hinter allem steht, was ihr Sänger zu sagen hat. "Ich denke, unsere Musik ist Phils Befreiung aus seiner Vergangenheit. Er kann sie herausholen und darüber sprechen und hoffentlich kann jeder, der die Musik hört und ähnliche Erfahrungen durchlaufen hat, auch etwas Erlösung finden."




12.12.2018: LEMURIA veröffentlichen neues Video

 

Die Symphonic Black Metal Band LEMURIA aus Belgien hat ihr offizielles Video zur neuen Single "A Plague Upon The Land" veröffentlicht - schaut es euch nebenstehend an:

 

Bram Mervillie führte Regie, filmte und editierte das Video. Der Songs an sich ist auch auf dem kommenden Album zu finden, jedoch ist die Video-Version des Songs ein bisschen anders als die Album-Version.

 

"The Hysterical Hunt" wurde von Yarne Heylen im Project Zero Studio gemischt und gemastert.

A Plague Upon The Land:


Niemand geringeres als Kris Verwimp ist für die Gestaltung des Albumartworks verantwortlich. Alexandra Kastrinakis (Daedric Tales) ist als Gastsängerin auf dem Album zu hören und der belgische Schauspieler Herbert Flack fungiert als Erzähler.

 

Das Album wird als CD, Stream und Download erhältlich sein und kann hier vorbestellt werden: https://lnk.to/thehystericalhunt


12.12.2018: FESTERDAY hauen weiteres Videomaterial zu "Iihtallan" raus

 

Die finnischen Totengräber FESTERDAY hauen mit "Kill Your Truth" weiteres Videomaterial zu ihrem full-length Debüt "Iihtallan" raus. Es ist der vierte Track des neuen Albums, das am 04.01.2019 über Season Of Mist kommen wird. Mit der zweistimmigen Aggroperformance, den schweren Gitarren und ihrem abwechlungsreichen Schlagwerk überzeugen FESTERDAY von der ersten Sekunde an. Die Jungs werden in Zukunft sicherlich noch so einiges von sich hören lassen.

 

Ein ausführliches Review zu "Iihtallan" wird es die Tage auf LACK OF LIES geben. So watch out...

 

Checkt das Death/Black/Punk Brett "Kill Your Truth" hier:

 



23.11.2018: OKKULTIST veröffentlichen ihr Debüt Anfang 2019

 

Dass female fronted Death Metal durchaus noch interessante Aspekte liefern kann, beweisen die Portugiesischen Newcomer OKKULTIST. Im Jahre des Herrn 2015 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, hat die blackened Death Metal Armada mit "Eye Of The Beholder“ bislang eine EP veröffentlicht. Das full-length Debüt "Reinventing Evil" kommt Anfang 2019 über Alma Mater Records, dem neu gegründeten Label von Fernando Ribeiro (MOONSPELL). OKKULTIST sind auch die erste Band, die Alma Mater unter Vertrag nahmen. Sicherlich ein lohnender Schachzug, wenn man bedenkt, dass die charismatische Fronterin Beatriz Mariano ihre dämonischen Vokills enorm roh und räudig einsetzt und die Grundausrichtung des blackened Death Metal extrem zum Thrash tendiert.

Produziert wurde das unheilige Kreissägenblatt "Reinventing Evil" von Pedro Paixão (MOONSPELLs Keyboarder und Songwriter). Die Aufnahmen fanden in den Lissabonner Poison Apple Studios, unter der Leitung von Tiago Canadas statt. Soundguru Tue Madsen (ILLDISPOSED, MESHUGGAH, MOONSPELL, THE HAUNTED) ist derzeit mit dem finalen Mix des Albums beschäftigt.

 

Vor knapp einem Jahr haben die Teufelsanbeter mit "Sacred Brutality" echt starkes Videowerk rausgehauen. Checkt das hochgradig infektiöse Material und freut euch auf die Neuerfindung des Bösen.

 

https://www.facebook.com/okkultistband/



23.11.2018: THY ART IS MURDER veröffentlichen brandneue Single "Death Perception"

 

THY ART IS MURDER, Australiens Nummer-1-Export in Sachen Ultrabrutalität, hat heute die brandneue Single "Death Perception" veröffentlicht.

 

Der Song wurde vom langjährigen Mitstreiter Will Putney produziert, gemischt und gemastert.

 

Streaming und exklusive 7" Vinyl (in Europa bereits ausverkauft) gibt es hier: http://nuclearblast.com/taim-deathperception

 

'Death Perception' track list:

Side A

1. Death Perception

Side B

2. No Absolution

 

THY ART IS MURDERs letztes Album 'Dear Desolation' wurde von Will Putney im Graphic Nature Audio in Belleville, New Jersey produziert, engineered, gemischt und gemastert. Das Artwork wurde von Eliran Kantor (HATEBREED, TESTAMENT, ICED EARTH, SODOM) kreiert.

Death Perception:

 

Puppet Master:


 

Slaves Beyond Death:

 

The Son Of Misery: