NEWS Archive 5


MORA PROKAZA - By Chance
Streetdate: 03.07.2020 / Season Of Mist

04.12.2020: MORA PROKAZA ballern krankes Video in den Äther

 

In den herrlich frohlockenden Sommertagen des Jahres 2013 gründete sich das Extreme Avantgarde Black Metal Duo MORA PROKAZA aus Weißrusslands Hauptstadt Minsk. Zur damaligen Startbesetzung gehörten Sänger, Gitarrist und Komponist Farmakon (Andrei Shepelevich), sowie Schlagzeuger Isvind, welcher die Band jedoch im Jahre 2015 verließ und durch Hatestorm ersetzt wurde. Seitdem hat sich MORA PROKAZAs musikalischer Stil zwar nicht wesentlich vom Grundprinzip Black Metal wegbewegt, aber innerhalb dessen weitgefassten (!) Grenzen und gegenüber dem durchaus bemerkenswerten Vorgänger "Dark Universe" (aus dem Jahre 2016) einen essenziellen Entwicklungsprozess durchlaufen. So ist aus dem einstigen pure fucking Old School Black Metal der Anfangstage mit dem neuen Release "By Chance" eine ganz neue Quelle mit diversen Zuflüssen aus Electronica, Black Bass, Black Trap, Ambient Jazz, Scratches, Samples, sowie heimatverbundenen, folkloristischen Einsprengseln entsprungen, die in ihrem weiteren Verlauf zu einem reißerischen Fluss anschwillt und sich in einem Meer aus extravagantem...

 

Das komplette MORA PROKAZA - "By Chance" Review checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/mora-prokaza-by-chance/

 

Das komplette MORA PROKAZA - Interview zu "By Chance" mit Sänger und Gitarrist Farmakon checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/mora-prokaza-interview-zu-by-chance/

Tracklist:

01. WIMG (2:41)

02. Im Not Yours (3:39)

03. Check It (3:36)

04. Im A Human (2:41)

05. I See It This Way (6:08)

06. Madonna (3:19)

07. Be There (3:30)

08. Sorry Man (3:11)

09. Blacker Than Black (3:01)

 

Das verstörende Video zu "Madonna" checkt ihr hier:




HATEBREED  - Weight of The False Self
Streetdate: 27.11.2020 / Nuclear Blast

28.11.2020: HATEBREED droppen Musikvideo zu "Cling To Life"

 

Connecticut's Hardcore-Metal-Titanen Hatebreed veröffentlichen am 27.11.2020 ihr achtes Studioalbum Weight of The False Self via Nuclear Blast. Das Album ist hier erhältlich und kann hier angehört werden.

 

Weight of The False Self beweist, dass Hatebreed nach über 20 Jahren ihrer ikonischen Karriere so vital wie eh und je bleiben.

 

HATEBREED sind bekannt für ihre Fähigkeit, Fans ein intensives und kathartisches Werk zu bieten. So forderten sie ihren Schreibstil einmal mehr für diesen Albumzyklus heraus, um Material zu schöpfen, das von einer zeitgenössischen Welt nachempfunden werden kann, die von Reizüberflutung, emotionaler Abstumpfung und mangelnder sozialer Geduld überflutet ist. "Weight of the False Self ist die perfekte Darstellung von HATEBREED im Jahre 2020. Ein Ansturm von zukünftigen Klassikern mit all den Elementen, die uns seit dem ersten Tag hierher geführt haben", erklärt Gitarrist Frank Novinec.

 

"Es gibt keinen Mangel an bulligen Riffs und adrenalingeladenen Drums auf dieser Platte. Ich bin stolz, dass wir konsequent einen Soundtrack liefern, mit dem ihr in eurem Wohnzimmer moshen und die Wohnung zerstören könnt", erzählt Schlagzeuger Matt Byrne.

 

Das Album-Artwork wurde kreiert von Eliran Kantor.

 

WEIGHT OF THE FALSE SELF – TRACK LISTING:

 

1. Instinctive (Slaughterlust)

2. Let Them All Rot

3. Set It Right (Start With Yourself)

4. Weight of The False Self

5. Cling to Life

6. A Stroke of Red

7. Dig Your Way Out

8. This I Earned

9. Wings of The Vulture

10. The Herd Will Scatter

11. From Gold to Gray

12. Invoking Dominance

 

Die Grammy nominierte Band hat zudem einen Video Visualizer zum neuen Track "Cling to Life" veröffentlicht:



28.11.2020: CURRAN, TIM -  CLOWNFLEISCH

 

(Hörbuchvorstellung)

 

Horror, Suspense, Thriller

 

Seiten: 400

 

Taschenbuch: ISBN 978-3-95835-517-0

13,95 Euro

 

E-Book: ISBN 978-3-95835-518-7

4,99 Euro

 

Datum der Erstveröffentlichung: 30. September 2020

 

In Kürze gibt es Tim Currans CLOWNFLEISCH auf die Ohren. Für alle, die schlecht einschlafen können ;)

 

INHALTSBESCHREIBUNG:

Das Städtchen Craw Falls in South Dakota ist zu einem Gefängnis geworden. Ein Schneesturm ungeahnten Ausmaßes wütet über der Region. Die Straßen sind gesperrt. Niemand kommt mehr hinein, niemand kommt mehr hinaus.

 

Doch in den eisigen Winden und dem Schneegestöber lauert eine noch weitaus tödlichere Gefahr. Sie kriechen aus dem Schnee und machen Jagd auf menschliche Beute. Bis zum Morgengrauen wird sich die Stadt in eine Leichenhalle verwandelt haben – es sei denn, es gelingt einer kleinen Gruppe Überlebender, die Monster in ihrer Mitte zu bekämpfen. Grauenhafte Monster jenseits der menschlichen Vorstellung.

 

CLOWNS!

 

Eine ausführliche Buchbesprechung zu "Clownfleisch" wird es demnächst auf LACK OF LIES geben!

 

Zum Buch: https://luzifer-verlag.de/titel/1586

 

Leseprobe: https://luzifer-verlag.de/leseprobe/1586


Guido Grandt - Snow Bone
Erscheinungsdatum: 31.01.2020 / Luzifer Verlag

28.11.2020: GRANDT, GUIDO - Snow Bone

 

(Buchvorstellung)

 

Horror, Fantasy

 

Seiten: 424

 

Taschenbuch: ISBN 978-3-95835-472-2

13,95 Euro

 

E-Book: ISBN 978-3-95835-473-9

4,99 Euro

 

Datum der Erstveröffentlichung: 31. Januar 2020

 

INHALTSBESCHREIBUNG:

 

»In darkness no one can hear your scream!« »Hell is behind your mind!«

 

Das Snow Hill Hotel hoch oben in der Sierra Nevada. Abgeschnitten von der Außenwelt. Ein tosender Schneesturm. Fünf unbedarfte Wanderer. Vier gewalttätige Jäger. Ein scheinbar harmonisches Hausmeister-Ehepaar. Unsäglicher Hunger. Unfassbare Gewalt. Namenloses Grauen. Kannibalismus, Blut und Horror. Die Vergangenheit ist lebendiger als die Gegenwart. Und alles ist nicht so, wie es scheint!

 

Zum Buch: https://luzifer-verlag.de/titel/1399

 

Leseprobe: https://luzifer-verlag.de/leseprobe/1399

 



27.11.2020: LUNA13 - neues Interview auf LACK OF LIES

 

LUNA13 - Interview zu "God.Dis" vom 06.11.2020 mit Sängerin Lilith Bathory & Synthsoundengineer Dr. Luna

 

- von der enormen Power dieser Bassmusik, der Anrufung der Schwarzen Mutter, einem streng katholischen/Homeschooling-Lebensstil und Hexerei als tiefer Bestandteil ihrer Musik -

 

Das Deathtronica Duo LUNA13, aus der Kleinstadt Joshua Tree in Kalifornien, wird in der Black Bass Metal Szene als "the bass music scene’s Slayer" bezeichnet. Mit dem völligen Verzicht auf Gitarre und Bass erzeugen sie ihren verzerrten, dunklen, satanisch beeinflussten, bassinfizierten und verschwurbelten Black Bass/Electronica/ Industrial/Coldwave/Cyper Punk-Sound vornehmlich durch Hexenmeister und Klangschöpfer Dr. Lunas Synthesizer-, Drumcomputer- und Verzerrer-Pedal-Performance, sowie Diva Satanica Lilith Bathorys brutaler, verzerrter und raspelnden Gesangseinlagen. LUNA13s brutaler und dämonischer Breitband-Hybrid kreiert eine einzigartige, düstere und dynamische Atmosphäre, die visuelle Unterstützung vom Zauber und der Magie ihrer einmaligen, theatralischen Bühnenperformance erfährt. Lilith mit den Teufelshörnern und Doc mit der SadoMaso-Maske frönen auch auf ihren siebten Output "God.Dis" (wenn man das Remix-Album "Lilit" aus dem Jahre 2017 mitzählt) einmal mehr dem Okkultismus, der Hexenanbetung, der Apotheose und dem Götter-Kult. Was uns die US-amerikanische Occult'n'Evil Black Bass Entourage zu ihrer Entstehungsgeschichte, ihrem neuesten Output und über das Leben rund um LUNA13 zu sagen hat, lest ihr in den folgenden Zeilen...

 

Hier geht's zum kompletten LUNA13 - Interview zu "God.Dis"!


REPTILIUM - Mama Said Knock You Out
Streetdate: 23.11.2020 / Valley Of The Dead Productions

25.11.2020: REPTILIUM mit LL Cool J-Cover am Start

 

Die ecuadorianischen Slam Deather REPTILIUM, auch bekannt unter dem Banner "The Reptile Sect", haben mit "Mama Said Knock You Out" ein ziemlich cooles Cover des gleichnamigen 90er Jahre LL Cool J-Hits am Start.

 

REPTILIUM kommentieren wie folgt: "Als Hommage an die Hip-Hop-Kultur, die Geschichte und den Einfluss, den sie zu Beginn hatten (und bis heute haben), präsentieren wir stolz das Artwork für Reptiliums nächste Single, unsere eigene Version von LL Cool Js legendärer Hymne "Mama Said Knock You Out". Die Single wird am 23. November auf dem YouTube-Kanal von @ slamworldwide veröffentlicht. Don't miss out fuckers..."

 

Checkt die äußerst coole Slam Death Interpretation zu "Mama Said Knock You Out" hier an:


NECROTTED - Operation Mental Castration
Streetdate: 19.03.2021 / Reaper Entertainment

15.11.2020: NECROTTED mit neuem Videoaterial am Start & Vorverkauf zum neuen Release gestartet

 

Die süddeutsche Death-Metal-Brigade NECROTTED haben den Release ihres neuen Studioalbums angekündigt. "Operation: Mental Castration" wird am 19. März 2021 via Reaper Entertainment veröffentlicht.

 

Heute präsentiert die Band nun die erste digitale Single "Asocial Media Whore".  Der Song mit Gastsänger Julien Truchan (BENIGHTED) ist ab sofort auf allen Streaming-Plattformen verfügbar.

 

Bestellt Euch das Album hier vor: https://www.reapermusic.de/necrotted-operation/

 

Die Band kommentiert:

"Wir sind sehr glücklich und stolz unseren neuen Song „Asocial Media Whore“ präsentieren zu können. Er ist die erste Single vom kommenden Album „Operation: Mental Castration“ und für diese groovige Abrissbirne haben wir uns mit niemand Geringerem als unserem guten Freund Julien Truchan von der französischen Brutal Death Metal-Band Benighted für ein Feature verbündet. Wir sind uns sicher, dass unsere Fans an diesem Track genau so viel Gefallen finden werden wie wir selbst!"

 

Julien (BENIGHTED) fügt hinzu:

"Ich bin begeistert, Teil des fantastischen neuen Albums meiner Freunde Necrotted auf dem Song "Asocial Media Whore" zu sein.

 Es war großartig, diesen Song mit ihnen auf der Death Coffee Party in der Tschechischen Republik letzten August auf der Bühne zu spielen! Ich hoffe, ihr werdet dieses Stück entfesselter musikalischer Gewalt genießen!  Let's get brutal!"

 

NECROTTED überzeugt mit einer brutalen Mischung: Gewaltige Gitarrenriffs und rasende Blastbeats treffen auf stampfende Slam-Parts und eingängige Refrains, die durch tiefen, brutalen Gesang präsentiert werden. Im Laufe der Jahre sind die fünf Jungs zu einem Markenzeichen für knallharten und wilden Death Metal geworden.

 

Bereits vor einigen Tagen, hat die Band ihre große Europa-Tour Operation: Radiation Tour 2021 mit  Cytotoxin, Extermination Dismemberment und Distant angekündigt.

 

Die Tourdates checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/live-european-tours-und-festivals-j-r/

Tracklist:

01. My Mental Castration (03:27)      

02. Compulsory Consumption (04:08)        

03. Asocial Media Whore (03:08)      

04. Work Hard, Gain Nothing (03:23)

05. Happy Dysphoria (03:12)   

06. Abhorrence and Anxiety (02:41)  

07. The Burning Emptiness In Me (03:15)   

08. Drained (02:59)

09. Mirror’s Malicious Glance (03:08)        

10. Cynic Suicide (04:00)

 

SLAM WORLD WIDE präsentiert das offizielle Track-Video der Single. Zu sehen gibt es den Clip hier:




CARACH ANGREN - Franckensteina Strataemontanus
Streetdate: 26.06.2020 / Season Of Mist

15.11.2020: CARACH ANGREN veröffentlichen Video zum Titeltrack ihres letzten Albums "Franckensteina Strataemontanus"

 

Die niederländischen Meister des Horrors CARACH ANGREN sind stolz darauf, ein brandneues Musikvideo für den Titeltrack ihrer neuesten Veröffentlichung "Franckensteina Strataemontanus" zu präsentieren.

 

Ardek & Seregor kommentieren das Video wie folgt: “We hereby proudly present you the visual Horror that is “”Franckensteina Strataemontanus””! Over the last few months, we worked with director Zoran Bihac and producer Julia Patey and their extraordinary team on galvanism and alchemy.

 

Now… wine will come from water and gold from stone,

Concocting potions from flesh and bone

The perfume of death is our sweetest cologne…

 

Our endless gratitude goes out to everyone who has worked extremely hard to make this video possible, and an extra shout-out to Bonny Zahara for coming back to life!”

Checkt das Video zu "Franckensteina Strataemontanus" hier an:

 

Wie es der Titel zum sechsten CARACH ANGREN Album "Franckensteina Strataemontanus" bereits erahnen lässt, beschäftigen sich die niederländischen Dark Symphonic Horror Metaller auf ihrem neuesten Konzeptalbum, welches aufgrund der COVID-19 Situation einen Monat nach hinten verschoben wurde, mit Mary Shelleys Klassiker "Frankenstein oder Der moderne Prometheus" aus dem Jahre 1818.


CARACH ANGREN, was in J.R.R. Tolkiens fiktionaler Sprache Sindarin so viel bedeutet, wie "eiserner Schlund" und einen befestigten Pass ins nordwestliche Mordor bezeichnet, erzählen dazu ihre ganz eigene Geschichte. Ohnehin verarbeiten die, aus Landgraaf in der hölländischen Provinz Limburg stammenden, indes zum Duo geschrumpften Totengräber [ex-Drummer Namtar (der Bruder von Ardek) nahm Anfang des Jahres seinen Hut], gerne Legenden oder Mythen aus Spuk-, Geister- und Horrorgeschichten. Die verrottenden Horror-Holländer, die sich im Jahre 2004 zu einer infernalen Allianz der schwarzen Mächte zusammenschlossen, wollen mit "Franckensteina Strataemontanus" den Geist des berüchtigten Johann Konrad Dippel wieder zum Leben...

CARACH ANGREN - Franckensteina Strataemontanus
Photo: Stefan Heilemann

Das komplette Review zu CARACH ANGREN - Franckensteina Strataemontanus checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/carach-angren-franckensteina-strataemontanus/

 

Tracklist:

01. Here in German Woodland (01:35)

02. Scourged Ghoul Undead (05:38)

03. Franckensteina Strataemontanus (03:03)

04. The Necromancer (04:08)

05. Sewn for Solitude (03:52)

06. Operation Compass (06:00)

07. Monster (03:33)

08. Der Vampir von Nürnberg (06:00)

09. Skull with a Forked Tongue (05:56)

10. Like a Conscious Parasite I Roam (08:16)

Bonus Track:

11. Frederick’s Experiments (02:40)


WARFECT - Spectre Of Devastation
Streetdate: Streetdate: 13.11.2020 / Napalm Records

13.11.2020: WARFECT ballern drittes (Lyric) Video in den Äther

 

Das vierte Album "Spectre Of Devastation", der schwedischen Thrash Granate WARFECT ist seit heute physisch im Handel und auf allen gängigen Plattformen digital erhältlich.

 

WARFECT über ihr neues Album: “We're thrilled to unveil the details of our upcoming album Spectre of Devastation! The album was recorded earlier this year with our own Fredrik Wester at the helm and Flemming Rasmussen doing the mastering. The cover artwork was masterfully done by Andreas Marschall and sets the mood of the album on the spot.”

 

Das meinen WARFECT zu "Into The Fray": “The song “Into The Fray” is about the Russian submarine disaster when Kursk sank during a military training operation and the horrors the crew faced during this event. The music is not only fast but has also heavy mid-tempo sections - perfect for headbanging - and takes a more melodic turn coming into the chorus. Check it out!”

 

Tracklist:

01. Spectre of Devastation

02. Pestilence

03. Rat King

04. Left to Rot

05. Hail Caesar

06. Into the Fray

07. Colossal Terror

08. Witch Burner

09. Dawn of the Red

 

Checkt das Video zu "Into The Fray" hier an:



ASPHYX - Necroceros
Streetdate: 22.01.2021 / Century Media

10.11.2021: ASPHYX launchen neues Video und kündigen Album an

 

Die legendäre niederländische Death Doom Elite ASPHYX hat kürzlich ihr zehntes Studioalbum „Necroceros“ für die weltweite Veröffentlichung am 22. Januar 2021 über Century Media Records angekündigt.

 

Heute freuen sich ASPHYX, die erste Single des Albums "Botox Implosion" zu enthüllen. Das Video hierzu stammt von Maurice Swinkels / Younique Film (Legion Of the Damned, Exodus, Kataklysm, etc.).

 

ASPHYX-Frontmann Martin van Drunen hat sich wie folgt über den Song und das Video geäußert: „Wir wollten das Video eigentlich auf dem Sunset Boulevard LA drehen, wo die meisten erbärmlichen Themen dieses Liedes ihren Wohnsitz haben, aber aufgrund der Pandemie war es am besten nicht in die USA fliegen. Da es sich also um ein schnelles Shredding handelt und in der typischen humorvollen Death Metal Gore-Tradition geschrieben ist, haben wir ein paar alberne Elemente hinzugefügt. Glücklicherweise war das gute alte Turock in Essen so freundlich, uns dort filmen zu lassen, und obwohl wir normalerweise nicht so scharf darauf sind Videos drehen, hatten wir mit diesem ziemlich viel Spaß. Trotzdem ist es ein verdammt brutales Stück!“

 

"Necroceros" wurde im Tom Meier Studio von Tom Meier, sowie im "The Mörserstudio" von Paul Baayens aufgenommen und schließlich von Sebastian "Seeb" Levermann in den Greenman Studios gemischt & gemastert. Das Album bietet erneut ein Frontcover von Axel Hermann und enthält die folgende...

 

…Tracklist:

01. The Sole Cure is Death

02. Molten Black Earth

03. Mount Skull

04. Knights Templar Stand

05. Three Years of Famine

06. Botox Implosion

07. In Blazing Oceans

08. The Nameless Elite

09. Yield or Die

10. Necroceros

 

Checkt das Video zu "Botox Implosion" hier an:




06.11.2020: LAURA PURCELL - Die stillen Gefährten

 

EINE VIKTORIANISCHE GEISTERGESCHICHTE - ERSCHEINT IM DEZEMBER.

 

Einige Türen sind aus einem bestimmten Grund verschlossen ...

 

22,99 € Inkl. 5% MwSt. (erscheint voraussichtlich am 18.12.2020, Vorbestellung möglich)

 

England, 1866: Als Elsie den reichen Erben Rupert Bainbridge heiratet, glaubt sie, nun ein Leben im Luxus vor sich zu haben. Doch nur wenige Wochen nach ihrer Hochzeit ist sie bereits verwitwet. Und dazu schwanger.

Elsie bezieht das alte Landgut ihres verstorbenen Mannes. Da ihre neuen Diener ihr gegenüber äußert reserviert sind, hat Elsie nur die ungeschickte Cousine ihres Mannes zur Gesellschaft. Zumindest glaubt sie das. Doch in ihrem neuen Zuhause existiert ein verschlossener Raum. Als sich dessen Tür für sie öffnet, findet sie ein 200 Jahre altes Tagebuch und eine beunruhigende, lebensgroße Holzfigur – eine stille Gefährtin ...

 

Diese Ausgabe erscheint mit farbigem Vor- und Nachsatzpapier und goldenem Buchschnitt.

 

Zusatzinformation

Weitere Informationen

Autor: Purcell, Laura

Buchreihe: Festa Must Read

Auflage: Deutsche Erstausgabe

Umfang: 448 Seiten

Ausführung: Mit Leseband, gebunden in der Festa-Lederoptik

Format: 20,5 x 12,5 cm

ISBN: 978-3-86552-878-0

Übersetzung von: Eva Brunner

Erscheinungsdatum: 18.12.2020


INSIDIOUS DISEASE - After Death
Streetdate: 31.10.2020 / Nuclear Blast

02.11.2020 INSIDIOUS DISEASE präsentieren Musikvideo zu 'Invisible War' + veröffentlichen neues Album "After Death"!

 

Die norwegische Metalhorde INSIDIOUS DISEASE - bestehend aus aktuellen/früheren Mitgliedern von DIMMU BORGIR, MORGOTH, NILE, SUSPERIA und NAPALM DEATH - veröffentlichen heute "After Death", ihr erstes Album seit 10 Jahren!

Zur Feier des Tages gibt es ein fieses Musikvideo zu dem Track 'Invisible War', das unter der Regie von Sandra Marschner (DIMMU BORGIR, MARILYN MANSON) entstand.

 

"Wir freuen uns riesig, heute unser zweites Album 'After Death' veröffentlichen zu können und dazu gibt es noch einen neuen Videoclip zu dem Track 'Invisible War'. Wir drehten das Video in einem alten Bunker aus dem zweiten Weltkrieg und die Kulisse fängt den beklemmenden Vibe des Songs perfekt ein. Es war nicht leicht unter den aktuellen Bedingungen ein Musikvideo zu filmen, aber wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis und hoffen, dass es euch genauso gefällt.

Es hat so lange gedauert, bis dieses Album endlich erscheinen konnte, deshalb sind wir jetzt umso stolzer, es endlich mit euch allen teilen zu dürfen. Dreht die Anlage auf!!" - INSIDIOUS DISEASE

 

INSIDIOUS DISEASE haben es sich zur Aufgabe gemacht, dem klassischen Death Metal einen modernen Anklang zu verleihen. Mit nur einem bisher erschienenen Album ("Shadowcast", 2010) immer noch in den Kinderschuhen ihrer Bandgeschichte, treibt es INSIDIOUS DISEASE mit einer höllischen Energie durch das Universum des Metals. "Es geht gar nicht darum, das Rad neu zu erfinden", erklärt Silenoz. "Es geht darum, einen Groove zu finden, mit dem man sich wohlfühlt."

 

Tracklist:

01. Soul Excavation (04:41)     

02. Betrayer (04:27)

03. Divine Fire (04:24)   

04. Unguided Immortality (03:43)      

05. Invisible War (04:05)

06. Born into Bondage (04:25) 

07. Enforcers of the Plague (04:05)   

08. An End Date With the World (04:13)    

09. Nefarious Atonement (04:02)

10. Secret Sorcery (04:58)

 

Checkt 'Invisible War' jetzt hier an:




CARCASS - Despicable
Streetdate: 30.10.2020 / Nuclear Blast

30.10.2020: CARCASS enthüllen Visualizer zu 'Slaugthered In Soho'

 

Neue EP "Despicable" erscheint heute!

 

Die englischen Metal-Legenden CARCASS veröffentlichen heute ihre langerwartete neue EP, "Despicable," die die ersten Tracks der Band seit 7 Jahren beinhaltet. Pünktlich zum Release gibt es außerdem noch einen neuen Visualizer zu dem Track 'Slaughtered in Soho', den Decibel bereits als "Wunderwerk des harten Grooves mit starken Melodien und dissonanten Seitenangriffen" beschrieb.

 

Sänger/Bassist Jeff Walker kommentiert den Song:

"Hier ist der letzte Song der EP, die wir aus den Tracks erschaffen haben, die es nicht auf das kommende Album geschafft haben, aber die wir den Leuten als Überbrückung nicht vorenthalten wollten! David Castillo, der das Album aufgenommen und gemixt hat, war überrascht, dass dieser Track es nicht auf den Longplayer schaffte - wir als Band waren es aber nicht! Wie auch immer, fletscht die Zähne und genießt es!"

 

Mit "Despicable" liefern die Meister des Death und Grind hier einen ersten Vorgeschmack auf die Brutalität des 7. Studioalbums, das 2021 endlich erscheinen wird! 

CARCASS - Despicable
Photo: Gene Smirnov

Als wahre Metaloriginale haben CARCASS bereits zahlreiche Alben veröffentlicht, die heute zu den Klassikern des Genres zählen, und die Flugbahn des Extreme Metals mit jedem nachfolgenden Release entscheidend beeinflussten.

Ob es nun die Erfindung des Gore-Grinds ist (“Reek of Putrefaction” & “Symphonies of Sickness”) oder die Erschaffung der Grundlage für Melodic Death Metal (“Heartwork”), CARCASS' Alben haben stets Regeln gebrochen und neue Wege geebnet. Nach einer zehnjährigen Schaffenspause von 1996 bis 2006, kehrte die Band mit einem außergewöhnlichen Comeback aus knisternden todesgeladenen Riffs zurück und veröffentlichte ihr sechstes Album "Surgical Steel" (2013) und bespielten mit diesem Album zahlreiche Festivals wie das Download, Hellfest, Deathfest und Decibel's Metal & Beer Fest ebenso wie Touren mit TESTAMENT, SLAYER, NAPALM DEATH, ORBITUARY und VOIVOD, um nur einige Bands zu nennen.

 

Jetzt, sieben Jahre nach ihrem letzten Album kehrt die Band mit ihrer neuen EP "Despicable", die am 30. Oktober 2020 erscheint, auf den Extreme Metal Thron zurück - ein Kunstwerk, welches nur der Vorgeschmack ihrer nächsten bevorstehenden Zerstörung in voller Länge ist.

Tracklist:

01. The Living Dead At The Manchester Morgue

02. The Long And Winding Bier Road

03. Under The Scalpel Blade

04. Slaughtered In Soho

 

Checkt den Visualizer zu 'Slaughtered In Soho' hier an:



30.10.2020: ROB ZOMBIE - Album Ankündigung und neues Musik Video

 

ROB ZOMBIE kündigt siebtes Studio Album "The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy" für den 12.03.2021 via Nuclear Blast an.

 

Heute kündigte die Rock Ikone ROB ZOMBIE ihr bisher siebtes Studioalbum 'The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy' an, welches am 12. März 2021 via Nuclear Blast erscheinen wird. Die LP ist sein erstes neues Album nach inzwischen fünf Jahren. 'The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy' ist bis in den Kern ein klassisches Zombie Album mit höchst energetischen Attacken wie 'The Eternal Struggles Of The Howling Man' und 'Get Loose' ebenso wie schwer groovenden Brechern wie 'Shadow Of The Cemetery Man' und 'Shake Your Ass - Smoke Your Grass'. Das neue Album produzierte Zeuss.

ROB ZOMBIE - The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy
Streetdate: 12.03.2021 / Nuclear Blast

Als Rock Ikone und Filmemacher mit einer einzigartigen Vision fordert ROB ZOMBIE seit jeher das Publikum mit Sinnes- und Grenzenerweiterungen von Film und Musik heraus. ROB ZOMBIE wurde bereits sieben Mal für einen Grammy nominiert und verkaufte bisher fünfzehn Millionen Alben. Damit ist er der einzige Künstler, der sowohl in der Musikbranche als auch im Filmbusiness von Erfolg gekrönt ist und der Autor/Regisseur von acht Feature Filmen, die mehr als 150 Millionen Dollar einspielten. Seine Neuverfilmung von John Carpenters 'Halloween', welche 2007 erschien, debütierte auf Platz 1 und hält nach wie vor den Kinokassenrekord am Labor Day Wochenende.

 

Tracklist:

01. Expanding the Head of Zed

02. The Triumph of King Freak (A Crypt of Preservation and Superstition)

03. The Ballad of Sleazy Rider

04. Hovering Over the Dull Earth

05. Shadow of the Cemetery Man

06. A Brief Static Hum and Then the Radio Blared

07. 18th Century Cannibals, Excitable Morlocks and a One-Way Ticket On the Ghost Train

08. The Eternal Struggles of the Howling Man

09. The Much Talked of Metamorphosis

10. The Satanic Rites of Blacula

11. Shower of Stones

12. Shake Your Ass-Smoke Your Grass

13. Boom-Boom-Boom

14. What You Gonna Do with That Gun Mama

15. Get Loose

16. The Serenity of Witches

17. Crow Killer Blues

 

Checkt das Video zu "The Triumph of King Freak (A Crypt of Preservation and Superstition)" hier an:



30.10.2020: THY ART IS MURDER enthüllen Lyric Video zu "Killing Season"

 

THY ART IS MURDER, veröffentlichen heute ein Lyric Video zu ihrer neuen Single "Killing Season".  Der Song ist musikalisch in den Ursprüngen der Band fest verwurzelt und schlägt dem Hörer einen klassisch knochenzermalmenden Death Metal Song gepaart mit unerbittlicher Wildheit um die Ohren. Auch mit 'Killing Season' setzen THY ART IS MURDER ihre Tradition, sozio-politische Traumata und geschichtliche Grausamkeiten zu beleuchten, fort: Die Lyrics des Songs sind vom Whitewashing des Kolonialismus inspiriert, der Titel thematisiert die brutale Realität des systemischen Rassissmus in der westlichen Welt. An Thanksgiving 2019 geschrieben, überprüft 'Killing Season' die Entstehungsgeschichte des nationalen Feiertags und die weniger bekannte blutige Historie, die von der entschärften Variante der alljährlichen Feierlichkeiten stark abweicht.

THY ART IS MURDER - Human Target
Photo: Jake Owens

Gitarrist Andy Marsh erklärt: “'Killing Season' ist ein deftiger Old School Song von Thy Art, den wir Ende 2019 zusammengestellt haben, um ihn irgendwann im Rahmen der Tourpromo in diesem Jahr zu verwenden. Wir wollten die Nummer als Geschenk an unsere Fans veröffentlichen, die uns in dieser Zeit unterstützt haben, Merch gekauft haben oder einfach Unterstützungsnachrichten geschickt haben. Das bedeutet uns die Welt! 'Killing Season' beschäftigt sich mit der Dunkelheit, in welcher die Ursprünge von Thanksgiving liegen und während zu dieser Jahreszeit dieses Thema relevanter ist als je zuvor, möchten wir, dass ihr über die Grausamkeiten nachdenkt, die sowohl in der Vergangenheit und Gegenwart Aufmerksamkeit verdienen."

 

"Killing Season" ist der erste musikalische Vorgeschmack von den Meistern der Brutalität nach der Veröffentlichung ihres bahnbrechenden fünften Albums, Human Target. Ursprünglich für einen anderen Anlass gedacht, haben sich THY ART IS MURDER dazu entschieden, den Track als Dankeschön für all ihre Fans zu veröffentlichen, die ihnen während der globalen Pandemie und dem Chaos 2020 beistanden.

 

Human Target wurde produziert, arrangiert, gemixt und gemastert von Will Putney im Graphic Nature Audio Studio in Belleville, NJ. Das Cover wurde erneut von Eliran Kantor (HATEBREED, TESTAMENT, ICED EARTH, SODOM) gezeichnet.

 

Tracklist:

01. Human Target (03:31)

02. New Gods (03:01)  

03. Death Squad Anthem (03:13)

04. Make America Hate Again (03:14)

05. Eternal Suffering (05:05) 

06. Welcome Oblivion (03:36)        

07. Atonement (03:59)

08. Voyeurs into Death (03:30)      

09. Eye for an Eye (04:55)

10. Chemical Christ (04:24) 

 

Checkt das Lyric Video zu "Killing Season" hier an:




MORA PROKAZA - By Chance
MORA PROKAZA

28.10.2020: MORA PROKAZA veröffentlichen neues Videomaterial

 

In den herrlich frohlockenden Sommertagen des Jahres 2013 gründete sich das Extreme Avantgarde Black Metal Duo MORA PROKAZA aus Weißrusslands Hauptstadt Minsk. Zur damaligen Startbesetzung gehörten Sänger, Gitarrist und Komponist Farmakon (Andrei Shepelevich), sowie Schlagzeuger Isvind, welcher die Band jedoch im Jahre 2015 verließ und durch Hatestorm ersetzt wurde. Seitdem hat sich MORA PROKAZAs musikalischer Stil zwar nicht wesentlich vom Grundprinzip Black Metal wegbewegt, aber innerhalb dessen weitgefassten (!) Grenzen und gegenüber dem durchaus bemerkenswerten Vorgänger "Dark Universe" (aus dem Jahre 2016) einen essenziellen Entwicklungsprozess durchlaufen. So ist aus dem einstigen pure fucking Old School Black Metal der Anfangstage mit dem neuen Release "By Chance" eine ganz neue Quelle mit diversen Zuflüssen aus Electronica, Black Bass, Black Trap, Ambient Jazz, Scratches, Samples, sowie heimatverbundenen, folkloristischen Einsprengseln entsprungen, die in ihrem weiteren Verlauf zu einem reißerischen Fluss anschwillt und sich in einem Meer aus extravagantem...

 

Das komplette MORA PROKAZA - "By Chance" Review checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/mora-prokaza-by-chance/

 

Tracklist:

01. WIMG (2:41)

02. Im Not Yours (3:39)

03. Check It (3:36)

04. Im A Human (2:41)

05. I See It This Way (6:08)

06. Madonna (3:19)

07. Be There (3:30)

08. Sorry Man (3:11)

09. Blacker Than Black (3:01)

 

Das verschwurbelte Video zum fünten Track "I See It This Way" checkt ihr hier:



SIX FEET UNDER - Nightmares of the Decomposed
Streetdate: 02.10.2020 / Metal Blade

26.10.2020: SIX FEET UNDER hauen nächstes Video raus

 

Was kann man über solch eine legendäre Band wie SIX FEET UNDER noch schreiben, was nicht bereits von allen Seiten zur Gänze durchgekaut wurde? Außer vielleicht, dass Chris Barnes und seine high quality Bandmembers auf ihrem neuesten Meisterwerk "Nightmares Of The Decomposed" einen guten Tacken experimenteller und wesentlich gediegener zu Werke gehen, als noch auf ihrem, bis dato brutalsten, deftigsten und schnellsten Album "Torment". Dieser Aspekt ist wohl "Neu"-Zugang und Chris Barnes damaligem CANNIBAL CORPSE Bandkollegen Jack Owen (guitars) zuzuschreiben, der erstmalig im Mittelpunkt des Schreibprozesses stand. Gegenüber dem Vorgänger kann man also wieder eine evidente Kehrtwende ausmachen, die nicht nur in eine interessante Richtung mündet, sondern auch von Grund auf überzeugt und trotz oder vielleicht auch gerade wegen ihrer relativen Simplizität sofort zündet. Das merkt man beispielsweise an dem langsamen, ultraschweren Groove-Monster "Zodiac", der fast schon stoischen Bass'n'Groove Monsterwelle "The Noose" (Die Schlinge) oder auch am nicht minder geradlinigen "Dead Girls Don't Scream", mit seinen endfetten...

 

Das komplette SFU - "Nightmares Of The Decomposed" Review checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/six-feet-under-nightmares-of-the-decomposed/

 

Ein Interview, das ich zu "Nightmares Of The Decomposed" mit Gitarrist Jack Owen geführt habe, checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/six-feet-under-interview-zu-nightmares-of-the-decomposed/

 

Tracklist:

01. Amputator (03:43)

02. Zodiac (02:53)

03. The Rotting (03:15)  

04. Death Will Follow (02:51)  

05. Migraine (04:20)       

06. The Noose (04:29)   

07. Blood of the Zombie (03:21)       

08. Self Imposed Death Sentence (03:02)    

09. Dead Girls Don't Scream (03:15) 

10. Drink Blood, Get High (04:25)     

11. Labyrinth of Insanity (04:19)       

12. Without Your Life (03:38)  

 

Checkt das neue Video zu "Labyrinth of Insanity" hier an:



REPTILIUM - Adrenocromacy
Streetdate: 17.04.2020 / Slam Worldwide

26.10.2020: REPTILIUM ballern nächstes Video in den Äther

 

Die ecuadorianischen Slam Deather REPTILIUM, auch bekannt unter dem Banner "The Reptile Sect", haben mit "Adrenocromacy" ihre neueste EP (Streetdate: 17.04.2020) am Start. Ihre Mission: Die Versklavung der Welt und die Offenlegung einer verbotenen Wahrheit! Seit sich die aus Quito, am Fuße der Anden stammenden Extrem Metaller im Jahre 2018 gegen den Rest der Menschheit verschworen, hat das infernale Triumvirat mit der grandiosen 2019er 4-Track-EP "Conspiranoic", sowie dem jetzigen Follow-Up "Adrenocromacy" bislang zwei EPs und die Singleauskopplung "Viral Combustion" (2019) unters Volk gebracht. Die düstere, alienated Variante des Brutal Death Metal ist einmal mehr glasklar, extrem wuchtig und mit zum Fürchten morbiden Vocals angereichert...

 

Das komplette REPTILIUM - "Adrenocromacy" Review checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/reptilium-adrenocromacy/

 

Track List:

01. Le Grand Animal du Maastricht

02. New Deadly Bastard

03. Refusing the Hidden Truth

04. Massive Abduction

 

Checkt das Lyric Video zu "New Deadly Bastard", der tödlichen Reptilien Sekte hier an:




HATEBREED  - Weight of The False Self
Streetdate: 27.11.2020 / Nuclear Blast

26.10.2020: HATEBREED droppen Musikvideo zu "Instinctive (Slaughterlust)"

 

"Weight Of The False Self" erscheint am 27. November!

Connecticuts Hardcore Metal Titanen Hatebreed veröffentlichen ihr achtes Studioalbum Weight of The False Self via Nuclear Blast am 27. November. Das zwölf Tracks starke Album ist hier vorbestellbar:

https://www.hatebreed.com/wotfs

 

Heute veröffentlicht die Band ein Musikvideo für ihren bissigen Opener "Instinctive (Slaughterlust)." Regie führte Justin Reich.

Schaut euch das Video weiter unten an:

 

"In einem Kampf ums Überleben, in dem sich so viele von uns gerade befinden, müssen wir unser inneres Tier kanalisieren und unseren Instinkten trauen", sagt Sänger Jamey Jasta.

 

Presaved das Album und hört euch die beiden vorausgegangenen Singles auf sämtlichen gängigen DSPs an:

https://nblast.de/Hatebreed-WOTFS

 

Weight of The False Self zeigt Hatebreed in der Sternstunde ihrer seit zwanzig Jahren anhaltenden ikonischen Karriere.

 

Bekannt für ihre Fähigkeit, ihren Fans ein intensives und kathartisches Ventil zu bieten, fordern Hatebreed sich selbst und ihren Schreibstil heraus, um Material zu schaffen, zu dem man gerade heutzutage einen außergewöhnlich guten Bezug herstellen kann – in einer von Überstimulierung gefluteten, emotional geschwächten Welt, in der es an gesellschaftlicher Geduld mangelt. „‚Weight Of The False Self‘ repräsentiert Hatebreed in 2020 perfekt. Es ist ein frischer Ansturm baldiger Klassiker mit all den Elementen, die dich von Beginn an hierher gebracht haben“, erklärt Gitarrist Frank Novinec.

 

Schlagzeuger Matt Byrne fügt hinzu: „Es mangelt nicht an muskulösen Riffs und Adrenalin befeuertem Drumming auf diesem Album. Mich macht stolz, dass wir weiterhin einen Soundtrack liefern können, zu dem ihr im Wohnzimmer moshen und euer Apartment zertrümmern könnt.“

 

Das Artwork stammt von Eliran Kantor.

 

WEIGHT OF THE FALSE SELF – TRACK LISTING:

1. Instinctive (Slaughterlust)

2. Let Them All Rot

3. Set It Right (Start With Yourself)

4. Weight of The False Self

5. Cling to Life

6. A Stroke of Red

7. Dig Your Way Out

8. This I Earned

9. Wings of The Vulture

10. The Herd Will Scatter

11. From Gold to Gray

12. Invoking Dominance

 

Hier checkt ihr den Einstiegssong "Instinctive (Slaughterlust)" zum zwölften HATEBREED  Hardcorebrett "Weight of The False Self":



John Niven - Die F*ck-it-Liste
Erscheinungsdatum: 12.10.2020 / Heyne Hardcore

13.10.2020: JOHN NIVEN - Die F*ck-it-Liste

 

Amerika in der nahen Zukunft. Nachdem Donald Trump zwei Amtszeiten durchregiert hat, ist jetzt seine Tochter Ivanka an der Macht. Das Land ist tief gespalten, die Jahre populistischer Politik haben ihre Spuren hinterlassen. Derweil erhält Frank Brill, ein anständiger Zeitungsredakteur in einer Kleinstadt, der gerade in den Ruhestand getreten ist, eine folgenschwere Diagnose: Krebs im Endstadium. Anstatt sich all die Dinge vorzunehmen, die er schon immer machen wollte, erstellt er eine sogenannte F*ck-it-Liste. In seinem Leben musste er wiederholt Tiefschläge erleiden, nun beschließt er sich an den Menschen zu rächen, die für diese Tragödien verantwortlich zeichneten.

Die F*ck-It-Liste ist einerseits politische Satire, andererseits ein gnadenloser Thriller, der John Niven in angriffslustiger Form zeigt.

 

HardcoverNEU

€ 22,00 [D] inkl. MwSt.

Aus dem Englischen von Stephan Glietsch

Originaltitel: The F*ck it List

Originalverlag: Heineman

Hardcover, Pappband, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-26847-0

Erschienen am 12. Oktober 2020

Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

 

Rezension demnächst auf LACK OF LIES!


ETERNAL CHAMPION - Ravening Iron
Streetdate: 20.11.2020 / No Remorse Records

08.10.2020: ETERNAL CHAMPION make Heavy Metal great again

 

Die Epic Heavy Metaller ETERNAL CHAMPION aus Austin, Texas werden ihr zweites Meisterwerk "Ravening Iron" am 20.11.2020 via No Remorse Records auf den Markt werfen. Das Teil ist eines der besten Alben im "normalen" Heavy Metal Bereich, das ich seit Jahren gehört habe. Checkt weiter unten das Lyric Video zum Titelsong "Ravening Iron" an und überzeugt euch selbst!

 

Tracklist:

01. A Face in the Glare (4:59)

02. Ravening Iron (5:02)

03. Skullseeker (4:14)

04. War at the Edge of the End (4:46)

05. Coward's Keep (5:54)

06. Worms of the Earth (4:30)

07. The Godblade (2:18)

08. Banners of Arhai (5:41)

 

 

Checkt das Lyric Video zu "Ravening Iron" hier an:

 




CULT OF LILITH - Mara
Photo: Kjartan Harðarson

08.10.2020: CULT OF LILITH veröffentlichen Video zur neuen Single "Atlas" feat. Jón Már von UNE MISÈRE

 

CULT OF LILITH - Mara

(fulminanter Erstschlag der isländischen Extrem Metaller)

 

Island ist ein reiches Land. Zumindest, wenn es um den prozentualen Anteil an Extrem Metal Bands geht. CULT OF LILITH aus Reykjavík bilden da, mit ihrer derben Mischung aus Progressive Death Metal und Deathcore keinerlei Ausnahme. Im Jahre 2015 gegründet, haben die fünf Herren aus Islands Hauptstadt ihr erstes auditives Lebenszeichen in Form der 2016er 5-Track-EP "Arkanum" abgegeben. Mit seinem fulminanten full-length Erstschlag "Mara" presst das Brutal Technical Death Metal Quintett nun acht neue Tracks, die mit einer Gesamtspielzeit von 36:04 Minuten aufwarten, in den Äther. CULT OF LILITH selbst bezeichnen ihre disharmonische Tonkunst als nekromechanischen Barock. Wie eine wilde Achterbahnfahrt geht es dabei auf und ab und links und rechts und über Kopf. Wütend, scharfsinnig, durchgeföhnt und bisweilen geistesgestört. Den einen dürfte "Mara" Albträume bescheren, den anderen jedoch das Paradies auf Erden zu Füßen legen.

 

Nach alter Folklore ist Mara eine bösartige Entität, die im Schlaf auf der Brust der Menschen sitzt und Albträume hervorruft...

 

CULT OF LILITH verbraten neben den verschiedensten Performances aus Deathcore-, wie auch Death Metal-Screaming, -Growling, Grunting und -Roaring, ab und an auch cleanen Gesang. Das Extrem Metal Five-Piece klingt in seiner abgebrühten Progressivität daher auch wie ein Bastard aus ANAAL NATHRAKH, IGORRR, MESHUGGAH, THY ART IS MURDER, RINGS OF SATURN und FLESHGOD APOCALYPSE.

 

Das komplette Review zu CULT OF LILITH - Mara checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/cult-of-lilith-mara/

 

Tracklist:

01. Cosmic Maelstrom (05:28)

02. Purple Tide (04:56)

03. Enter the Mancubus (04:11)         

04. Atlas (03:47)

05. Comatose (05:04)    

06. Profeta Paloma (04:26)      

07. Zángano (03:40)

08. Le soupir du fantôme (04:32)

 

Checkt das neue Video zu "Atlas" feat. Jón Már von UNE MISÈRE hier an:

 



NECROPHOBIC - Dawn Of The Damned
Streetdate: 09.10.2020 / Century Media

08.10.2020: NECROPHOBIC posten Video zu "Devil's Spawn Attack" (Feat. Schmier / DESTRUCTION)

 

Das neunte Album "Dawn of the Damned" der schwedischen blackened Death/Thrasher NECROPHOBIC kommt am 09.10.2020 via Century Media Records.

 

"Devil's Spawn Attack" kommt mit einem offiziellen Musik Video, das unter der Regie von Henrik Hedberg & NECROPHOBIC entstanden ist und die Band mit ihrem Gastsänger - DESTRUCTION-Frontmann Schmier - im Aufnahmestudio zeigt.

 

NECROPHOBIC kommentieren: "On our upcoming album “Dawn of the Damned” we have got a very special guest appearance by Schmier of DESTRUCTION. Earlier this year when we were working on the album, we felt that one of the songs would fit this legend just about perfectly and we are grateful he accepted our invitation! He made a fantastic contribution on our song ‘Devil's Spawn Attack’ and here you can see and hear the result in form of a video of our collaboration."

 

Schmier (DESTRUCTION) hat folgendes hinzuzufügen: “What a killer tune this is! I heard the song for the first time when the band asked me to check out the track, I was caught right away by the old school approach and the in your face songwriting! Killer stuff and great fun in the studio, I hope the fans will dig it as much as I did when we recorded my part in Switzerland with my buddy V.O. Pulver!“

Tracklist:

01. Aphelion (02:25) (Instrumental)

02. Darkness Be My Guide (04:46)    

03. Mirror Black (05:23)

04. Tartarian Winds (04:24)     

05. The Infernal Depths of Eternity (07:33)

06. Dawn of the Damned (03:39)       

07. The Shadows (04:55)        

08. As the Fire Burns (04:01)   

09. The Return of a Long Lost Soul (07:09)

10. Devil's Spawn Attack (03:42)

 

Checkt das neue Video zu "Devil's Spawn Attack" hier an:



04.10.2020: LANDMVRKS veröffentlichen brandneue Single & Musikvideo 'Rainfall'

 

Nach ihrem Meisterwerk »Fantasy« (2018), das zeigt, wie erfolgreich die Band es geschafft hat, sich einen Namen zu machen und sich mit ihrem eigenen Stil zu behaupten, sind die in Marseille, Frankreich, ansässigen Metalcore-Stars LANDMVRKS mit voller Power zurück! Frischer und härter als je zuvor veröffentlichen sie heute ihre brandneue Single 'Rainfall', zusammen mit dem dazugehörigen und heftigen Musikvideo, das sogar eines der Bandmitglieder in den Rollstuhl befördert hat!

 

Checkt "Rainfall" hier an:




WARFECT - Spectre Of Devastation
Streetdate: 13.11.2020 / Napalm Records

04.10.2020: WARFECT mit zweitem Video am Start

 

Die Thrash Metaller WARFECT aus Uddevalla, in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und der historischen Provinz Bohuslän, haben mit "Left To Rot" ihr zweites Video zum kommenden Album am Start. WARFECT, die sich bereits 2003 (damals allerdings noch unter dem Banner INCOMA) gründeten, kündigen ihr viertes Vollwerk "Spectre Of Devastation" für den 13.11.2020 via Napalm Records an.

 

Die zweite Single "Left To Rot" von WARFECTs neuem Album "Spectre of Devastation" würzt das Thrash-Outfit mit einer blackened und old school Attitüde. Unerbittliche Riffs und brutale Basslinien treiben diesen Abrissball direkt in deinen Kopf. Mehr als sechs Minuten purer Aggression und Hass - perfekt unterstrichen durch ein intensives offizielles Video.

 

WARFECT meinen dazu: “The new single and music video “Left To Rot” is a heavy mid-tempo song depicting the horrors surrounding a massive railway construction project in northern Siberia where lots of people perished. It will make your head bang!”

 

Die schwedische Artillerie von WARFECT ballert in der Tradition von KREATOR, LEGION OF THE DAMNED und amerikanischem Thrash Metal der alten Schule und ebnet ihren Weg mit dynamischen Blasts und alles zertrümmernden Schlagwerk. Die ersten Klänge von "Pestilence" besagen sofort, dass diese Abrissmaschine weder Kompromisse eingeht noch Gefangene macht! Riffs so scharf wie eine Rasierklinge fegen durch die Ohren, während der brutale Gesang von Frontmann Fredrik Wester weitere Peitschenhiebe schneidet.

 

Über das kommende Album sagen WARFFECT:

“We're thrilled to unveil the details of our upcoming album Spectre of Devastation! The album was recorded earlier this year with our own Fredrik Wester at the helm and Flemming Rasmussen doing the mastering. The cover artwork was masterfully done by Andreas Marschall and sets the mood of the album on the spot.”

 

Tracklist:

01. Spectre of Devastation

02. Pestilence

03. Rat King

04. Left to Rot

05. Hail Caesar

06. Into the Fray

07. Colossal Terror

08. Witch Burner

09. Dawn of the Red

 

Checkt "Left To Rot" hier an:



SIX FEET UNDER - Nightmares of the Decomposed
Jack Owen

30.09.2020: SIX FEET UNDER - neues Interview auf LACK OF LIES

 

SIX FEET UNDER - Interview zu "Nightmares Of The Decomposed" vom 29.09.2020 mit Gitarrist Jack Owen

 

- von einer rohen, nicht-computergestützten Produktion, einem angenehmen Line-up ohne Animositäten und dem schlechtesten Präsidenten, den Amerika jemals hatte -

 

Dass die 1993 gegründeten US-Death'n'Roll Pioniere SIX FEET UNDER nach dem extremsten Output ihrer Karriere "Torment" aus dem Jahre 2017, einen derart deutlichen Richtungswechsel mit ihrem aktuellen Vollwerk "Nightmares Of The Decomposed" hinlegen würden, hätte ich weiß Gott nicht zu Träumen gewagt. Die Extrem Metal Veteranen lassen es anno 2020 definitiv experimenteller und ruhiger angehen als noch zuvor. So integriert man viele Elemente aus dem Bereiche des klassischen Heavy Metals und des 70ies Rock in seinen deftigen, tiefenverzerrten und groovebetonten Todesmörtel. Dieser Aspekt ist wohl "Neu"-Zugang und Frontgrunzer Chris Barnes' damaligem CANNIBAL CORPSE Bandkollegen Jack Owen (rhythm & lead guitar) zuzuschreiben, der erstmalig im Mittelpunkt des Schreibprozesses stand. Grund genug dem CANNIBAL CORPSE- und DEICIDE-Aussteiger einmal ordentlich auf den Zahn zu fühlen...

 

Hier geht's zum kompletten SIX FEET UNDER - Interview zu "Nightmares Of The Decomposed"!


SIX FEET UNDER - Nightmares of the Decomposed
Photo: Gustavo Abdiel Torres

29.09.2020: SIX FEET UNDER hauen neues Video zu "Blood of the Zombie" raus

 

Was kann man über solch eine legendäre Band wie SIX FEET UNDER noch schreiben, was nicht bereits von allen Seiten zur Gänze durchgekaut wurde? Außer vielleicht, dass Chris Barnes und seine high quality Bandmembers auf ihrem neuesten Meisterwerk "Nightmares Of The Decomposed" einen guten Tacken experimenteller und wesentlich gediegener zu Werke gehen, als noch auf ihrem, bis dato brutalsten, deftigsten und schnellsten Album "Torment". Dieser Aspekt ist wohl "Neu"-Zugang und Chris Barnes damaligem CANNIBAL CORPSE Bandkollegen Jack Owen (guitars) zuzuschreiben, der erstmalig im Mittelpunkt des Schreibprozesses stand. Gegenüber dem Vorgänger kann man also wieder eine evidente Kehrtwende ausmachen, die nicht nur in eine interessante Richtung mündet, sondern auch von Grund auf überzeugt und trotz oder vielleicht auch gerade wegen ihrer relativen Simplizität sofort zündet. Das merkt man beispielsweise an dem langsamen, ultraschweren Groove-Monster "Zodiac", der fast schon stoischen Bass'n'Groove Monsterwelle "The Noose" (Die Schlinge) oder auch am nicht minder geradlinigen "Dead Girls Don't Scream", mit seinen endfetten Leads. Die US-Death'n'Roll Meanmachine SIX FEET UNDER hat mit "Nightmares of the Decomposed" mittlerweile aber auch ihr 17. Vollwerk am Start (wenn man die vier "Graveyard Classics" Cover-Alben mit einrechnet). Das darf man  nicht vergessen. Und da Stillstand bekanntermaßen den Tod bedeutet, frönt man hierauf vermehrt dem geschmeidigen, wie dynamischen Death'n'Roll und nimmt wieder...

 

Das komplette SIX FEET UNDER - "Nightmares of the Decomposed" Review checkt ihr hier:

https://www.lackoflies.com/six-feet-under-nightmares-of-the-decomposed/

 

Ein ausführliches Interview mit Gitarrist Jack Owen wird es die Tage aus LACK OF LIES geben...so keep your eyes open!

Tracklist:

01. Amputator (03:43)

02. Zodiac (02:53)

03. The Rotting (03:15)  

04. Death Will Follow (02:51)  

05. Migraine (04:20)       

06. The Noose (04:29)   

07. Blood of the Zombie (03:21)       

08. Self Imposed Death Sentence (03:02)    

09. Dead Girls Don't Scream (03:15) 

10. Drink Blood, Get High (04:25)     

11. Labyrinth of Insanity (04:19)       

12. Without Your Life (03:38)  

 

Checkt das neue Video zu "Blood of the Zombie" hier an:




GARMARNA - Förbundet
Streetdate: 06.11.2020 / Season of Mist

29.09.2020: GARMARNA posten weiteres Video von kommenden Album

 

Die schwedischen Folk-Rock-Pioniere GARMARNA veröffentlichen mit "Två Systrar" ein weiteres Video vom kommenden Album. "Förbundet" soll am 06.11.2020 über Season of Mist weltweit veröffentlicht werden.

 

Musikalisch innerhalb der Grenzen des traditionellen Folk, erzählt "Två Systrar" eine klassische Geschichte von Verrat und Rache. Gastgesang von Maria Franz (HEILUNG, EUZEN). Seit mehr als 25 Jahren definiert die Band folkloristische Musik, die in der skandinavischen Tradition verwurzelt ist. "Förbundet" ist ein einschlagendes Folk-Album, das die Seele von GARMARNA definiert.

 

GARMARNA kommentieren: "'Två Systrar' This one goes deep. We’ve been playing around with this classic tale of betrayal and revenge before but it was always put on hold. Not this time. The poetry is breathtaking, it doesn’t get much starker than this. Musically, for us this is one of the most satisfying songs we’ve done. With Garmarna, there is always a riddle. An escape room. We’re trapped until we solve the puzzle. Here, it started with an original idea of ours blended with a traditional melody and in an hour we transformed a whole bunch of ideas into a melody that just flows. Stefan was playing around with the amazing Elektron Octatrack, preparing a soundpack of Nordic sounds (keep your eyes open for that). So a Mouth harp, treated in a million ways, created a set of harmonies we could play on the keyboard. The strange harmonies seemed to be the key so we followed. There has been some moments where creating music is expanding ones soul and mind in ways words cannot describe and personally, the creation of Två Systrar is one of the most powerful examples of this. We’re so proud to present "Två Systrar". Enjoy!"

Tracklist:

01. Ramunder

02. Två Systrar

03. Dagen Flyr

04. Sven i Rosengård

05. Ur världen att gå

06. Vägskäl

07. Lussi Lilla

08. Avskedet

09. Din Grav

 

Das Video zu "Två Systrar" könnt ihr hier anchecken:



LIK - Misanthropic Breed
Streetdate: 25.09.2020 / Metal Blade

26.09.2020: LIK veröffentlichen neues Album "Misanthropic Breed" und posten Video zu "Morbid Fascination"

 

Am heutigen Tage werden die aus Stockholm stammenden Lik ihr neues, drittes Album Misanthropic Breed via Metal Blade Records veröffentlichen. Zur Feier des Tages spendiert uns die Band ein Video zur neuen Single "Morbid Fascination"! Schaut euch den von Joakim Antman abgedrehten Clip weiter unten an.

 

Schweden ist bekanntlich seit jeher eine Death-Metal-Hochburg, und die Stockholmer Lik bestätigen dies mit ihrem dritten Album. "Es heißt Misanthropic Breed, weil dieser Titel die heutige Welt und die Generationen beschreibt, die daraus hervorgehen", sagt Gitarrist und Sänger Tomas Åkvik. "In gewisser Weise gilt der Sinnspruch ‚Jeder ist sich selbst der Nächste' mehr denn je, aber davon abgesehen ist es auch eine Hommage an Dismember und Entombed."

 

Im Sinne der dunkleren und ernsteren, weniger humorvollen Ausrichtung als zuletzt ließ sich der Vierer teilweise von Filmen und Literatur anregen, vor allem aber ihrem eigenen bisherigen Repertoire. "Das Material ist von älteren Lik-Songs inspiriert und spinnt deren Faden weiter. Natürlich ist auch unsere Liebe zu anderen Bands eingeflossen, doch 'Female Fatal to the Flesh' stellt z.B. eine Weiterentwicklung von 'The Deranged' von Carnage und 'Skin Necrosis' von Mass Funeral Evocation (2015) dar, wohingegen 'The Weird' an die Brutalität von 'Ghoul' von derselben Scheibe anknüpft. 'Corrosive Survival' geht auf die Tschernobyl-Katastrophe zurück, und 'Morbid Fascination' ist eine richtig geile Mischung aus Metallica, Entombed sowie Dismember. Die stärksten Impulse kommen immer noch vom Death Metal der alten Schule, der für uns einzig wahren Art, diese Musik zu spielen."

 

Tracklist:

1. The Weird

2. Decay

3. Funeral Anthem

4. Corrosive Survival

5. Female Fatal to the Flesh

6. Misanthropic Breed

7. Flesh Frenzy

8. Morbid Fascination

9. Wolves

10. Faces of Death

11. Becoming

 

Hier checkt ihr das Video zu "Morbid Fascination":



KATAKLYSM - Unconquered
Streetdate: 25.09.2020 / Nuclear Blast

25.09.2020: KATAKLYSM veröffentlichen Musikvideo zu "Cut Me Down" (Featuring Tuomas Saukkonen)

 

UNCONQUERED erscheint heute!

nuclearblast.com/kataklysm-unconquered

 

Die kanadischen Melodic Death Metal Schwergewichte von KATAKLYSM veröffentlichen heute ihr 14. Studio Album "Unconquered" via Nuclear Blast. Zur Feier des Tages legen sie ein Musikvideo zu 'Cut Me Down', featuring Tuomas Saukkonen (WOLFHEART), drauf.

 

Maurizio Iacono dazu: "'Cut Me Down' ist ein melodischer Anschlag mit hoher Schlagzahl, Thrash Elementen und unbarmherziger Kraft, der eine andere Seite unseres neuen Albums 'UNCONQUERED' zeigt, welches heute veröffentlicht wird! Der Song erzählt davon, wie es ist, von einer einer Person umgeben zu sein, deren ganzes Ziel es ist, dich zu betrügen und einen Vorteil aus dir zu ziehen. Glücklicherweise vertraue ich niemandem - außer Tuomas Saukkonen, der Hand an diesen Song legte und mit mir als Special Guest durch den Refrain ballert!"

 

Schaut euch das Video hier an: 

Tracklist:

01. The Killshot (04:30) 

02. Cut Me Down (05:09)        

03. Underneath the Scars (03:46)       

04. Focused to Destroy You (03:11) 

05. The Way Back Home (05:38)      

06. Stitches (03:25)

07. Defiant (03:59)

08. Icarus Falling (03:58)

09. When It's Over (04:24)

 




PALLBEARER - Forgotten Days
Streetdate: 23.10.2020 / Nuclear Blast

24.09.2020: PALLBEARER veröffentlichen das Video zu 'The Quicksand Of Existing'

 

PALLBEARER veröffentlichen heute ihre neue Single 'The Quicksand Of Existing' von ihrem kommenden Studioalbum »Forgotten Days« , das am 23. Oktober via Nuclear Blast erscheinen wird. Zu diesem neuen Song veröffentlicht die Band ebenfalls ein weiteres Musikvideo, bei dem erneut Ben Meredith Regie geführt hat.

Schaut euch das Video weiter unten an.

 

"Während wir versuchen zu leben, zieht uns eine Kraft aus anhaltender Entropie immer wieder nach unten und will uns vernichten," beschreibt Bassist/Songwriter Joseph D. Rowland diesen Song, der die Thematik des langersehnten Albums widerspiegelt. Das Album bezeichnet die Band als ein Abbild ihrer Familie und ihrer Verluste. "Der Körper verfällt; der Geist und die Erinnerungen werden zu verworrenen Fetzen, die nicht länger mit der restlichen Persönlichkeit verbunden sind. Alle Entscheidungen sowohl auf unseren eigenen, als auch auf gemeinsamen Wegen führen uns vielleicht in den alles verschlingenden Sumpf des Verderbens. Ich wollte bei diesem Song die Realität mit düsterer Entschlossenheit zeigen."

 

Das von Randall Dunn (Sunn O))), Earth, Johan Johannson) produzierte Album wurde in den Sonic Ranch Studios in West Texas aufgenommen. Michael Lierly, der Bruder des Schlagzeugers Mark Lierly war erneut für das Coverartwork zuständig und erschuf ein Bild, das zwar grob und doch ausdrucksstark und herzzerreißend ist und perfekt zu der lyrischen Melancholie von PALLBEARER passt.

 

Der Vorverkauf für »Forgotten Days« ist bereits gestartet unter dieser Adresse: https://www.pallbearerdoom.com/forgotten-days

Das aus 8 neuen Songs bestehende Album ist in vielen limitierten Versionen erhältlich, darunter Vinyl, CDs und Kassette.

Freunde des Digitalen erhalten den Titeltrack 'Forgotten Days' als Sofortdownload, wenn sie sich das Album jetzt bei iTunes, Amazon Music oder Bandcamp vorbestellen: https://nblast.de/PallbearerFD.

 

PALLBEARER besteht aus Brett Campbell (Gesang/Gitarre), Devin Holt (Gitarre), Joseph D. Rowland (Bass/Gesang) und Mark Lierly (Schlagzeug). Die aus Little Rock, Arkansas stammende Band gründete sich im Jahr 2008 und veröffentlichte bislang drei Alben: »Sorrow And Extinction« (2012), »Foundations Of Burden« (2014) und »Heartless« (2017). PALLBEARER erhielten großen Zuspruch von einigen der größten amerikanischen Magazine, wie dem Rolling Stone, der ihre Musik als "wunderschöne Melancholie" bezeichnete oder der New York Times, die schrieb: "PALLBEARER nehmen sich die verzerrten Gitarren und das Leid des Genres, aber fügen immer wieder Elemente des Optimismus hinzu", während das Decibel ihnen bereits zwei Mal eine Coverstory widmete und die Band als "majestätisch" und "außergewöhnlich" beschrieb.

 

Tracklist:

1. Forgotten Days

2. Riverbed

3. Stasis

4. Silver Wings

5. The Quicksand of Existing

6. Vengeance & Ruination

7. Rite of Passage

8. Caledonia

 

Hier checkt ihr das Video zu "The Quicksand Of Existing":

 



CARCASS - Despicable
Photo: Gene Smirnov

24.09.2020: CARCASS mit neuem Track Video am Start

 

CARCASS VERÖFFENTLICHTEN "THE LONG AND WINDING BIER ROAD" VON DER KOMMENDEN EP, “DESPICABLE,” DIE AM 30. OKTOBER ERSCHEINT

 

Die englischen Metallegenden von CARCASS sind nach siebenjähriger Abstinenz mit einer neuen Sammlung an Songs zurück:“Despicable,” erscheint am 30. Oktober via Nuclear Blast. Heute veröffentlicht die Band eine neue Nummer mit dem Titel "The Long And Winding Bier Road". Das Track Video könnt ich euch weiter unten reinziehen.

 

Gründungsmitglied,Sänger und Gitarrist Jeff Walker dazu:

"Das Geschenk, welches sich immer weiter verschenkt, ob du es nun willst oder nicht. Versucht gar nicht erst, dem geschenkten Gaul zu tief ins Maul zu schauen... Ein weiterer Song der kommenden EP mit Nummern aus den Aufnahmesessions zu unserem neuen Album... Macht euch keine Gedanken, wir haben noch weitere unveröffentlichte Titel mit noch bekloppteren Titeln!"

 

Der Single "The Long And Winding Bier Road," gingen bereits zwei weitere Songs der EP, “The Living Dead At The Manchester Morgue” und“Under The Scalpel Blade.” voraus.

 

Die Hohepriester des Death und Grind Metals servieren mit ihrer EP "Despicable" ihren Fans einen Vorgeschmack der brutalen Härte, mit welcher die Band 2021 auf ihrem heiß ersehnten siebten Studioalbum wieder zuschlagen wollen.

 

Jeff Walker erklärt:

"Nun ja, die Covid Situation hat dafür gesorgt, dass wir den Release des neuen CARCASS Albums erst einmal hintenan stellen mussten. Nachdem wir allerdings bereits gesagt haben, dass wir im August neue Musik veröffentlichenn, dachten wir einfach, dass es cool wäre, einen Zwischenrelease einzuschieben und euch einige Titel hören zu lassen, die übrig geblieben sind. Sagt also nicht, wir hätten euch nie etwas gegeben. Viel Spaß."

 

Als wahre Metaloriginale haben CARCASS bereits zahlreiche Alben veröffentlicht, die heute zu den Klassikern des Genres zählen, und die Flugbahn des Extreme Metals mit jedem nachfolgenden Release entscheidend beeinflussten.

Ob es nun die Erfindung des Gore-Grinds ist (“Reek of Putrefaction” & “Symphonies of Sickness”) oder die Erschaffung der Grundlage für Melodic Death Metal (“Heartwork”), CARCASS' Alben haben stets Regeln gebrochen und neue Wege geebnet. Nach einer zehnjährigen Schaffenspause von 1996 bis 2006, kehrte die Band mit einem außergewöhnlichen Comeback aus knisternden todesgeladenen Riffs zurück und veröffentlichte ihr sechstes Album "Surgical Steel" (2013) und bespielten mit diesem Album zahlreiche Festivals wie das Download, Hellfest, Deathfest und Decibel's Metal & Beer Fest ebenso wie Touren mit TESTAMENT, SLAYER, NAPALM DEATH, ORBITUARY und VOIVOD, um nur einige Bands zu nennen.

 

Jetzt, sieben Jahre nach ihrem letzten Album kehrt die Band mit ihrer neuen EP "Despicable", die am 30. Oktober 2020 erscheint, auf den Extreme Metal Thron zurück - ein Kunstwerk, welches nur der Vorgeschmack ihrer nächsten bevorstehenden Zerstörung in voller Länge ist.

 

Tracklist:

01. The Living Dead at the Manchester Morgue (06:00)  

02. The Long and Winding Bier Road (04:21)

03. Under the Scalpel Blade (Album version) (03:55)      

04. Slaughtered in Soho (04:37)

 

TT: 18:53 Minuten

 

Checkt "The Long And Winding Bier Road" hier an:




DISTANT - Dawn of Corruption
Streetdate: 23.10.2020 / Unique Leader

17.09.2020: DISTANT stellen Music Video vor und kündigen neues Album an

 

Die hölländischen Slam Deather DISTANT werden ihren neuen Release "Dawn of Corruption" am 23.10.2020 via Unique Leader veröffentlichen. Aus diesem Anlass haben sie zum dritten Track "Hellmouth" ein Video gedreht, das ihr euch weiter unten reinziehen könnt.

 

Das Album enthält Gastauftritte von Mitgliedern von INGESTED und ABORTED.

 

Kurz gesagt, ihr werdet mega Bock drauf haben, Möwen vom Himmel zu schlagen. Ich liebe es absolut. Es ist keine angenehme Musik. ÜBERHAUPT. DIESE VOCALS.

 

DISTANT sind eine 6-köpfige, von Slam durchdrungene Deathcore-Band, die aus Rotterdam (Niederlande) und Bratislava (Slowakei) stammt.

 

Dawn of Corruption ist ein dunkler Abstieg in die Tiefen des Königreichs Tyrannotophia - das Reich der Verurteilten und der Klang der Verdammnis der Welt. Das Königreich steht kurz vor dem Fall und eine neue Ära steht vor der Tür. Alle elenden Kreaturen entkommen der Dunkelheit und sind auf der Suche nach ihrer Krone.

 

DISTANT spielen die dunklen Hymnen des gefallenen Königreichs, damit die Zuhörer die atmosphärische Verzweiflung und die kommende groteske Leere erleben können. Emotionale, böse und rücksichtslose Lieder der Gefallenen.

 

Zusammen mit zwei neuen Mitgliedern, Jan Mato am Schlagzeug (Ex-Shrill Whispers) und Eise Smit (Ex-Rising Conflict), ist DISTANT nun eine voll bewaffnete 6-köpfige Band für diesen Kampf und bereit, die Krone für sich zu übernehmen.

 

Ehrengäste dieser Veröffentlichung sind Jason "Slam King" Evans von INGESTED und Mendel Bij de Leij, der früher als Gitarrist von ABORTED bekannt war.

 

Mit den 6 Tracks, die "Dawn Of Corruption" anbietet, wird Ihnen die Verdammnis auf einem Silbertablett serviert...weitere werden noch folgen.

 

Seit 2014 hat sich die Band mit der Veröffentlichung ihrer ersten beiden EPs Slither (2015) und Tsukuyomi (2017) ihren Weg durch Europa gebahnt. Wir haben uns kürzlich mit Unique Leader zusammengetan, um ihr Debütalbum Tyrannotophia (Juni 2019) zu veröffentlichen und uns einen Namen zu machen, indem wir renommierte Festivals und Tourneen in Europa und Großbritannien spielen!

 

Tracklist:

01. Hull of Crows (01:15)

02. Dawn Of Corruption (04:08)

03. Hellmouth (03:42)

04. Oedipism (03:29)

05. Temple of Taglaroth (03:25)

06. The Void (01:57)

 

Checkt das Video zu "Hellmouth" hier an:



Phillip P. Peterson - Vakuum
Erscheinungsdatum: 23.09.2020 / FISCHER Tor

15.09.2020: PHILLIP P. PETERSON  - Vakuum

 

Über das Buch:

Der neue Science-Fiction-Thriller aus der Feder des Bestseller-Autors Phillip P. Peterson.

 

Die Physikerin Susan Boyle überwacht im antarktischen Winter ein Neutrino-Teleskop. Sie empfängt ein starkes Signal aus der Richtung eines nahen Sternhaufens, kann aber nichts Außergewöhnliches erkennen. Bis nach und nach immer mehr Sterne am Himmel verschwinden.

 

Der Astronaut Colin Curtis bereitet sich im Mondorbit auf seine Landung vor. Aber das Manöver wird abgebrochen, als eine Astronomin seiner Crew ein außerirdisches Raumschiff entdeckt, das sich mit großer Geschwindigkeit unserem Sonnensystem nähert.

 

Es schickt eine Funkbotschaft an die Menschheit, die nur aus physikalischen Formeln besteht, bevor es – offensichtlich auf der Flucht – davonrast. Nach und nach wird den Wissenschaftler*innen klar: Aus den Tiefen des Raums kommt etwas auf uns zu. Etwas so Gewaltiges, dass es die Erde in ihren Grundfesten erschüttern wird.

 

Große Science Fiction aus Deutschland: realistisch, spannend und wissenschaftlich fundiert. Für Leser*innen von Andreas Eschbach, Frank Schätzing, Cixin Liu, Andreas Brandhorst und Brandon Q. Morris

 

Roman

Verlag: FISCHER Tor

ISBN: 978-3-596-70074-5

496 Seiten

Lieferstatus: Verfügbar

Paperback 16,99 €

Erscheinungsdatum: 23.09.2020


SIX FEET UNDER - Nightmares of the Decomposed
Streetdate: 02.10.2020 / Metal Blade

15.09.2020: SIX FEET UNDER launchen Lyricvideo zur neuen Single "Zodiac"

 

Am 2. Oktober werden Six Feet Under ihren 17. Longplayer Nightmares Of The Decomposed via Metal Blade Records veröffentlichen. Die neue Single "Zombie" kann weiter unten in Form eines Lyricvideos angesehen werden!

 

Nightmares Of The Decomposed enthält ein Dutzend Tracks und ist ein unmissverständliches Statement, das deutlich macht, dass die Band nach 25 Jahren im Geschäft immer noch an der Spitze des Genres steht. Hinsichtlich seiner Dynamik, ungeheuren Heaviness und kompromisslosen Art bietet es alles, was die langjährigen Fans mittlerweile von der Todesschwadron erwarten, und zeugt von einer Menge harter Arbeit. 2020 gehören abgesehen von Chris Barnes die Gitarristen Jack Owen und Ray Suhy, Bassist Jeff Hughell und Drummer Marco Pitruzzella zur Gruppe.

 

Das Album wurde in mehreren Studios aufgenommen, u.a. den Criteria Studios in Miami, Florida, wo früher AC/DC, Black Sabbath, Aerosmith und andere Stars Platten einspielten. Es wurde von Chris Carroll produziert, der auch als Tontechniker fungierte und für einen fett knallenden Mix verantwortlich zeichnete. Das Mastering des Albums wurde von Chaz Najjar / Badlands Recording in Denver, Colorado übernommen. Das Ergebnis strotzt vor Songs, die live großartig klingen und sich nahtlos zwischen den vielen Klassikern im Programm eingliedern werden, sodass die Band dem vierten Jahrzehnt ihres Bestehens würdevoll entgegenblicken kann.

 

Chris Barnes (vocals) meint dazu: "Nach 25 Jahren wieder mit meinem alten Bandkollegen Jack Owen zu arbeiten war so etwas wie ein Nachhausekommen…In eine Bude voller Leichen. Jacks Schreibstil und Riffarbeit auf diesem Album haben mich zu einigen meiner bisher kränkesten Texte inspiriert und mir auf der kreativen Ebene einen kräftigen Tritt verpasst."

 

Tracklist:

1. Amputator

2. Zodiac

3. The Rotting

4. Death Will Follow

5. Migraine

6. The Noose

7. Blood of the Zombie

8. Self Imposed Death Sentence

9. Dead Girls Don't Scream

10. Drink Blood Get High

11. Labyrinth of Insanity

12. Without Your Life