Photo Credit: Axel Jusseit
Photo Credit: Axel Jusseit

24.05.2018: DEW-SCENTED geben Auflösung bekannt

           

DEW-SCENTED sind Geschichte!

 

Auch die besten Dinge müssen mal ein Ende finden…

 

Und es sind für uns inzwischen über 26 (!) intensive Jahre für die gute Sache namens Thrash Metal gewesen. Trotz diverser Rückschläge haben sich DEW-SCENTED in dieser gesamten Zeit nie aufgelöst oder gar längere Pausen eingelegt. Wir hatten das große Glück, immer wieder mit fantastischen Gelegenheiten auf kreativer Spur gehalten zu werden, hatten dafür auch stets den starken Willen und den Drang nach vorne, der dafür notwendig ist.

 

Alles in allem hatten wir eine sehr lange, eindrucksvolle und inspirierende Reise mit dieser Musik, die wir so lieben. Wir konnten dabei nicht nur unzählige unvergessliche Konzerte auf der gesamten Welt spielen, sondern in diesem Zeitraum auch zehn (!) Alben veröffentlichen! Darüber hinaus haben wir natürlich Unmengen an Freundschaften dank DEW-SCENTED geschlossen. Freundschaften, die sogar weit über die Band und ihre Aktivitäten hinausgehen.

 

Leider ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an welchem wir feststellen müssen, die Band nicht weiter nach vorne pushen zu können. Und ohne komplette und konstante Hingabe werden DEW-SCENTED für uns nicht funktionieren. Das Leben abseits der Band hat sich ja auch weiterentwickelt und entsprechend ist es uns leider nicht mehr möglich, DEW-SCENTED die Aufmerksamkeit und Hingabe zu schenken, die für ein Fortbestehen der Band einfach notwendig ist.

 

Nachdem wir uns diese Fakten eingestanden haben, denken wir, dass es sich besser anfühlt, wenn wir die Band auf vernünftige Art und Weise und mit einem positiven Grundgefühl zu Ende bringen. Wir treten lieber nach unseren eigenen Vorstellungen und mit dem bestmöglichen "conceptual end" (wie halt der Song auf "Issue VI", haha!) ab, bevor wir es dem Zufall oder anderen externen Faktoren überlassen.

 

DEW-SCENTED werden aus diesem Grund eine letzte Rutsche an Konzerten innerhalb der kommenden Monate spielen, bevor wir dann am Samstag, den 6. Oktober ein sehr besonderes, allerletztes Mal auf einer Bühne in unserer alten norddeutschen Heimatstadt Walsrode, im Herzen der Lüneburger Heide, stehen, um dort hoffentlich die Geschichte der Band gebührend und mit vielen Freunden zusammen zu feiern.

 

Wer weiß, vielleicht schaffen wir es auf den letzten Drücker ja noch, ein paar weitere Auftritte in diesem Sommer zu bestreiten, aber nach dem 6. Oktober wird es keine weiteren Aktivitäten für DEW-SCENTED mehr geben, keine weiteren Konzerte und keine Aufnahmen.

 

Wir möchten uns hiermit bei allen bedanken, denen DEW-SCENTED an irgendeinem Punkt der langen Jahre begegnet sind, bzw. deren Interesse und Unterstützung wir bekommen durften. Quasi an alle, die gerade jetzt diese Zeilen hier lesen…

 

Auf professioneller Ebene möchten wir uns bei unserer Plattenfirma Metal Blade sowie bei den vorherigen Partnern Prosthetic, Nuclear Blast, Grind Syndicate, Steamhammer/SPV sowie ihre internationalen Lizenznehmer bedanken, dafür dass sie unsere Musik veröffentlicht und promotet haben.

 

Ein großer Dank und ein "Prost!" geht auch an unsere ehemaligen Mitglieder, Session-Musiker, unsere Kumpels bei anderen Bands, Pressekontakte, Verleger, Booking Agenten sowie an die vielen Veranstalter, die mit uns im Laufe der Jahre kooperiert haben.

 

Wir werden euch hoffentlich alle früher oder später nochmal irgendwo über den Weg laufen!

 

Vergesst nicht, dass die Musik an sich weiterhin dort draußen am Start und für alle von uns verfügbar bleibt. Im Besonderen wenn wir weiterhin die Szene und dabei auch alle jungen, talentierten Bands unterstützen!

 

Und um auch so zu enden, wie wir anfingen, hier ein weiteres Sprichwort: Ende gut, alles gut!

 

DEW-SCENTED

(1992 - 2018)

 

Um die Jungs ein letztes mal auf Tour zu erwischen, solltet ihr eines dieser Dates nicht verpassen:

 

DEW-SCENTED 2018:

SA 23.06.2018 Protzen (Germany) - Protzen Open Air / Sold Out!

FR 24.08.2018 Nucknitz/Bautzen/ (Germany) - Nukstock Open Air

SA 25.08.2018 Wiernsheim (Germany) - Riedler Open Air

FR 05.10.2018 Paderborn (Germany) - Metal Inferno Festival

SA 06.10.2018 Walsrode (Germany) - JZ Mittendrin / Final Show!



15.05.2018: LIK entern mit ihrem neuen Album „Carnage“ die offiziellen deutschen Albumcharts!

 

Zu unser aller Überraschung, haben die Stockholm Death Metaller LIK soeben die offiziellen deutschen Albumcharts auf Position 78 geentert! Gratulation dazu!

 

LIK selbst freuen sich natürlich auch: "Wir fühlen uns geehrt und freuten uns total darüber, als uns diese News erreicht haben. Aber noch wichtiger ist die Bedeutung, denn es zeigt uns, dass old school Death Metal nach wie vor sehr stark ist!“

 

LIK [schwedisch für Leiche(n)/Leichnam] sind eine Todesschwadron aus Stockholm, die seit 2014 auf den, noch längst nicht ausgetretenen Pfaden von THE CROWN, DISMEMBER, AT THE GATES, ENDSEEKER, THE HAUNTED, NIGHTRAGE und BLOODBATH wandelt. „Carnage”, das zweite Death Metal Geschredder der Skandinavier umfasst insgesamt zehn Tracks im schnodderigen HM2-Sound. Hässlich, böse, fies, schnell, technisch und unerbittlich sind wohl die Hauptattribute des höllischen Triumvirats. Ihr modrig-morbider, tiefenverzerrter Sound geht schwer nach vorne und sägt einem auch noch das letzte bisschen Verstand aus dem Schädel. Der brutale SWE-Death, den LIK auf ihrem Zweitschlag abliefern, ist aber auch durchaus als melodisch zu bezeichnen, bisweilen gar eingängig, aber halt auch mächtig flott und auf die Kacke. Absolut auf der Höhe der Zeit, gleichwohl der Tradition verbunden, orientiert man sich am grobschlächtigen, erdigen Klangbild der 90er Jahre und überträgt dieses mit Leichtigkeit in die Neuzeit...

 

Das komplette LIK Review zu „Carnage“, sowie die beiden Videos zu „Dr Duschanka“ und „Celebration Of The Twisted“ findet ihr hier: Klick!


Photo Credit: Anne Swallow
Photo Credit: Anne Swallow

14.05.2018: IMMORTAL zeigen erstes Lyric Video nach über neun Jahren

 

Heute veröffentlichen IMMORTAL den Titeltrack 'Northern Chaos Gods' von ihrem kommenden Album, das am 6. Juli über Nuclear Blast erscheint. Der Song erscheint heute als digitale Single und am 25. Mai als limitierte 7'' Vinylsingle.

 

Mit tollwütiger Raserei, zähnebleckender Aggressivität und einer Kälte, die dem Hörer an der ersten erbarmungslosen Sekunde in die Knochen kriecht, fegen IMMORTAL die Kritiker und Ungläubigen mit einem Fingerschnippen zur Seite und errichten auf ihren Überresten ein neues, ein mächtiges, ein frostiges Königreich.

 

Der Song 'Northern Chaos Gods' zeigt IMMORTAL in ihrer reinsten Form: Ein Destillat der Grimmigkeit, das die Band aus dem Stand wieder auf den Eisthron der norwegischen Black-Metal-Welt hieven lässt.

Das Line-Up des Albums ist:

Demonaz (Vocals und Gitarre)

Horgh (Schlagzeug)

 

Peter Tägtgren (Session Bass)



Photo Credit: Sebastian Spelda
Photo Credit: Sebastian Spelda

11.05.2018: EISREGEN veröffentlichen neues Video

 

Die Thüringer Meister des Makabren EISREGEN haben kürzlich das Artwork und die Tracklist ihrer kommenden EP "Satan liebt dich" vorgestellt, die am 8. Juni bei Massacre Records erscheinen wird.

 

Nun präsentiert die Band den offiziellen Videoclip zum Titeltrack der EP - der nach der gestrigen Onlinepremiere auf der Webseite vom deutschsprachigen Metal Hammer nun auch auf YouTube verfügbar ist. Checkt das Video weiter unten...

"Satan liebt dich" wurde von Markus Stock in der Klangschmiede Studio E gemischt und gemastert. Für die Gestaltung des Coverartworks sind Yantit und Sebastian Spelda verantwortlich. Hier kann man die EP, die zusätzlich auch als limitierte Vinyl LP erhältlich sein wird, bereits vorbestellen: https://massacre.lnk.to/satanliebtdich

 

Die Record Release Show zur EP wird am 8. Juni 2018 im Heudepot in Tambach-Dietharz stattfinden. Mit von der Partie sind dann auch GRABAK und HARDHOLZ. Tickets gibt es hier: http://bit.ly/metalthueringerwald2018




07.05.0218: KATAKLYSM veröffentlichen zweite digitale Single & Videoclip

 

Die Montréaler Melodic Death Metaller KATAKLYSM werden ihr neues Studioalbum »Meditations« am 01. Juni 2018 über Nuclear Blast Records veröffentlichen.

 

Heute präsentiert die Band nun den offiziellen Videoclip zur zweiten Single "Narcissist" (links unten). Das Lyric Video zu "Guillotine" könnt ihr euch hier ebenfalls reinziehen (rechts unten).

 

Der KATAKLYSM Frotmann kommentiert: "Hits müssen nicht kommentiert werden!"

 

»Meditations« - Tracklist:

01. Guillotine

02. Outsider

03. The Last Breath I'll Take Is Yours

04. Narcissist

05. Born To Kill And Destined To Die

06. In Limbic Resonance

07. And Then I Saw Blood

08. What Doesn't Break Doesn't Heal

09. Bend The Arc, Cut The Cord

10. Achilles Heel

 

Das Album wurde von Gitarrist J-F Dagenais und Schlagzeuger Oli Beaudoin produziert, gemixt  von Jay Ruston (u.a. ANTHRAX, STONE SOUR). Das finale Mastering bekam sie von Paul Logus (u.a. PANTERA) verpasst.

 

Das Cover-Artwork von »Meditations« stammt - wie schon beim Vorgängeralbum »Of Ghosts And Gods« - von Ocvlta Designs by Surtsey.

 

Die limitierte Version des neuen Album enthält zudem eine Bonus-DVD. Diese Live-DVD wurde während der "A Moment In Time" Tour am 21. Oktober 2017 in München aufgenommen. Auf dieser Tour wurden die beiden Klassiker-Alben »Shadows & Dust« und »Serenity in Fire« in voller Länge gespielt. Das ausverkaufte Konzert wurde von mehreren Kameras mitgeschnitten und später von Gitarrist JF Dagenais gemixt. Die DVD enthält außerdem Interviews mit den Bandmitgliedern über die Tour und das neue Album.



Erscheinungsdatum: 01.06.2018 / Bröseline Verlag
Erscheinungsdatum: 01.06.2018 / Bröseline Verlag

04.05.2018: 13. Werner-Band erscheint am 01.06.2018

 

Deutschlands erfolgreichster Comiczeichner Rötger „Brösel“ Feldmann wirft seinen 13. Werner-Band am 1. Juni 2018 auf den Markt. Der vielversprechende Titel: „WERNER – WAT NU!?“, Bröseline Verlag.

Das passt ja gut! – Am kommenden Samstag (5.5., 10 Uhr) startet die Werner-Waamlöt-Rallye mit 150 alten Autos und Zweirädern von Flensburg aus und im Sommer dann das große Festival: vier Tage lang (30.8. bis 2.9.)  Auto-Motor-Sport und Spaß beim Werner-Rennen in Hartenholm. 30 Jahre nach dem zum gleichen Thema schonmal 200.000 Fans „den Acker" umgepflügt haben. Das neue Buch behandelt natürlich das bevorstehende Werner-Rennen.

 

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es:

 

WERNER 13 – WAT NU!?

DAMIT ALLE WISSEN, WO DIE WUÄSS WÄCHST!!!

Lange mussten die Fans warten, aber nun ist er so gut wie da: Werner

Band 13 erscheint noch vor dem Großevent „Werner – Das Rennen 2018“ – und zwar am 1. Juni 2018!

Natürlich geht’s im neuen, heiß erwarteten Werner-Buch um die große Revanche zwischen Werner und Holgi auf dem Flugplatz

Hartenholm, aber auch gänzlich anderen Themen, die Brösel unter den Nägeln brennen, wird Gehör verschafft! Unter anderem

knöpft er sich die Glyphosat-Mafia, Fracking-Schurken und Donald Trump vor und lässt den Leser an seiner Sicht der Dinge

teilhaben. Ebenso wenig fehlen natürlich zahlreiche Geschichten jenseits von wieso das denn?

Und wie heißt der Band? „WAT NU!?“ natürlich! Alles klar?

„Es kribbelte mir schon lange wieder in den Fingern und ich freue mich wahnsinnich darüber, dass Werner nun endlich wieder

mit seiner Schüssel durch die Gegend ballert! Ihr dürft gespannt sein!“, gibt Brösel zu Protokoll.

Das neue Machwerk markiert zugleich den Startschuss für den Bröseline Verlag – Werners neue Heimat. Hier hat man es mit

oginool schleswig-holsteinischer Wertarbeit zu tun! Mit Peace, Love und Bölkstoff werden im hohen Norden der Stift geschwungen

und Schrauben gedreht. Und zwar in Eigenregie.

Rötger „Brösel“ Feldmann gilt als Deutschlands erfolgreichster Comiczeichner. Er erblickte 1950 in Travemünde das Licht der

Welt. Seine Lehre zum Lithografen schloss er ab. Danach gönnte er sich eine 6-jährige Auszeit in Form von arbeitslos und Spaß

dabei. In dieser kreativen Schaffensphase widmete er sich zunehmend dem Zeichnen von Comics.

Nach ersten Veröffentlichungen in der Satirezeitschrift Pardon wurde er schnell zum freischaffenden Zeichner und bat das

Arbeitsamt, künftig von monatlichen Almosen abzusehen. Ende der 70er erfindet er Werner! Seit 1981 erscheinen in unregelmäßiger

Regelmäßigkeit Werner-Bände. Ein Highlight ist 1984 das Buch „Eiskalt“, aus dem sich das Werner-Rennen entwickelt,

das 1988 auf dem Flugplatz Hartenholm seinen Weg in die Realität findet – 200.000 Fans zelebrierten eine Wahnsinnsparty aus

Benzin, Bier und Gummi!

Neun Jahre nach dem ersten Buch donnert Werner erstmals im Kino erfolgreich über die Landstraßen: „Werner – Beinhart“ war

der erste von mittlerweile fünf Filmen, die für Besucherrekorde sorgten.

Der 13. Werner-Band „WAT NU!?“ erscheint anlässlich des 30. Jahrestages des legendären Werner-Rennens. Vom 30. August

bis 02. September findet das Event wieder auf dem Flugplatz Hartenholm statt! Das große Rennen zwischen Brösel auf dem Red

Porsche Killer und Kneipenwirt Holgi in seinem Porsche 911 wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. Über

60 Bands – darunter Niedeckens BAP, Santiano, Fury in the Slaughterhouse, Otto und die Friesenjungs, Roger Chapman, Torfrock

und Doro, sorgen auf drei Bühnen für die richtige Atmosphäre. Das Motorsportprogramm auf vier Strecken besteht aus über 1.100

Fahrern und macht „Werner – Das Rennen 2018“ zu Europas größtem Motorsportfestival. Abgerundet wird die 4-tägige Sause

durch Auftritte von u.a. Bülent Ceylan, Martin Semmelrogge und vielen mehr!

Werner sacht: „Das wird mega, Loide!“

 

Brösel: WERNER — WAT NU!?, Bröseline Verlag Erscheinungstermin: 01. Juni 2018

ISBN 978-3-947626-00-7


02.05.2018: AT THE GATES packen weiteres Video aus

 

„Daggers Of Black Haze“ heißt die neue Single, zu der auch ein Video gedreht wurde. Das sechste Album der Melodic Death Metal Pioniere aus Göteborg „To Drink From The Night Itself“ kommt am 18.05.2018 via Century Media.

 

Hier gibt’s was für (auf) Augen & Ohren:



02.05.2018: MADBALL veröffentlichen neue Single „Old Fashioned“

 

Die NYHC-Könige MADBALL werden ihr brandneues Album, das auf den Namen »For The Cause« hört, am 15. Juni 2018 über Nuclear Blast auf den Markt bringen. Um ihren Fans einen ersten Höreindruck des Werk zu vermitteln, hat die Band heute den Track 'Old Fashioned' veröffentlicht. Das passende Lyricvideo gibt es hier: 

Photo Credit: Brian Ravaux
Photo Credit: Brian Ravaux

"For The Cause" Tracklist:

01. Smile Now Pay Later

02. Rev Up (feat. Sick Jacken)

03. Freight Train

04. Tempest

05. Old Fashioned

06. Evil Ways (feat. Ice-T)

07. Lone Wolf

08. Damaged Goods

09. The Fog (feat. Tim Timebomb & Steve Whale)

10. Es Tu Vida

11. For You

12. For The Cause

Bonustrack (nur CD & LP):

13. Confessions

 

Das Album wurde vom renommierten Produzenten Tue Madsen in dessen Antfarm Studios in Dänemark gemischt und gemastert. Als Co-Produzent fungierte Tim Armstrong (RANCID), der auch auf der Platte zu hören ist.




27.04.2018: THE CROWN - Interview Upgrade

 

Das Interview ist nun frisch überarbeitet und auch noch ausführlicher... (sechs zusätzliche Fragen/Antworten).

 

Checkt das komplette Interview hier: Klick!

 

 

19.04.2018: THE CROWN - Interview

 

Hierzu wird es in den nächsten Tagen noch ein "Refresh" mit sechs weiteren Fragen geben...so stay tuned!

 

17.04.2018: THE CROWN - Interview zu "Cobra Speed Venom" mit Gründungsmitglied und Basser Magnus Olsfelt online

 

Mit dem fulminanten Brachialeisen „Cobra Speed Venom“ melden sich die Melodic Death/Thrasher THE CROWN aus Trollhättan im Südwesten Schwedens an der Speerspitze des Extrem Metals zurück. Den Einstieg auf Platz 34 der deutschen Album Charts hätten die Skandinavier mit ihrer zehnten Highspeed-Knüppelorgie eher nicht erwartet. Schließlich ist man trotz der vielen melodischen Elemente und eingängigen Arrangements stets ganz nah bei seinen derben, ultrabrutalen Ursprüngen geblieben. Da es mir dermaßen in den Fingern juckte, zu erfahren was sich in den vergangenen 16 Jahren seit meinem letzten THE CROWN Interview (damals noch mit dem ehemaligen Drummer Janne Saarenpää) im Lager der Death/Thrash Extremisten so alles getan hat, schrieb ich Bassaxtschwinger Magnus Olsfelt Anfang April an und ließ mir die aktuellsten THE CROWN News aus erster Hand zukommen.

 

Lest das komplette THE CROWN Interview hier: Klick!



Streetdate: 23.03.2018 / Nuclear Blast
Streetdate: 23.03.2018 / Nuclear Blast

12.04.2018: MEMORIAM stürmen die Charts!

 

Die Old School-Death Metaller MEMORIAM sind mit ihrem neuen Album „The Silent Vigil“ in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien wie folgt in die offiziellen Charts eingestiegen:

 

Deutschland: #32

Schweiz: #73

UK Rock: #21

UK Indie: #45

 

Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

 

Die Band kommentiert:

„Wir freuen uns sehr, dass unser Zweitwerk »The Silent Vigil« insgesamt so gut bei den Leuten ankommt. Und die Tatsache, dass es sogar in einigen Ländern in die Charts eingestiegen ist, macht uns wirklich stolz, weshalb wir uns hiermit bei allen bedanken möchten, die das Album bisher gekauft haben. Wir haben in relativ kurzer Zeit so viel mit MEMORIAM erreicht, was jedoch ohne die Unterstützung unserer Fans, Freunde und Familien niemals möglich gewesen wäre. Wir sind gespannt, was als Nächstes auf uns zukommt. The war rages on...!“

 

 

Das zweite Album der MEMORIAM-Historie ist dabei weniger von Trauer geprägt als sein Vorgänger und hat die Zeichen klar auf Angriffslust gestellt. Auch am Sound hat die Band gefeilt und ein monströses Klanggewand geschaffen, das der imposanten Kriegsführung weiteren Nachdruck verleiht. „The Silent Vigil“ klingt wie MEMORIAM, ohne den erfolgreichen Erstling zu kopieren.

 

Checkt das Review zu „The Silent Vigil“ hier: Klick!

 

Checkt das Interview mit Schlagzeuger Andy Whale (dritter von links) vom 13.03.2018 hier: Klick!

 

Checkt auch die aktuellen MEMORIAM Tourdates: Klick!

 

MEMORIAM sind:

Karl Willetts - ex-BOLT THROWER | Gesang

Frank Healy - BENEDICTION, SACRILEGE | Bass

Andy Whale - ex-BOLT THROWER | Schlagzeug

Scott Fairfax - ex-LIFE DENIED, BENEDICTION (live) | Gitarre

 

 

Mehr zu „The Silent Vigil“:

 

'Nothing Remains' OFFIZIELLES VIDEO:

'Bleed The Same' OFFIZIELLES LYRICVIDEO:

'As Bridges Burn' OFFIZIELLES LYRICVIDEO:




28.03.2018: THE CROWN landen mit ihrem neuen Album 'Cobra Speed Venom' in den internationalen Charts!

 

Auf Platz 34 in den deutschen Albumcharts!

 

THE CROWN haben vorletzte Woche ihr neues Album 'Cobra Speed Venom' via Metal Blade Records veröffentlicht und für ihre Mühen dürfen sie nun diverse Chartpositionen einsacken!

 

#34 Offizielle Deutsche Albumcharts

#99 Offizielle Schweizer Albumcharts

#26 Current Hard Music Albums (USA)

#41 Top New Artist Albums (USA)

#97 Record Label Independent Current Albums (USA)

#83 Top Hard Music Charts (Canada)

 

THE CROWN kommentieren den Erfolg wie folgt:

"Tatsächlich? Wir haben Platz 34 in den deutschen Albumcharts erreicht? Die Top 100 in der Schweiz geentert? Unser roher, ungeschminkter, punkiger Death/Thrash Metal?? Es gibt wohl doch noch Hoffnung für die Menschheit! Oder vielleicht beweist das doch nur das Gegenteil ;-) A.M.A.Z.I.N.G!!"

 

Checkt Videos von 'Cobra Speed Venom' an und bestellt euch eure Kopien unter: metalblade.com/thecrown

 

Motivierter denn je, verbrachte THE CROWN das Jahr 2017 mit dem Songwriting von 13 Stücken. Daraufhin enterte sie das klassische Fredman Studio mit Fredrik Nordström und nahm die neue Scheibe 'Cobra Speed Venom' auf. Der Sound ist massiv, brutal und ein wahrer Paukenschlag. Extremes Tempo und Aggression vereinen sich mit Classic Metal und Rock, was einmal mehr beweist, dass THE CROWN keine Grenzen kennen. Die apokalyptischen Texte passen perfekt zur Musik, genauso wie das herausragende Artwork von Christian Sloan Hall.

 

Nach 27 Jahren ist die Band so heiß wie nie, ein zeitloses Kunstwerk zu schaffen - und gemeinsam mit Metal Blade Records stehen bei ihr die Zeichen auf Sturm.

 

Checkt die aktuellen THE CROWN Tourdates hier: Klick!

 


Streetdate: 23.03.2018 / Nuclear Blast
Streetdate: 23.03.2018 / Nuclear Blast

23.03.2018: MEMORIAM "The Silent Vigil" ab sofort im Handel/

neues Lyric-Video zu "As Bridges Burn" veröffentlicht

 

Auf den Tag genau 365 Tage musste sich die MEMORIAM Gemeinde gedulden, um nun am 23.03.2018 mit „The Silent Vigil” (Die stille Totenwache), das zweite Old School Death Brett der britischen Todesmetaller um ex-BOLT THROWER Sänger Karl Willetts, in den Händen zu halten.

 

Das ging wahrlich flott und heute ist es soweit...

 

„The Silent Vigil” ist definitiv bockstark inszenierter und arrangierter, modern interpretierter Old School Death Metal der Sonderklasse, wie er Anno 2018 kaum fetter aus den Boxen brodeln dürfte.

 

Zur Feier des Tages hauen MEMORIAM ein weiteres (Lyric-) Video zu "As Bridges Burn" raus, dass ihr euch hier reinziehen könnt.

 

Die Band kommentiert:

"'As Bridges Burn' ist ein Song über Veränderung - ein Song über das Vorwärtskommen und nicht zurückblicken. Es ist ein Song über den Übergang, an dem sich die Band gerade befindet. Es ist ein Song, in dem es darum geht, die Vergangenheit nicht zu bedauern und Hoffnung für die Zukunft zu haben."

 

In den nächsten Tagen gibt es hier auch ein ausführliches und höchst interessantes Interview mit MEMORIAM Drummer Andy Whale zu lesen...so stay tuned!!!

 

 

Zum „The Silent Vigil” Review gelangt ihr hier: Klick!



Streetdate: 23.03.2018 / Napalm Records
Streetdate: 23.03.2018 / Napalm Records

23.03.2018: MONSTER MAGNET veröffentlichen den dritten Track von MINDFUCKER

 

And the rock doesn’t stop! Vor einigen Wochen haben die US-amerikanischen Space Rocker MONSTER MAGNET ihre ersten beiden Singles "Mindfucker" und "Ejection" veröffentlicht, um schon mal einen Vorgeschmack darauf zu geben, was uns auf Studioalbum Nummer 11 erwartet.

 

Jetzt kommt MONSTER MAGNET mit Hit Nr. 3: "I'm God" und das Lyric Video vervollständigt das Triple “with a pulsating slab of hypnotic hell-fire guaranteed to fuck your mind just the way you like it!”

 

Dave Wyndorf über den Song: "Magnet aren't religious guys at all, really, but we like to bring the hell-fire when we can. Plus it's fun to sing ‘Im Godddddd! And I'm riding a river of flame!’ You should try it, too!"

 

 

Checkt die Apotheose hier an:



Streetdate: 16.03.2018 / Metal Blade
Streetdate: 16.03.2018 / Metal Blade

21.03.2018: RIVERS OF NIHIL stellen Video zu 'A Home' vor

 

RIVERS OF NIHIL haben gerade ihr drittes Studioalbum 'Where Owls Know My Name' auf Metal Blade Records veröffentlicht! Kaufen könnt ihr die Scheibe unter: metalblade.com/riversofnihil

 

Zur Feier des Erscheinens von 'Where Owls Know My Name' haben RIVERS OF NIHIL ein neues Video zum Song 'A Home' online gestellt. Regie führte David Brodsky (davidsbrodsky.com), und anschauen könnt ihr euch den Clip weiter unten.

 

RIVERS OF NIHIL bemerken dazu: "Wir haben uns wieder mit dem legendären Dave Brodsky und dem Rest des tollen Teams von MyGoodEye Visuals kurzgeschlossen, um ein Video zu 'A Home' von unserem neuen Album 'Where Owls Know My Name' zu produzieren, das heute herauskommt! Der Clip wurde in unserer Heimatstadt Reading in Pennsylvania gedreht, also darf man den Songtitel wortwörtlich nehmen. Schaut vorbei, wenn wir in den nächsten fünf Wochen auf unserer Tour durch die USA und Kanada in eurer Nähe sind. Wir spielen gemeinsam mit Dying Fetus, Thy Art is Murder, Enterprise Earth und Sanction!"

 

'Where Owls Know My Name' vereinte Rivers of Nihil wieder mit dem Monarchy-Produzenten Carson Slovak, der schon mit Bands wie August Burns Red, The Last Ten Seconds of Life oder Candlebox arbeitete. Das Album wurde 2017 im Atrium Audio Studio in Pennsylvania aufgenommen, das Slovak gemeinsma mit Grant McFarland (Texas in July, Everclear) vor zehn Jahren eröffnete.

 

Photo Credit: Logan Tilley
Photo Credit: Logan Tilley

Gitarrist Brody Uttley erklärt zum Album:

"Diese Platte zeigt Rivers of Nihil genau so, wie wir klingen möchten. Viele Bands werden zu routiniert und bringen immer wieder das gleiche Album heraus. Sich ständig auf dieselbe Formel zu verlassen mag anderen genügen, ist aber für uns ausgeschlossen. Musik ist Kunst, und Kunst wandelt sich ständig. Ohne Veränderung kein Fortschritt. Ohne Fortschritt erlischt die Flamme der Kunst und Ausdruckskraft. Dieses Album macht hörbar, woher wir kommen, wer wir sind und wohin wir gehen."

 

Bassist/Sänger Adam Biggs fügt hinzu:

"Diesmal habe ich im Vergleich zum den beiden ersten Albem persönlichere Texte geschrieben. Die Story geht mehrere Jahrtausende nach den Ereignissen von 'Monarchy' weiter. Eine Person bleibt am Leben, auserwählt vom Planeten als einziges intelligentes Wesen, das sein letztgültiges Schicksal bezeugen soll. 'Where Owls Know My Name' fußt aber nicht so stark auf der übergreifenden Erzählung als die ersten beiden Scheiben. Das Szenario dient nur als Kulisse für emotionaleres Material, das wir uns im Vorfeld vorgenommen hatten. Letztlich geht es um Verlust, das Älterwerden und Erreichen eines Punktes an dem der Tod im eigenen Leben einen höheren Stellenwert einnimmt."

 

"Where Owls Know My Name" Tracklist:

01. Cancer / Moonspeak

02. The Silent Life

03. A Home

04. Old Nothing

05. Subtle Change (Including the Forest of Transition and Dissatisfaction Dance)

06. Terrestria III: Wither

07. Hollow

 

08. Death Is Real

09. Where Owls Know My Name

 

10. Capricorn / Agoratopia

 

RIVERS OF NIHIL sind:

Jake Dieffenbach - Vocals

Brody Uttley - Gitarre

Jon Topore - Gitarre

Adam Biggs - Bass/Vocals

 

Jared Klein - Drums




Photo Credit: Anne Swallow
Photo Credit: Anne Swallow

09.03.2018: MEMORIAM veröffentlichen weiteren Videoclip

 

Auf den Tag genau 365 Tage musste sich die MEMORIAM Gemeinde gedulden, um nun am 23.03.2018 mit „The Silent Vigil” (Die stille Totenwache), das zweite Old School Death Brett der britischen Todesmetaller um ex-BOLT THROWER Sänger Karl Willetts, in den Händen zu halten. Nachdem BOLT THROWER Drummer Martin "Kiddie" Kearns am 14.09.2015 im Alter von gerade mal 38 Jahren im Schlaf verstarb, gründete ihr damaliger Sänger Karl Willetts im Januar 2016 die Band MEMORIAM zu Kiddies’ Andenken und holte dafür den ehemaligen Felldrescher Andy Whale (1986 - 1994 bei BOLT THROWER), Gitarrist Scott Fairfax (CEREBRAL FIX, BENEDICTION (live)), sowie Tieftöner Frank Healy (SACRILEGE, ex-BENEDICTION, ex-NAPALM DEATH, ex-ANAAL NATHRAKH) ins Boot.

 

Heute enthüllt die Band nun den Videoclip zur zweiten digitalen Single "Nothing Remains".

Zu sehen gibt es den Streifen weiter unten.

 

Die Live-Aufnahmen wurden während des Dark Easter Metal Meetings in München und während der Show im Asylum in Birmingham mitgeschnitten. Um den Schnitt und die Videoverarbeitung hat sich Timm Sonnenschein gekümmert (www.timmsonnenschein.com).

 

Die Band kommentiert:

"’Nothing Remains' is about dementia and in particular about Karl’s mother’s struggle with this condition. The video is showing the experience of loss and dissolution brought about by the disease in the burning of old family portraits of Karl’s mother and family, parents of Memoriam members and of friends as well as random strangers. Similar to us all being of the same blood as expressed in the previously released 'Bleed the Same’ we also all die and decay the same."

 

Zum vollständigen MEMORIAM - "The Silent Vigil" Review kommt ihr hier: Klick!



Streetdate: 16.03.2018 / Metal Blade
Streetdate: 16.03.2018 / Metal Blade

07.03.2018: TWITCHING TONGUES launchen Video zur neuen Single "Gaining Purpose"

 

Diesen Freitag, den 9. März werden Twitching Tongues ihr neues Album 'Gaining Purpose Through Passionate Hatred' via Metal Blade Records raushauen. Einen weiteren Vorgeschmack auf 'Gaining Purpose Through Passionate Hatred' liefert die neue Single 'Gaining Purpose', welche weite unten angehört werden kann.

 

Der Titel von Twitching Tongues viertem Studio-Album Gaining Purpose Through Passionate Hatred, bezieht sich auf einen Textauszug aus einem Zitat des bekannten Sozialphilisophen Eric Hoffer - "Leidenschaftlicher Hass kann einem inhaltsleeren Leben Bedeutung und einen Zweck verleihen" - verdeutlicht die Geisteshaltung der Band bei der Arbeit an diesem Album: Sie zollt ihren Unterstützern Respekt und wehrt sich zugleich vehement gegen alle, die ihnen Schlechtes wollten. Scheitern fungiert als Leitmotiv der Texte, doch Colin stößt auch erstmals in politische Gefilde vor. Das aktuelle Politigeschehen hat ihn genötigt, seiner Meinung Luft zu verschaffen. Da sich die Band unmittelbar von Soundtracks inspirieren ließ, klingt die Platte sehr episch, womit die Band ihre Vision umsetzte, die Musik erzählerisch fließen zu lassen.

Alles ist durch Zwischenspiele, Rückgriffe und wiederkehrende Motive miteinander verbunden, so wie es auf den vorangegangenen Alben nicht der Fal war. Gleichzeitig kommt die Band genauso hart und bissig daher wie ehedem, bloß mit eingängigeren Melodien, sodass der Eindruck entsteht, der Sound von In Love There Is No Law sei etwas erfrischend Neues.

 

Nach Tourneen mit Hatebreed, Dying Fetus und Code Orange im Jahr 2017 hängt die Band 2018 weitere Konzerte zur Bewerbung von Gaining Purpose Through Passionate Hatred an.




Streetdate: 16.03.2018 / Metal Blade
Streetdate: 16.03.2018 / Metal Blade

07.03.2018: THE CROWN veröffentlichen dritte Single "We Avenge!"

 

Exzellente Presseresultate! - 'Cobra Speed Venom' erscheint am 16. März!

 

Die schwedische Death-Metal-Legende THE CROWN veröffentlicht ihr neues Album 'Cobra Speed Venom' nächste Woche Freitag, am 16. März über Metal Blade Records.

 

Die gemeinsam mit Fredrik Nordström im Studio Fredman produzierte Scheibe verspricht, eine der größten Überraschungen des Jahres zu werden - eine Rückkehr zur todesmetallischen Raserei und Finsternis in voller Pracht!

THE CROWN haben jetzt die dritte Single aus „Cobra Speed Venom“, nämlich „We Avenge!“ veröffentlicht. Checkt den Track weiter unten...

THE CROWN sagen über 'Cobra Speed Venom':

"Wir freuen uns, endlich beweisen zu können, was für eine starke Band wir sind, wenn die Umstände stimmen. Das heißt, in der Lage zu sein, ein Album nach unseren Vorstellungen zu machen: gemeinsam als Band, sowohl beim Proben als auch beim Aufnehmen. Was ihr hören werdet, ist eine Bandperformance voller Energie und Biss!"



06.03.2018: AT THE GATES kündigen sechstes Studiobrachialwerk an und posten Video zum Titeltrack

Die schwedischen Melodic-Death-Metal-Pioniere AT THE GATES veröffentlichen eine erste Single und einen Videoclip ihres heiß und innig erwarteten neuen Albums "To Drink From The Night Itself", indem sie den Titelsong des Albums debütieren.

 

"To Drink From The Night Itself”, welches am 18.05.2018 über Century Media Records veröffentlicht wird, kann bereits jetzt vorbestellt werden: Klick!

 

Checkt das offizielle Video zum Titeltrack right here:




02.03.2018: SUSPERIA veröffentlicht neue Single "Heretic"

 

Die norwegischen Metaller SUSPERIA veröffentlichen die neue Single "Heretic" aus ihrem kommenden Album "The Lyricist", das in zwei Wochen (16. März) über Agonia Records veröffentlicht wird.

 

Checkt die Single nebenstehend an:



28.02.2018: WAY UP Print MAGAZIN Nr. 47 jetzt erhältlich

 

Das Fanzine WAY UP aus dem Großraum Offenbach hat mittlerweile Ausgabe Nr. 47 am Start.

 

In Ausgabe #47 sind folgende Interviews zu finden:

Tankard (Titel) - Accept - Act Of Defiance - Avatarium - Blackdraft – Chelsea Grin

Dead Lord – Deafheaven – Callejon -Decapitated – Dragonforce – God Dethroned

Habitual Sins – Hate - Jag Panzer - Janet Gardner - L.A. Guns - Eluveitie - Life Of Agony

Metal Church - Midnight Rider - Night Demon - Obey The Brave – Odium – Outrage

Pänzer - Paradise Lost – Prong - Sacred Reich – StoneSour - The Charm The Fury - The Dead Daisies - The New Roses – Trivium – Vallenfyre - Venom Inc. - While She Sleeps

 

FESTIVAL: Rock Am Stück – Keep It True – Der Detzte Rockt

Rock Im Schroth – Rock Hard – Bang Your Head

 

 Sichert euch eure Printausgabe für Euro 5,- (inkl. Porto) unter bestellung@wayupmagazin.de


27.02.2018: MINISTRY veröffentlichen Musikvideo zu 'Twilight Zone'

 

Heute veröffentlichen MINISTRY ein surreales und provokatives neues Musikvideo für den Track 'Twilight Zone' von dem kommenden Album »AmeriKKKant«, das am 9. März erscheinen wird.

 

Basierend auf der Thematik des Songs führt das Video den Betrachter auf eine makabere Exkursion durch das aktuelle Klima der US-amerikanischen Nachrichtenmedien voller Fehlinformationen, Unternehmenspropaganda und heuchlerische Verleumdungen.

 

"Wir sind jetzt in völligem Neuland", sagt Al Jourgensen von MINISTRY, "Wir werden Zeuge der Zerstörung einer einst funktionierenden Demokratie. Unsere Regierung wird angegriffen. Unser Planet wird angegriffen. Es ist Zeit für einen großen Neustart."

 

Seht hier das Musikvideo zu 'Twilight Zone': 

 

Das Video wurde letzten Dezember vor den Toren von Los Angeles gedreht mit den MINISTRY Gitarristen Sin Quirin und Cesar Soto, Tony Campos (FEAR FACTORY, STATIC X) am Bass, Keyboarder John Bechdel (KILLING JOKE, FEAR FACTORY), Live Scratcher DJ Swamp (BECK, THE CRYSTAL METHOD) und Derek Abrams am Schlagzeug. Zudem gibt es Gastauftritte von Grey Wolf, dem Vorsitzenden des American Indian Movements (AIM), dem international bekannten und eigenwilligen Lord of the Cello, und einer Armee von MINISTRY-Fans, die an der PledgeMusic »AmeriKKKant«-Campagne der Band teilgenommen haben.


Der Clip wurde von Chris Roth und Steve Roth von The Other House produziert, der gleichen Truppe, die Jourgensens Musikvideo zu 'I'm Invisible'  von SURGICAL METH MACHINE 2016 gedreht hatte.

 

 

Chris Roth erklärt: "Ich bin ein lebenslanger Fan der Band und sehr politisch aktiv. Dies war also nicht nur eine Gelegenheit, wieder mit dem einzig wahren Al Jourgensen zusammenzuarbeiten, sondern auch eine Chance um ein Ventil für meine aufgestaute Aggression und Frustration über den aktuellen Stand der Politik in unserem Land zu finden."


Streetdate: noch nicht bekannt / Nuclear Blast
Streetdate: noch nicht bekannt / Nuclear Blast

23.02.2018: KATAKLYSM enthüllen Cover-Artwork und Tracklist von »Meditations«!

 

"And then I saw blood ..."

 

Die Montréaler Melodic Death Metaller KATAKLYSM haben die Arbeiten an ihrem mit Spannung erwarteten neuen Album »Meditations«, das schon bald erscheinen und zehn neue Brecher enthalten wird, erfolgreich abgeschlossen. Von Gitarrist J-F Dagenais und Schlagzeuger Oli Beaudoin produziert, wurde die Scheibe von Jay Ruston (u.a. ANTHRAX, STONE SOUR) gemixt. Das finale Mastering bekam sie von Paul Logus (u.a. PANTERA) verpasst.

 

Heute präsentiert die Band das Cover-Artwork von »Meditations«, das es oben zu sehen gibt. Dieses stammt - wie schon beim Vorgängeralbum »Of Ghosts And Gods« - von Ocvlta Designs by Surtsey.

 

Fronter Maurizio Iacono kommentiert: „Dieses Album ist eine ganz spezielle Angelegenheit für mich, da es u.a. alte persönliche (Negativ-)Ereignisse von mir behandelt. Ich hatte einfach das Bedürfnis, diese in Musik umzuwandeln. Die Jungs und ich haben die Platte gemeinsam geschrieben, wie wir es eben schon damals gemacht haben... Wir haben ganz unbekümmert gearbeitet, hatten eine Menge Spaß und waren ehrlich zu uns selbst. Herausgekommen ist eine ernste Platte, die unsere Band im Hier und Jetzt repräsentiert, aber auch die Vergangenheit nicht außen vor lässt. Unser nächstes Kapital ist auf dem Weg und wir können es kaum erwarten, dieses mit Euch zu teilen!“

 

»Meditations« - Tracklist:

01. Guillotine

02. Outsider

03. The Last Breath I'll Take Is Yours

04. Narcissist

05. Born To Kill And Destined To Die

06. In Limbic Resonance

07. And Then I Saw Blood

08. What Doesn't Break Doesn't Heal

09. Bend The Arc, Cut The Cord

10. Achilles Heel

 

»Meditations« steht für die Rückkehr zu alten Arbeitsmethoden, denn zum ersten Mal seit über zehn Jahren waren wieder alle vier Bandmitglieder am Songwriting beteiligt. Herausgekommen sind dabei Songs, die an die Zeiten erinnern, in denen Bandklassiker wie »Shadows & Dust«, »Serenity In Fire« und »In The Arms Of Devastation« das Licht der Welt erblickt haben.

 

Die aktuellen KATAKLYSM Livedates checkt ihr hier: Klick!

 

KATAKLYSM gehören zu den wenigen Bands, die schon seit einer gefühlten Ewigkeit Teil des Nuclear Blast-Rosters sind. 1992 in Montréal, Quebéc, Kanada gegründet, ist die Band bis heute einer der besten Extreme Metal-Exporte des Landes. Mit ihrer 25-jährigen Geschichte, in der sie in Europa, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und kürzlich sogar als erste kanadische Metalband in Südafrika gespielt haben, sind KATAKLYSM eine führende Kraft im brutalsten und kraftvollsten Genre des Heavy Metal.

 

Die Band hat sich in den letzten 25 Jahren großes Ansehen in der Extreme Metal-Szene erarbeitet. 2016 wurde die Band sogar mit einem Juno Award ausgezeichnet und erreichte ihre bis dato höchste Platzierung in den deutschen Charts.


Streetdate: 23.02.2018 / Nuclear Blast
Streetdate: 23.02.2018 / Nuclear Blast

23.02.2018: DIMMU BORGIR enthüllen Musikvideo zu ihrer ersten Single; 'Interdimensional Summit' erscheint heute als EP!

 

Endlich ist es soweit! Nach über sieben Jahren der Stille kehren DIMMU BORGIR zurück und präsentieren den ersten Song von ihrem neuen, langersehnten Album »Eonian«, das am 4. Mai über Nuclear Blast veröffentlicht wird.

 

'Interdimensional Summit' erscheint mit einem Musikvideo, das in Schweden von Patric Ullaeus  gedreht wurde, mit dem die Band bereits zuvor zusammengearbeitet hatte, wie für 'Progenies of the Great Apocalypse', 'Sorgens Kammer - Del II' oder das preisgekrönte Video zu 'The Serpentine Offering'.

Der Song repräsentiert die symphonisch geladene Seite eines höllischen und diversen Albums, das alle Epochen der 25-jährigen Bandgeschichte in sich vereint.

 

Seht das Musikvideo zu 'Interdimensional Summit' hier:



15.02.2018: SUSPERIA - Premiere zum "My Darkest Moment" Musikvideo

 

Die norwegischen Black/Thrash/Heavy Metal Barden SUSPERIA aus Haslum bei Oslo, veröffentlichen das Musikvideo zum Song "My Darkest Moment". Der Dreh wurde von Costin Chioreanu (Twilight 13 Media) und Gina Sandulescu durchgeführt. Der Song stammt vom kommenden Album "The Lyricist", das am 16.03.2018 über Agonia Records veröffentlicht wird.

 

Schaut euch das Video hier an:



Streetdate: 16.03.2018 / Nuclear Blast
Streetdate: 16.03.2018 / Nuclear Blast

14.02.2018: THE CROWN veröffentlichen Videoclip zur zweiten Single 'Cobra Speed Venom'!

 

Die schwedische Death-Metal-Legende THE CROWN veröffentlicht ihr neues Album 'Cobra Speed Venom' am 16. März über Metal Blade Records.

 

Die gemeinsam mit Fredrik Nordström im Studio Fredman produzierte Scheibe verspricht, eine der größten Überraschungen des Jahres zu werden - eine Rückkehr zur todesmetallischen Raserei und Finsternis in voller Pracht!

THE CROWN haben jetzt die zweite Single aus 'Cobra Speed Venom' veröffentlicht. Checkt den Videoclip zum Titeltrack 'Cobra Speed Venom' hier an.

 

"A 5 minute Death Metal Grindcore Opera! Take a deep breath before the plunge - This will drag you down into the deep Waters!"

 

THE CROWN sagen über 'Cobra Speed Venom': "Wir freuen uns, endlich beweisen zu können, was für eine starke Band wir sind, wenn die Umstände stimmen. Das heißt, in der Lage zu sein, ein Album nach unseren Vorstellungen zu machen: gemeinsam als Band, sowohl beim Proben als auch beim Aufnehmen. Was ihr hören werdet, ist eine Bandperformance voller Energie und Biss!"

'Cobra Speed Venom' Trackliste:

1. Destroyed By Madness

2. Iron Crown

3. In the Name of Death

4. We Avenge!

5. Cobra Speed Venom

6. World War Machine

7. Necrohammer

8. Rise In Blood

9. Where My Grave Shall Stand

10. The Sign of the Scythe

11. Nemesis Diamond (bonus track)

12. The Great Dying (bonus track)

 

THE CROWN sind:

Johan Lindstrand - Vocals

Magnus Olsfelt - Bass

Marko Tervonen - Gitarre

Robin Sörqvist - Leadgitarre und Backing Vocals

 

Henrik Axelsson - Drums



14.02.2018: EMMURE veröffentlichen offizielles Live-Video zu 'Natural Born Killer'!

 

Fast ein Jahr ist es her, als EMMURE ihr mörderisches siebtes Studioalbum »Look At Yourself« via SharpTone Records veröffentlicht haben. Das Album stellt eine gnadenlose Selbstbetrachtung dar, bestehend aus einer Mixtur aus Hass, Wut und Beharrlichkeit - wunderschön zum Ausdruck gebracht in einer vernichtenden Wand aus Riffs, die den Hörer ohne Rücksicht auf Verluste nach vorne treibt.

 

Nun veröffentlicht die Band das offizielle Live-Video zum Song 'Natural Born Killer', der ebenfalls auf ihrem letzten Album zu finden ist. Seht den Clip hier an...

 

 

Das aktuelle Album »Look At Yourself« sowie exquisites Merchandise kann hier bestellt werden: http://geni.us/EMMURELookAtYS

 

»Look At Yourself« ist für EMMURE eine Art Erwachsen-werden, ein neues Kapitel in einer aggressive Autobiografie, die bis zum allerersten Album zurückreicht, als Palmeri fast noch ein Teenager war. Es ist durchzogen von brutaler Selbstbeobachtung, ausbalanciertem Hass, Zorn und Ausdauer, erfüllt von Erfahrung eines Lebens, das mit der Suche nach Selbständigkeit und Respekt verbracht wurde. Dies wird ausgedrückt durch die zermalmende Kakophonie der Riffs, die den voran preschenden Groove EMMUREs ohne Gleichen vorantreiben.

 

EMMURE sind:

Frankie Palmeri - Vocals

Joshua Travis - Guitar

Phil Lockett - Bass

 

Josh ‘Baby J’ Miller – Drums

 

Checkt auch die weiteren "Look At Yourself" Videos an:




09.02.2018: MACHINE HEAD  weltweite Chartpositionen veröffentlicht

 

Die Metal-Titanen MACHINE HEAD aus der San Franciscoer Bay Area haben am 26. Januar ihr ungeduldig erwartetes neues Album »Catharsis« über Nuclear Blast Entertainment veröffentlicht.

 

Nun sind die weltweiten Chartpositionen bekannt, inklusive drei Top5, zwei Top10 und fünf Top20 Positionen.  »Catharsis« verzeichnet zudem die höchsten Einstiege der Band in Deutschland, Schweiz, Schottland und Spanien.

 

GERMANY #3

SWITZERLAND #4

SCOTLAND #5

AUSTRALIA #10

CANADA #10

FINLAND #11

UNITED KINGDOM #12

BELGIUM #16

USA #17

CZECH REPUBLIC #19

POLAND #21

SPAIN #25

FRANCE #34

HOLLAND #41

JAPAN #50

 

Frontman / Gitarris Robb Flynn dazu, “The chart positions coming in from around the globe are nothing short of incredible. The Head Cases of the world really made a show of force this week. But I gotta give an extra-special shout-out to the Head Cases of America. They stood their ground through a veritable hurricane of negativity, belligerant-ass reviews, and straight up online extremist-hate mudding the waters. To ignore all that, and stand by YOUR band means more than you will ever know. You deserve to be applauded so fucking loudly our hands should hurt from clapping and our throats from cheering. ⠀

We are unbelievably grateful to you.⠀

And this news on the same day that Best Buy announces they will stop selling CDs altogether! ⠀

Feeling proud... and so should you be Head Cases!!".⠀ 

 

»Catharsis« wurde von Robb Flynn produziert und von Zack Ohren (FALLUJAH, ALL SHALL PERISH) in den Sharkbite Studios im kalifornischen Oakland aufgenommen, gemischt und koproduziert. Das Mastering erledigte Ted Jensen (HATEBREED, ALICE IN CHAINS, DEFTONES) im Sterling Sound in New York, NY. Das Cover-Foto wurde von Seanen Middleton geschaffen.

 

Um »Catharsis« in verschiedenen Formaten (CD, Digipak, CD-Digi + DVD + 2LP Boxset, black, picture, red, dark blue, bi colored, splatter vinyl - siehe Abbildungen unten) zu bestellen, surft auf: http://nblast.de/MHCatharsis

Mehr zu »Catharsis«:

'Catharsis' music video: https://youtu.be/WYeDJxWvA_I

'Catharsis' making of: https://youtu.be/G9CGfMrhZdg

'Bastards' stream video: https://youtu.be/28Ig3RGdVMY

'Bastards' poetry slam: https://youtu.be/CfkpvsvmVsM

'Now We Die' live video: https://youtu.be/NcJGTimnR6E

'Ten Ton Hammer' live video: https://youtu.be/V96by8p8jrc

'Beyond The Pale' stream video: https://youtu.be/MVdflCH76t4

'Kaleidoscope' music video: https://youtu.be/LmqMvT9E4ME

'Volatile' lyric video: https://youtu.be/rZDgNYoo5zY

 

“I feel like metal could really infiltrate the mainstream with this album. And it needs to... now more than ever. A lot of consideration went into making these songs more identifiable to a wider audience. Simplifying ideas, simplifying hooks, really concentrating on story-telling as opposed to ’brutal poetry‘ or whatever. And while I‘d love to say it was all some grand plan, there was no ’plan‘” erklärt Flynn lachend. “You never know where you‘re going to end up whenever you start writing a record... you just write... but I tell ya what... we ended up with a landmark here. Whenever you finish an album, you always feel proud, but this time... we‘ve got something really special. We can feel it. We know it. »Catharsis« could really elevate our genre."


09.02.2018: LETTERS FROM THE COLONY zeigen Musikvideo zur dritten Single 'Galax'

 

Die Veröffentlichung des Debütalbum von LETTERS FROM THE COLONY rückt immer näher und am 16. Februar ist »Vignette« startklar, um die Musikszene mit dem geordneten Chaos ihres wahnwitzigen Progressive Extreme Metal zu erschüttern.

 

Heute präsentiert die Band das Musikvideo zu ihrer dritten Single, dem achteinhalbminütigen Albumopener 'Galax', das Ihr nebenstehend sehen könnt:

 

Songwriter Sebastian Svalland sagt: “Dieser Song hat ein bisschen von allem, was LETTERS FROM THE COLONY ausmacht - viel Spaß damit!"



Photo Credit: Peter Kupfer Photography
Photo Credit: Peter Kupfer Photography

09.02.2018: ENDSEEKER - 2. Teil des Interviews online

 

Die Hamburger Old School Swe-Deather ENDSEEKER haben ihr fulminantes am Debüt Album Flesh Hammer Prophecy am 20.10.2017 veröffentlicht. Grund genug für LACK OF LIES, knapp 3 1/2 Monate nach Release nochmal nachzuhaken, was sich seit dem im Hause ENDSEEKER getan hat. 

 

- von der Band als Ausgleich, Shows und einem Mordsspaß, fast wie auf Klassenfahrt, dem Wendler und BIOHAZARD-Billy ohne Hose, mit wedelndem Lümmel -

 

ENDSEEKER! Das steht für technisch hochwertiges Swe-Death Geballer made in Germany. Als die Jungs von der Waterkant am 20.10.2017 ihr erstes Studiokomplettalbum „Flesh Hammer Prophecy“ auf die winselnde Menschheit losließ, waren die Jubel- und Erlösungsschreie dermaßen laut, dass es einem schon Angst und Bange werden konnte. Allseits gefeiert und von der Presse wie den Fans nahezu zu Göttern des Olymps erhoben, eifert man...

 

Zum 2. Teil des Interviews mit Gitarrist Ben Liepelt  gelangt ihr hier: Klick!

 

Wenn ihr den 1. Teil (vom 25.10.2017) mit Gitarrist Ben Liepelt noch nicht gelesen habt, dann klickt zuerst hier: Klick!


Streetdate: 23.03.2018 / Napalm Records
Streetdate: 23.03.2018 / Napalm Records

08.02.2018: MONSTER MAGNET veröffentlichen neues Video für den Titelsong von MINDFUCKER

 

Ende Dezember 2017 erklärte Dave Wyndorf, der legendäre Mastermind von MONSTER MAGNET, dass der Sound des kommenden Studioalbums "MINDFUCKER" "full-ahead Detroit-style, early 70s, MC5 and Stooges type of rock" sein wird. Und er hat genau das geliefert, was er versprochen hat!

 

Der erste Single- und Titeltrack "Mindfucker" zeigt einmal mehr, worin MONSTER MAGNET immer verwurzelt waren: tief im Herzen der echten ROCK-Musik. Dreckig, gefährlich und absolut in Flammen!

 

Jetzt liefert MONSTER MAGNET das Video für "Mindfucker"! 

 

Es ist vollgepackt mit allen MONSTER MAGNET Trademarks: Orange Amps, psychedelische Versatzstücke, der Bullgod, flammende Explosionen und die Band die megamäßig rockt. Schaut euch das Video zum Titelsong "Mindfucker" nebenstehend an: 

 

Das Full-Length-Album "MINDFUCKER" erscheint am 23. März 2018 und kann hier vorbestellt werden: Klick!

 

Die Tourdates der Band checkt ihr hier: Klick!




Photo Credit: Mina Karadzic
Photo Credit: Mina Karadzic

05.02.2018: THERION starten große Europatour und präsentieren neue Single 'Bring Her Home'

 

Gestern haben die Symphonic Metal-Titanen THERION ihre europaweite Headlinetour mit IMPERIAL AGE, NULL POSITIV und weiteren Acts gestartet. Während dieser Shows präsentieren THERION einige neue Tracks ihres kommenden Albums »Beloved Antichrist«, aber auch die klassischen Hits aus beinah 3 Dekaden Bandgeschichte werden nicht fehlen. Seht die Melange aus Oper und harten Riffs auf einem der vielen Daten, die unten aufgeführt sind. Darüber hinaus enthüllen THERION heute die vierte Single ihrer dreistündigen Oper, die am 9. Februar das Licht der Welt erblicken wird. Checkt 'Bring Her Home' weiter unten an:

 

Downloadet oder or streamt den neuen Song 'Bring Her Home' hier:

http://nblast.de/TherionBringHerHome

Sichert Euch »Beloved Antichrist« jetzt schon als Vorbestellung:

http://nblast.de/BelovedAntichrist

 

 

Die vorherigen Clips verpasst? Gibt's hier:

'Theme Of Antichrist' Musikvideo: https://www.youtube.com/watch?v=Ek1YWNAJ-K0

'Night Reborn' Lyricvideo: https://youtu.be/VcrZqSv2B-k

'Temple Of New Jerusalem' Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=S_E9PLcidgg

Trailer 1 - über die Handlung der Oper: https://youtu.be/4rUNQ1SNDuw

Trailer 2 - über die Unterschiede zu dem Roman: https://youtu.be/Hlfq5asOvMM

Trailer 3 - über den langen Schreibprozess: https://www.youtube.com/watch?v=XRCx749yP2A

 

 

Seht die Symphonic Metaller auf den folgenden Daten: Klick!



05.02.2018: MEMORIAM veröffentlichen digitale Single und Lyricvideo

 

Der Krieg tobt weiter... Die Old School-Death Metaller MEMORIAM stehen kurz davor, ihr zweites Studioablum »The Silent Vigil« am 23. März 2018 über Nuclear Blast Records zu veröffentlichen. Genau ein Jahr nach der Veröffentlichung des Debütalbums »For The Fallen«, präsentiert die Band mit dem neuen Werk eine authentische, rohe Flut der Zerstörung im Zeichen der alten Schule des Death Metals.

 

Pünktlich zum VVK-Start des Albums veröffentlicht die Band heute nun die erste Single-Auskopplung 'Bleed The Same'. Der Song kann ab sofort in Form eines Lyricvideos auf YouTube angesehen und angehört werden. Checkt den Track weiter unten...

 

Streetdate: 23.03.2018 / Nuclear Blast
Streetdate: 23.03.2018 / Nuclear Blast

Die Band kommentiert den Song:

"‚Bleed The Same‘ spiegelt die Angst und den Hass in der heutigen Welt wieder.

Die Texte auf dem neuen Album „The Silent Vigil“ handeln hauptsächlich von Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. „Bleed The Same“ ist unser Kommentar zum Aufkommen nationalistischer fremdenfeindlicher Ideologien, die sich gegenwärtig auf globaler Ebene vermehren. Das Lied wurde ironisch von einer Rede inspiriert, die Donald Trump bei seiner Einweihungsfeier im Jahr 2017 hielt."

 

Bestellt »The Silent Vigil« jetzt digital vor und erhaltet damit auch

'Bleed The Same' als Sofort-Download oder streamt den Song: http://nblast.de/MemoriamBleedTheSame

 

Hier könnt Ihr »The Silent Vigil« physisch vorbestellen: http://nblast.de/MemoriamTSV

 

Das beeindruckende Artwork der Platte wurde wieder von Dan Seagrave (BENEDICTION, DISMEMBER, HYPOCRISY, SUFFOCATION,...) geschaffen.

MEMORIAM sind:

Karl Willetts - ex-BOLT THROWER | Gesang

Frank Healy - BENEDICTION, SACRILEGE | Bass

Andy Whale - ex-BOLT THROWER | Schlagzeug

Scott Fairfax - ex-LIFE DENIED, BENEDICTION (live) | Gitarre

 

MEMORIAM wurden hauptsächlich gegründet, um die Leere zu füllen, die nach dem tragischen Tod von Martin "Kiddie" Kearns, Schlagzeuger von BOLT THROWER, im September 2015 entstanden ist.

 

»The Silent Vigil« - Tracklist:

1. Soulless Parasite

2. Nothing Remains

3. From the Flames

4. The Silent Vigil

5. Bleed The Same

6. As Bridges Burn

7. The New Dark Ages

8. No Known Grave

9. Weaponised Fear

 


BOLT THROWER stellten alle Aktivitäten für absehbare Zeit hinten an, womit Karl Willetts die Möglichkeit gegeben wurde, ein neues Projekt mit Freunden zu entwickeln, das schon länger in Planung war. MEMORIAM sind eine Old School-Death Metal-Band, die den Standards früherer Bands folgt, mit denen die Bandmitglieder gespielt haben. Der musikalische Fokus liegt dabei auf Themen wie Tod, Verlust und Krieg. Die Bandmitglieder kamen ursprünglich zusammen, um Cover-Versionen von Songs zu spielen, die sie in ihrer Death Metal-Karriere beeinflusst haben. Allerdings zeigte sich bald, dass die neuen Songs, die sie schrieben, von überdurchschnittlicher Qualität waren.



31.01.2018: MINISTRY + BURTON C. BELL = 'Wargasm' Lyricvideo

 

Gelegentlich taucht MINISTRYs Kumpane Burton C. Bell (FEAR FACTORY) auch mal als alptraumeinflößender Clown auf - so wie heute in dem kürzlich veröffentlichten Video zu 'Wargasm', das es weiter unten zu sehen gibt.

 

Burton lieferte die Spoken-Word-Parts des Tracks vom kommenden MINISTRY-Album »AmeriKKKant«, das am 9. März bei Nuclear Blast Records erscheinen wird und hier erhältlich ist: http://nblast.de/MinistryAmeriKKKant

 

Streetdate: 09.03.2018 / Nuclear Blast
Streetdate: 09.03.2018 / Nuclear Blast

Streamt oder downloadet die neue Single 'Wargasm' hier: http://nblast.de/MinistryWargasm

 

Das 'Wargasm' Video ist voll von militärischen Kämpfen, die die Aussage des Textes unterstreichen, die sich gut in dieser Zeile zusammenfassen lässt: "Death, power and sex...These are the things that we do best... Which country wants it next... Not many left to molest..."

 

»AmeriKKKant« wurde von MINISTRYs Chefprovokateur Al Jourgensen geschrieben und produziert, und bietet neun Tracks, die wie ein zusammenhängender Song präsentiert werden. Thematisch setzt das Album sich auseinander mit Jourgensens roher Wut auf alles, was heutzutage in Amerika passiert - dem schwindende Respekt für die US-Verfassung, die wachsende Akzeptanz dessen, dass Meinungen mittlerweile Tatsachen verdrängen, der sexuelle Missbrauch und die Respektlosigkeit gegenüber Frauen... und das Elend, das durch den Mann im Weißen Haus provoziert wird.

Neben Burton C Bell finden sich auf dem Album auch Auftritte von weiteren Gastmusikern wie DJ Swamp (Beck), NWA's Arabian Prince und Lord of The Cello, sowie Sin Quirin (Gitarre), Jason Christopher und Tony Campos (Bass), Michael Rozen (Engineering und Drum-Programming), Schlagzeuger Roy Mayorga und Jourgensen an den Keyboards und an der Gitarre.

 

Nächsten Monat startet außerdem MINISTRYs große US-Tour mit aufblasbaren Trump-Hühnern auf der Bühne, Antifa-Flaggen und gigantischen Videoeinspielungen voller politisch geladener Bilder. Im Sommer kehrt die Band auch auf Festivals nach Europa zurück. Macht euch also mit den neuesten MINISTRY Eurodaten vertraut: Klick!



31.01.2018: PHILIP H. ANSELMO & THE ILLEGALS streamen komplettes Album

 

Die streitbaren Psychos aus der Klapse in New Orleans, Louisiana präsentieren nun ihr komplettes zweites Album "Choosing Mental Illness As A Virtue". Das neue Full-Length des legendären Sängers und seiner Band wurde bereits am 26.01.2018 veröffentlicht.

 

'Choosing Mental Illness As A Virtue' can be ordered in various formats from the Season of Mist shop


Join PHILIP H. ANSELMO & THE ILLEGALS on their official Facebook page!

 

Check out the official Season of Mist YouTube channel!



31.01.2018: SUSPERIA hauen weiteres Videomaterial raus

 

Norwegens blackened Thrash / Heavy Metal-Band SUSPERIA, die sich unter anderem aus ehemaligen Mitgliedern von Dimmu Borgir, Satyricon und Old Man's Child zusammensetzt, hauen ein Musikvideo zum Titeltrack ihres, am 16. März über Agonia Records kommenden Albums "The Lyricist“ raus.

 

Das Video könnt ihr nebenstehend anchecken: