News Archive 5


WIEGEDOOD - There's Always Blood at the End of the Road
VÖ: 14.01.2022 / Century Media Records

13.12.2021: WIEGEDOOD fressen sich mit extremer Brachialgewalt durch neues Video

 

Das vierte Album "There's Always Blood at the End of the Road" kommt am 14.01.2022 via Century Media Records!

 

Während die Welt mit zunehmender Geschwindigkeit den Abgrund umkreist, sind WIEGDOOD zurückgekehrt, um einen perfekt bösartigen Soundtrack zu liefern. "FN SCAR 16" wurde veröffentlicht, das mit einem Videoclip von Jaak De Digitale geliefert wird.

 

Die Band kommentiert: „Das SCAR (Special Operations Forces Combat Assault Rifle) ist eine Familie von gasbetriebenen (Kurzhub-Gaskolben) automatischen Gewehren, die 2004 vom belgischen Hersteller FN Herstal (FN) entwickelt wurden. Diese Gewehrfamilie besteht aus zwei Haupttypen. Die SCAR-L für "light" ist mit einer 5,56 x 45 mm NATO-Patrone und die SCAR-H für "heavy" mit einer 7,62 x 51 mm NATO-Patrone ausgestattet. Beide sind in den Varianten Close Quarters Combat (CQC), Standard (STD) und Long Barrel (LB) erhältlich.“

 

WIEGEDOOD - There's Always Blood at the End of the Road

 

VÖ: 14.01.2022 / Century Media Records

 

Tracklist:

01. FN SCAR 16

02. And in Old Salamano’s Room, the Dog Whimpered Softly           

03. Noblesse Oblige Richesse Oblige            

04. Until It Is Not            

05. Now Will Always Be

06. Wade               

07. Nuages

08. Theft and Begging               

09. Carousel

 

Das verstörende Video zu "FN SCAR 16", sowie die Videos zu "Nuages" und "Now Will Always Be" checkt ihr hier an:

FN SCAR 16:

Nuages:

Now Will Always Be:



Isaka Kotaro - Bullet Train
Erscheinungstermin: 02.04.2022 / Hoffmann und Campe

12.12.2022: Isaka Kotaro mit reißerischem Thriller am Start - Große Kinoverfilmung mit Brad Pitt, Sandra Bullock und Lady Gaga

 

Isaka Kotaro - Bullet Train

 

Thriller

 

Erscheinungstermin: 02.04.2022 / Hoffmann und Campe

 

Zum Buch:

Ein außergewöhnlicher, moderner Thriller aus Japan: »pures Adrenalin, schierer Wahnsinn. Äußerst originell!« The Guardian

 

Fünf Killer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sitzen zusammen mit dem Opfer einer Entführung und einem Koffer voller Geld im japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, der auf die Endstation zurast, an der sie einer der Bosse von Tokios Unterwelt erwartet. Erst kommt der Koffer abhanden, dann verstirbt das Entführungsopfer auf mysteriöse Weise. Die Reise wird zu einer mit aberwitzigen Dialogen gespickten Höllenfahrt, an deren Ende nur einer den Zug verlassen wird.

 

»Ein Thriller voller Twists und Turns!« The Times

 

Isaka Kotaro - Bullet Train

Hoffmann und Campe

Thriller

ISBN (Buch): 978-3-455-01322-1

ca. 380 Seiten

Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag

Aus dem Japanischen von Katja Busson

Erscheinungstermin: 02.04.2022

EUR 22,00 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

"Bullet Train" bei Hoffmann und Campe: https://hoffmann-und-campe.de/products/58823-bullet-train?_pos=1&_sid=b78572ef5&_ss=r


ODDLAND - Vermillion
Foto: Jarno Terho

12.12.2021: ODDLAND hauen zweites Video raus

 

Die finnischen Progressive-Metal-Alumni ODDLAND kehren mit einer zweiten digitalen Single aus ihrem kommenden Studioalbum „Vermillion“ zurück. Genau wie ihr zuvor veröffentlichter Track vom selben Album zeigt „Unity“ einen straffen und intensiv klingenden Ansatz, rhythmisch komplex und reich an Melodien und Emotionen. Ein weiterer Schlag vor dem vollen progressiven Angriff, der 2022 das Full-Length-Album der finnischen Band sein wird.

 

"Die Idee hinter "Unity" ist am besten in der Textzeile "do we own what we are" vertreten", kommentiert die Band. „Was ist, wenn das Individuum nicht wirklich so stark existiert, wie es in der heutigen Welt betont wird und unser Bewusstsein, unsere Gedanken und Erfahrungen tatsächlich Spiegelungen einer größeren Einheit, eines Raumes und eines Universums sind, von denen wir alle ein Teil sind. Die Texte spielen mit der Idee . dass ein Wechsel in diese Richtung für die Menschheit vielleicht nicht so schlimm ist. Der Song selbst hat dieses typische Oddland-Feeling mit einem ansteckenden Rhythmus und Gesangsschichten, die eine schöne harmonische Balance schaffen, die einen dazu bringen könnte, diesen Song bei der Wiederholung zu belassen."

 

ODDLAND - Vermillion

 

VÖ: Anfang 2022 / @UPRISING! Records

 

Checkt das neue Video zu "Unity" hier an:

 



IMMOLATION - Acts Of God
VÖ: 18.02.2022 / Nuclear Blast

11.12.2021: IMMOLATION kündigen neues Album "Acts Of God" an und veröffentlichen Video zu "Apostle"

 

Old School Death Metal

 

Die New Yorker Death-Metal-Giganten IMMOLATION sind stolz darauf, ihre neueste riesige Kreation "Acts Of God", die am 18. Februar 2022 erscheinen wird, ankündigen zu können. Das 11. Studioalbum ist das nächste Kapitel von IMMOLATIONs Death-Metal-Epos. Mit 5 langen Jahren, die seit "Atonement" vergangen sind, demonstriert "Acts Of God" energisch die Fähigkeit von IMMOLATION, immer wieder faszinierende Sounds zu kreieren, während sie immer noch fest in der alten Schule des New York Death Metal verwurzelt sind, für die sie bekannt sind.

 

Produziert, inszeniert und geschnitten wurde das Video von IMMOLATION Gitarrist Robert Vigna himself!

 

IMMOLATION-Sänger/Bassist Ross Dolan kommentiert: „Nach 5 langen Jahren freuen wir uns sehr, am 18. Februar 2022 endlich die Veröffentlichung unseres 11. Albums bekannt zu geben. Das bisher dunkelste und eindringlichste IMMOLATION-Material! Für die erste Single haben wir den Song 'Apostle' gewählt, weil es ein sehr düsterer Song ist, der dem Hörer alle Elemente des IMMOLATION-Sounds bietet. Es ist ein schwerer und explosiver Track, der auf und ab geht von Anfang bis Ende, mit dunklen und gruseligen Klanglandschaften und extremen Ausbrüchen dunkler Energie, die den Hörer auf eine dunkle Reise mitnehmen, die nur einen kleinen Einblick in das bietet, was das Album zu bieten hat. Viel Spaß!“

 

IMMOLATION - "Acts Of God"

 

VÖ: 18.02.2022 / Nuclear Blast

 

Tracklist:

01. Abandoned (01:08)   

02. An Act of God (04:04)        

03. The Age of No Light (03:39)        

04. Noose of Thorns (05:12)     

05. Shed the Light (03:37)        

06. Blooded (03:15)        

07. Overtures of the Wicked (03:44)   

08. Immoral Stain (04:03)         

09. Incineration Procession (03:47)     

10. Broken Prey (03:03) 

11. Derelict of Spirit (04:12)     

12. When Halos Burn (03:08)  

13. Let the Darkness In (03:28)

14. And the Flames Wept (01:38)       

15. Apostle (04:17)

 

Checkt das Video zu "Apostle" hier an:



KVAEN - The Great Below
VÖ: 25.03.2022 / Black Lion Records

11.12.2021: KVAEN teilt brandneue Single und Titeltrack "The Great Below" (feat. Jeff Loomis von ARCH ENEMY).

 

Nach dem, von der Kritik gefeierten 2020er Debütalbum "The Funeral Pyre" bereitet sich das schwedische Soloprojekt KVAEN, auf die Veröffentlichung seines zweiten Albums mit dem Titel "The Great Below" vor, das am 25. März über Black Lion Records erscheinen wird.

 

Gegründet und geleitet von Jacob Björnfot, diesmal begleitet von Schlagzeuger Tommi Tuhkala, während Fredrik Andersson (ex Amon Amarth) als Live-Schlagzeuger für die Band fungiert, hat KVAEN alles auf die Spitze getrieben und einen Nachfolger geschaffen, der noch großartiger ist als sein Debüt. Mit acht brandneuen Songs, vollgepackt mit der einzigartigen Mischung der Band aus Black, Thrash, Pagan und Speed Metal, knüpft "The Great Below" dort an, wo sein Vorgänger aufgehört hat, und geht in jeder Hinsicht noch weiter.

 

Zur Unterstützung des neuen Albums hat KVAEN gerade einen brandneuen Videoclip zum Titelsong des Albums veröffentlicht, mit einem besonderen Gastauftritt von niemand geringerem als Jeff Loomis (ARCH ENEMY).

 

Jacob Björnfot kommentiert: „The Great Below ist eine heftige Mischung aus teutonischem Thrash, melodischem Black Metal und chaotischem SpeedMetal und war einer der ersten Songs, die ich für das Album geschrieben habe. Ich hatte den Refrain im Kopf, die Melodie war so eingängig und als ich sang, machten die Gitarrenlinien und alles andere absolut Sinn. Das Solo von Jeff Loomis hauchte dem Song zusätzlich Leben ein! Danke, Jeff!"

 

VÖ: 25.03.2022 / Black Lion Records

 

Tracklist:

01. Cauldron of Plagues (03:44)

02. The Great Below (04:28)

03. In Silence (07:23)

04. Damnations Jaw (05:00)

05. Sulphur Fire (03:49)

06. Ensamvarg (04:37)

07. Your Mighty Has Fallen (04:38)

08. The Fire Within Him Burns (05:21)

           

Checkt das Video zu "The Great Below" (Official playthrough Video 2021) hier an:



VENOM PRISON - Erebos
VÖ: 04.02.2022 / Century Media Records

06.12.2021: VENOM PRISON veröffentlichen zweite Single & Video

 

Modern Metal

 

Während "Pain Of Oizys" auf allen DSPs verfügbar ist, wurde das Video, welches von Thomas Coe-Brooker inszeniert und produziert wurde, nun auch veröffentlicht.

 

Gitarrist Ben Thomas kommentiert: "Das zweite Video von VENOM PRISON ist ein kalter Raum mit einem staubigen Klavier. Es ist eine sanft gesungene Kriegshymne mit gezupfter Gitarre. Es ist ein Schiff bei ruhiger See, das nach dem Sturm am Horizont Ausschau hält. "Pain Of Oizys" wird dich in einem falschen Gefühl der Sicherheit wiegen. Einzigartig bei früheren Versionen von VENOM PRISON ist, dass die Instrumentierung nicht das ist, was du erwarten würdest. Glasige Hallgitarren und kalte Pianoklänge legen den Grundstein für sauber gesungene Harmonien. "Pain Of Oizys" gipfelt mit Synthie-Leads, Streichern und aggressiven Gesangspassagen. Du fühlst dich durch den lyrischen Abschluss gestärkt, während die Intensität des Songs nachlässt."

 

VENOM PRISON – Erebos

 

VÖ: 04.02.2022 / Century Media Records

 

Tracklist:

01. Born From Chaos (01:40)   

02. Judges Of The Underworld (04:56)

03. Nemesis (04:12)        

04. Comfort Of Complicity (05:06)    

05. Pain Of Oizys (05:38)

06. Golden Apples Of The Hesperides (05:29)         

07. Castigated In Steel And Concrete (04:55)         

08. Gorgon Sisters (05:01)        

09. Veil Of Night (05:27)          

10. Technologies Of Death (06:35)

 

Checkt das Video zu "Pain Of Oizys" hier an: 



FIT FOR AN AUTOPSY - Oh What The Future Holds
VÖ: 14.01.2022 / Nuclear Blast

04.12.2021: FIT FOR AN AUTOPSY posten drittes Video

 

FIT FOR AN AUTOPSY aus New Jersey haben ihr sechstes Album "Oh What the Future Holds" angekündigt. Die Platte kommt am 14. Januar über Nuclear Blast.

 

Bereits gestern hat die Band das Video zu "In Shadows" geteilt. Checkt das Video unter der Regie von Eric Richter weiter unten an.

 

"Dieser Song ist eine abstrakte Reise durch die Dunkelheit, auf der man schließlich in der Lage ist, sein wahres Selbst durch die tiefsten und verlorenen Punkte im Leben zu entdecken“, teilt die Band mit. "Du bist der Anfang und das Ende deines eigenen Leidens."

 

VÖ: 14.01.2022 / Nuclear Blast

 

Tracklist:

01. Oh What The Future Holds

02. Pandora

03. Far From Heaven

04. In Shadows

05. Two Towers

06. A Higher Level Of Hate

07. Collateral Damage

08. Savages

09. Conditional Healing

10. The Man That I Was Not 

 

Hier checkt ihr das neue Video zu "In Shadows", sowie die weiteren Videos zu "Far From Heaven" und zu "Pandora":

 

In Shadows:

Far From Heaven:

Pandora:


FIT FOR AN AUTOPSY 2022
FIT FOR AN AUTOPSY 2022

Hier noch die geplanten Euro-Tourdates für 2022:

 

FIT FOR AN AUTOPSY 2022:

2022 EU/UK TOUR

w/ ENTERPRISE EARTH, UNE MISERE, GREAT AMERICAN GHOST, SENTINELS

05.05.2022 BE Antwerp @ Trix Club

06.05.2022 UK Bristol @ Fleece

07.05.2022 UK Birmingham @ The Mill

08.05.2022 UK Manchester @ Rebellion

09.05.2022 UK Glasgow @ Cathouse

10.05.2022 UK Southampton @ The Loft

11.05.2022 UK London @ o2 Academy Islington

12.05.2022 FR Paris @ Gibus

13.05.2022 DE Köln @ Essigfabrik

14.05.2022 DE Berlin @ SO36

15.05.2022 DE Hannover @ Faust

16.05.2022 DE Hamburg @ Logo

17.05.2022 DE Leipzig @ Conne Island

18.05.2022 PL Warsaw @ Proxima

19.05.2022 DE Nürnberg @ Hirsch

20.05.2022 AT Wien @ Arena

21.05.2022 HU Budapest @ Barba Negra

22.05.2022 SLO Ljubljana @ Orto Bar

23.05.2022 IT Milan @ Slaughter Club

24.05.2022 CH Lyss @ Kulturfabrik

25.05.2022 DE München @ Backstage

26.05.2022 DE Saarbrücken @ Garage

27.05.2022 NL Utrecht @ Helling

 

Tickets for Germany are available now via Eventim, while the general ticket sale will start on Friday, November 19th at 11:00 CET.

 

The tour remains subject to the global pandemic situation.


thrown
Foto: Lucas Englund

03.12.2021: thrown veröffentlichen schonungslose zweite Single inklusive Video

 

Das brandneue schwedische Quartett thrown, mit Sänger und Frontmann Marcus Lundqvist und Drummer/Producer Buster Odeholm (Vildhjarta, Humanity's Last Breath), veröffentlicht ihre schonungslose zweite Single "fast forward" via Arising Empire.

 

Mit wütenden und selbsthassenden Texten verbindet das 4-Piece effektiv intensive und erdrückende Gitarren mit eingängigen, aber aggressiven Gesangsrhythmen. Ohne Vorwarnung zielt thrown darauf ab, mit ihrer modernen Interpretation harter Musik bekannt zu werden. Mit dem Werk von Produzent Buster Odeholm (der auch der Schlagzeuger der Band ist) und Musikvideo-Regisseur Lucas Englund (Parkway Drive, Architects), hinterlässt thrown mit 'grayout' & 'fast forward' den ersten und mächtigen Eindruck in der Szene , der uns nach mehr verlangen lässt. Sänger Marcus Lundqvist wird von Johan Liljeblad und Andreas Malm an den Gitarren und Schlagzeuger Buster Odeholm (Vildhjarta/Humanity's Last Breath) unterstützt, um ihre Botschaft des Selbsthasses durch ihre Mischung aus herzzerreißendem Metalcore und wütendem Hardcore zu verbreiten.

Da der Ehrgeiz die Band bereits dazu drängt, im Jahr 2022 nach Tour-Möglichkeiten zu suchen, wird es keine Zeit dauern, bis ihr bei einer Live-Show lautstark den Vocals folgt und all eure Energie im Pit platzen lassen werdet.

 

"...extended pain."

 

Schaut euch "fast forward" hier an:



SYMBOLICAL - Igne
VÖ: 25.12.2021 / SarcophaguS Records

03.12.2021: SYMBOLICAL mit zwei interessanten und sehenswerten Videos zu kommender EP am Start

 

Die Death/Doom Metaller SYMBOLICAL (feat. Dariusz "Daray" Brzozowski) veröffentlichen ihre neue EP "Igne" am 25. Dezember! Es ist der erste Teil einer EP Trilogie. Musikalisch ist "Igne" eine Fortsetzung des Death Metal-Sounds, den SYMBOLICAL auf ihren ersten beiden Full-Length-Alben "Collapse in Agony" und "Allegory of Death" herausgearbeitet hat. "Igne" erzählt die Geschichte von Jesu Geburt, aber nicht so wie allgemein akzeptiert...In "Igne" bringt Maria Jesus, den Antichristen, zur Welt und verurteilt damit die Welt zum Untergang.

 

Die Band kommentiert: „Wir wollten die Essenz von SYMBOLICAL in einer Drei-Song-Formel darstellen. Wut und Schönheit sind unsere favorisierten Gefühle, und wir lieben es, mit den Gefühlen unserer Zuhörer zu spielen. Wir denken, dass diese EP viele Leute überraschen wird.“

 

VÖ: 25.12.2021 / SarcophaguS Records

 

Tracklist:

01. The Call of Nazareth (06:33)     

02. Epiphany & Revival (06:09)

03. Disciple of Death (11:53)

 

Disciple of Death:

The Call of Nazareth:



HYPOCRISY - Worship
Foto: Hannah Verbeuren

27.11.2021: HYPOCRISY veröffentlichen Musikvideo zu "Worship"

 

Melodic Death Metal

 

Nachdem mich die letzten beiden HYPOCRISY Outputs, die auch schon wieder bald eine ganze Dekade auf dem Buckel haben, aufgrund ihrer Sperrigkeit nicht so recht überzeugen konnten, hat es Death Metal Gott Peter Tägtgren mit "Worship" endlich wieder geschafft mich direkt abzuholen und auf seine 13. klangtechnische Reise mitzunehmen. Wenn ich den neuesten musikalischen Leckerbissen, der vor exakt 30 Jahren gegründeten Melo Deather aus dem schwedischen Ludvika auflege, fühle ich mich sofort an die guten alten HYPOCRISY-Anfangszeiten erinnert. Es fühlt sich tatsächlich so an, als ob Peter die Alben "Abducted", "The Final Chapter" und "Hypocrisy" nach langer Zeit mal wieder aus dem Regal gekramt, es sich auf seiner Couch bequem gemacht und sich die knapp 25 Jahre alten Alben noch mal zu Gemüte geführt hat, um die starken Ideen von damals zu absorbieren und diese nun in "Worship" zu einem Klangspektakel der Extraklasse zu kompensieren. Fett sägende und schranzende massive Riffbollwerke, pfeilschnelle, erstklassige Gitarrensoli, dunkles, kräftig-gutturales Growling, sowie das langgezogene Screaming von Multiinstrumentalist und Allrounder Peter Tägtgren (PAIN), dazu die unersättlich wabernde Bassaxt von Mikael Hedlund, sowie die deftigen, druckvollen und groovig pollernden Traktorbeats von Reidar "Horgh" Horghagen (IMMORTAL), saugen einem wahrlich (wieder) so richtig derbe den Verstand aus dem Schädel.

 

Das komplette HYPOCRISY - "Worship" Review, Videos, Anspieltipps, Tracklist, Bandbesetzung, Bandlinks etc. checkt ihr hier: https://www.lackoflies.com/reviews/hypocrisy-worship/

 

HYPOCRISY - Worship

 

VÖ: 26.11.2021 / Nuclear Blast

 

Tracklist:

01. Worship (04:43)     

02. Chemical Whore (05:19)

03. Greedy Bastards (04:03)   

04. Dead World (04:09)

05. We're the Walking Dead (05:19)

06. Brotherhood of the Serpent (04:23)    

07. Children of the Gray (05:16)     

08. Another Day (03:11)

09. They Will Arrive (04:25) 

10. Bug in the Net (04:51)     

11. Gods of the Underground (04:48)

 

Checkt das Video an, das von Costin Chioreanu gezeichnet und animiert wurde und von Tommy Jones gedrehtes und bearbeitetes Performance-Material enthält: 



20.11.2021: LIFESICK veröffentlichen zweites Video

 

Einen kräftigen Kick in den Allerwertesten versetzen uns LIFESICK mit ihrem neuen Video "Idolising Crooks"...check it out!!!

 

Das dritte Brachialwerk der Extrem Hardcoreler kommt im Februar - Video zur zweiten Single "Idolising Crooks" veröffentlicht!

 

Reine Menschenfeindlichkeit – ein wahrer und absoluter Ekel für die Menschheit. Drei Jahre nach der Veröffentlichung von "Swept In" melden sich LIFESICK aus Fredericia, Dänemark mit ihrem dritten Studioalbum "Misanthropy" zurück, welches am 11.02.2022 über Isolation Records erscheint.

 

Während sie rohe Death Metal-Sounds mit Punk-Attitüde und extremer Wut perfekt mischen, schaffen es LIFESICK, ihrer Musik eine herausragende Textur beizubehalten, die zeigt, dass die Dänen genau wissen, was sie tun. Das neue Album besteht aus geradlinigem und bis aufs Mark metallischem Hardcore, den die Band demnächst bei Impericons Never Say Die Tour in Europa neben Nasty, Cabal und mehr sowie dem Copenhell Festival 2022 auf die Bühnen Europas bringen wird.

 

Das Artwork von Paolo Girardi (Power Trip, Bewitcher, Ill Natured) verkörpert perfekt die Themen von "Misanthropy".

 

LIFESICK - "Misanthropy"

 

VÖ: 11.02.2022 / ISOLATION REC.

 

LIFESICK 2021/2022:

20.11.21 Switzerland Zürich @ Dynamo*

22.11.21 Germany Saarbrücken @ Garage*

23.11.21 Germany München @ Backstage*

25.11.21 Germany Nürnberg @ Hirsch*

26.11.21 Germany Leipzig @ Felsenkeller*

27.11.21 Germany Hannover @ Musikzentrum*

* Impericon Never Say Die Tour w/ Nasty, Dagger Threat, Cabal & more

10.03.22 Denmark Copenhagen @ Hotel Cecil*

11.03.22 Denmark Copenhagen @ Hotel Cecil*

12.03.22 Denmark Aarhus, Train*

18.03.22 Denmark Aalborg @ Streetfood*

19.03.22 Denmark Odense @ Posten*

25.03.22 Denmark Sonderborghus*

26.03.22 Denmark Koge @ Tapperiet*

* Prime Collective Tour w/ Cabal & more

15.-18.06.22 Denmark @ Copenhell Festival

 

Checkt das Video zu "Idolising Crooks"  hier an:



FETAL BLOOD EAGLE - Indoctrinate
VÖ: 25.02.2022 / Listenabel

19.11.2021: FETAL BLOOD EAGLE ballern euch "Hate Fucked Face" um die Ohren

 

"Schwerer-als-deine-Mudder"-Death Metal mit knorrigen Hooks? Und dann auch noch von Mitgliedern der Bands ABORTED, SOLIUM FATALIS und NECRONOMICHRIST? Das kann ja nur ein absolut brutales und brachiales Death Brett werden!!!

 

Hossa Matrosen! Willkommen zur ersten Single von FETAL BLOOD EAGLE! Der Death Metal der Zeroes verlangte nicht nach Mitgliedern von Aborted, Necronomichrist und Solium Fatalis.

 

Wir wollten einen Song "I PUNCH YOU" nennen, aber es schien ein bisschen schwach zu klingen, also kamen wir nach Monaten intensiver Recherche und der ausgiebigen Verwendung eines Thesaurus zu HATE FUCKED FACE! Genießt es!

 

Das Debütalbum "Indoctrinate" soll am 25.02.2022 via LISTENABLE RECORDS den Markt aufwirbeln!

 

Nach ihrer Geburt im Jahr 2021 sind FETAL BLOOD EAGLE der Höhepunkt einer fauligen Vision von Abtrünnigen, den großartigsten, brutalsten Death Metal der nicht tot zu kriegenden Zerstörung zu erschaffen, der jemals kreiert wurde....zumindest in dieser Woche. Die Band besteht aus Sven "Svencho" De Caluwé (ABORTED) am Gesang, Jim Gregory (SOLIUM FATALIS), Ryan Beevers (UNFLESH, SOLIUM FATALIS) an den Gitarren, Lenny Patterson (NECRONOMICHRIST) am Bass und Kendall "Pariah" Divoll (NECRONOMICHRIST) am Schlagzeug.

 

Mit dieser Kombination der miesen Konfiguration haben sie 10 Songs voller Wildheit und Kampfeslust gebastelt, geschliffen, zerkaut und dann herausgekackt. "Indoctrinate" wird sicherlich die Sinne und möglicherweise eure Lenden kitzeln, wenn ihr euch nicht zuerst von der verheerenden Verwüstung übergeben müsst, die nur diese feinen, aufrichtigen Bürger anrichten können!

 

Ursprünglich in New Hampshire entstanden, als SOLIUM FATALIS sich in Auflösungserscheinung befand, schrieben Ryan und Jim mehrere Songs mit der Absicht, eine Mischung aus Old- und New-Style-Death Metal zu kreieren. Heavy, groovy, mit reißenden Gitarren und brutalen Texten mit stampfenden Rhythmen. Nachdem sie diese Entscheidung getroffen hatten, rekrutierten sie Kendall und Lenny, um die Rhythmusfraktion zu vervollständigen. Die ursprünglich aus Massachusetts stammende Arbeitsbeziehung hat sich über Jahre hinweg auf Bühnen auf der ganzen Welt geschmiedet. Sven De Caluwé schloss sich dann der Gruppe an, um zu finalisieren, was FETAL BLOOD EAGLE werden sollte.

 

Sowohl im europäischen als auch im amerikanischen Death Metal verwurzelt, haben FBE eine völlig brutale Platte geschmiedet, die eine Schockwelle über deinen Rücken schickt und dir den Schädel weit aufreißt, damit die Eichhörnchen dein Gehirn fressen können. Sie können auf die Erfahrung von Hunderten von Konzerten, Tourneen und Dutzenden von Alben zurückgreifen und haben mit ihrer kombinierten Kraft eine Allianz aus einer kehligen, Knochen zerschmetternden Vernichtung gebildet, die von reißenden Soli, blastenden Rhythmen und kreischenden, Arterien zerreißendem Gesang geformt!

 

FETAL BLOOD EAGLE - Indoctrinate

 

VÖ: 25.02.2022 / Listenabel

 

Tracklist:

01. Necromorphic Illumination (03:43)

02. Hate Fucked Face (03:11)

03. Razorwire Communion (04:16)

04. Caverns of Deformulated Flesh (03:22)

05. Only Meth is Real (02:43)

06. Devoid of Corrosive Form (03:04)

07. Abortion Dumpster Overload (03:28)

08. Injected Larvae of the Hive Mind (03:14)

09. Decompression Disembowlement (03:22)

10. Cinder Block Suicide (03:34)

 

Checkt das Visualizer Video zu "Hate Fucked Face" hier an:



PALEFACE - "Fear & Dagger"
VÖ: 25.03.2022 / Independent

18.11.2021: PALEFACE kündigen neues Deathcore Brett für März 2022 an und posten erstes Video

 

Brutale Deathcore Explosionen gehen einfach immer! PALEFACE ist die feinste Käsefabrik der Schweiz mit Fokus auf Slamming Beatdown und einer Extraportion Hardcore! Hört sich doch lecker an, oder?!?

 

PALEFACE kommentieren wie folgt: „Wir freuen uns, unseren zweiten Longplayer "Fear & Dagger" ankündigen zu können. Unser neues Studioalbum erscheint am Freitag, 25. März 2022. Außerdem wird unsere Albumankündigung von der Veröffentlichung unserer brandneuen Single und unseres Musikvideos "Deathtouch" begleitet.“

 

Auch Zelli findet spezielle Worte für euch: „Darum geht es bei Paleface. Die gesamten 65 Minuten sprechen für uns: für unsere Emotionen, unseren Stil, unser Engagement und unsere PLFC-Familie. Wir haben das gesamte Album innerhalb von sechs Monaten geschrieben und aufgenommen, nicht nur für unsere Fans und für uns, sondern auch für all die Leute da draußen, die mit dunklen Zeiten in ihrem Leben und sich selbst kämpfen. Wir möchten ihnen ein Stück Trost spenden. Musik, mit der man sich verbinden kann, etwas, um Kraft zu tanken, etwas, worüber man sich freuen kann, etwas, das einem hilft, mit dem Schmerz umzugehen, oder einfach nur etwas, um die ganze Wut rauszulassen. Ich bin unglaublich stolz auf "Fear & Dagger". Es ist bei weitem unser wütendstes und emotionalstes Album und ich kann es kaum erwarten, es mit der Welt zu teilen.“

 

Die Band kommentiert weiter: „Unser neues Album "Fear & Dagger" konzentriert sich auf reifere und kritische Themen im Zusammenhang mit den Ängsten und Kämpfen, mit denen sich junge Menschen wie wir im 21. Jahrhundert. Das Album ist ein 65-minütiges Monster mit 16 Tracks und Gastauftritten von Mitgliedern von Justice For The Damned (AUS), Traitors (US), Landmvrks (FR) und einem PALEFACE-Fan, bei dem Schizophrenie diagnostiziert wurde, der dem Album seine Stimme und Perspektive lieh.“

 

PALEFACE - "Fear & Dagger"

 

VÖ: 25.03.2022 / Independent

 

Tracklist:

01. 666

02. Pain

03. Suppressing Times

04. Make A Deal With The Devil

05. Deathtouch

06. Nail To The Tooth

07. Dead Man's Diary

08. God Looks The Other Way

09. Chaos Theory

10. The Orphan

11. My Grave / Lay With Me

12. Hellhole

13. No Room Left In Hell

14. Bite The Curb

15. Fear & Dagger

16. Judgement Day

 

Checkt das Video zu "Deathtouch" hier an:



CASKET ROBBERY - Bone Mother
VÖ: 17.11.2021 / Independent

18.11.2021: CASKET ROBBERY posten ultracooles Claymation Video

 

Weirdo Death Metal

 

Madison (WI) – Die Midwest Death Machine CASKET ROBBERY hat das offizielle Musikvideo zu ihrer neuesten Single "Bone Mother" veröffentlicht.

 

Aus den dunkelsten und trostlosesten Gegenden des Mittleren Westens hervorgegangen, kreieren CASKET ROBBERY ihren eigenen Stil des Death Metal, indem sie Horror- und okkulte Themen einfließen lassen. Ihre charakteristischen riesigen Riffs und unaufhaltsamen Grooves erzeugen den unerbittlichen, brutal eingängigen und unheimlichen Sound, für den nur CASKET ROBBERY bekannt sind. Death Metal mit einem Augenzwinkern. Dein unerbittlicher Albtraum hat gerade erst begonnen.

 

Sängerin Megan Orvold kommentiert den Song: „Alles an diesem Song hat uns mega Spaß gemacht. Von der verdrehten, gruseligen Folklore von Baba Yaga und unserer lyrischen Interpretation, bis hin zu der Art und Weise, wie sie in dem erstaunlichen Claymation-Video zum Leben erweckt wurde. Alles sehend, alles enthüllend, alles Sein.' Wir hoffen, ihr genießt Bone Mother!“

 

"Bone Mother" ist dem Andenken an Eric Orvold gewidmet, dem Vater der CASKET ROBBERY-Sängerin Megan Orvold.

 

Das Video wurde von Shayne Minott von Budget Blood Productions inszeniert und erstellt. "Bone Mother" wurde von Troy Powell in den Unintended Studios produziert und enginiert und von Christian Donaldson gemischt und gemastert.

 

Checkt das ultracoole Claymation Video zu "Bone Mother" hier an: 



John Niven - Die F*ck-it-Liste
Erscheinungsdatum: 12.10.2020 / Heyne Hardcore

16.11.2021: John Niven - Die F*ck-it-Liste kommt im Taschbuchformat

 

John Niven - Die F*ck-it-Liste

 

Polit-Satire/Thriller

 

Erscheinungsdatum: 11.04.2022 / Heyne Hardcore

 

Zum Buch (Buchbesprechung der gebundenen Ausgabe auf LACK OF LIES / direct link : https://www.lackoflies.com/john-niven-die-f-ck-it-liste/):

 

- Abrechnung mit einem sterbenden, soziopathischen und gewalttätigen Amerika der nahen Zukunft -

 

Der in Buckinghamshire, nahe London residierende Bestseller-Autor und Musikliebhaber John Niven ist bekannt für seinen schwarzen Humor und seine satirischen Spitzen. In seiner aktuellen Parodie über ein sterbendes, gewissenloses, gefühlskaltes und gewaltbereites Amerika, in der Post(-Donald)-Trump Ära, ist dessen Tochter Ivana Marie "Ivanka" Trump zur mächtigsten Frau der Welt avanciert. Der 320 Seiten starke, im englischen Original unter dem Titel "The F*ck it List" erschienene Thriller "Die F*ck-it-Liste" zeichnet hierbei ein gespaltenes, dystopisches, beinahe zur Methodik des dritten Reiches verkommenes Amerika voller verlogener Politik, Hass, Kriegswillen und Soziopathie, welches der ehemalige US-Präsident Donald Trump seiner Tochter Ivanka (nicht ganz die Hardlinerin wie ihr Vater, dafür aber nicht minder machtbesessenen) nach seiner zweiten Amtszeit hinterlassen hat. Wir schreiben das Jahr 2026 und befinden uns im US-Bundesstaat Indiana, genauer gesagt in der fiktiven, 32.000 Einwohner zählenden Kleinstadt Schilling, wo der 60-jährige, ehemalige Chefredakteur der Lokalzeitung "Schilling Gazette" Frank Brill von seinem Arzt Dr. Bowden eine niederschmetternde Diagnose erhält. Er ist unheilbar krank und wird sterben. Und das schon recht bald. Zeit also für Frank Brill sein teils persönlich, teils politisch motiviertes Vorhaben endgültig und unwiederbringlich in die Tat umzusetzen.

 

- In Amerika kam ein Arzt heutzutage nur noch zu dir nach Hause, wenn du reich oder tot warst. -

 

Aus der Perspektive eines Beobachters erzählt der, 1966 in Irvine, North Ayrshire im Südwesten Schottlands geborene Schriftsteller John Niven, mit einem teils bösartigen Sarkasmus eine makabere, aber authentische Geschichte über Enttäuschungen, Missbrauch, Depressionen, Schicksalsschläge, Rache und den jeweiligen Umgang damit. Seine gedanklichen Ausschweifungen, Erklärungen und situationsabhängigen Beschreibungen avancieren einmal mehr zur schönsten Nebensache der Welt. Sie sind es erst, die dem Thriller "Die Fck-it-Liste" wahres Leben einhauchen, selbigen fühlbar, emotional und interessant machen und letztlich auch überzeugend ausgestalten. Den Erzählungen des Schotten wohnt etwas zutiefst menschliches inne und so reflektiert sein Protagonist Frank Brill, Alkohol Abstinenzler seit über einer Dekade, den kompletten Scherbenhaufen seines soeben endgültig weggebrochenen Lebens. Er ist alleine. Seine dritte Ehe wurde durch Fremdverschulden beendet und das Leben seines Sohnes gleich mit. Franks Tochter starb ein paar Jahre danach und so ist nur noch Alexa im Haus und die versteht seine Fragen nicht. In Zeiten von Fake News, Doppelmoral und für jedermann erkennbaren Lügen, macht sich Frank Brill also auf den Weg quer durch ein Grund auf verdorbenes Amerika und sinniert dabei über eine von Depression geschwängerte Retrospektive auf ein verpfuschtes Leben. Er will seine ganz persönliche "F*ck-it-Liste" aus strategisch sinnvollen Gesichtspunkten und unter Abwägung des jeweiligen Schwierigkeitsgrades abarbeiten. In gewisser Weise möchte Frank die Scheiße, die er in seiner bewegten Vergangenheit auf seinen jeweiligen Punkt gelenkt hat, wieder gerade rücken. Zumindest so weit ihm das noch möglich ist. Dafür braucht er Antworten. Frank Brill will die Wahrheit über Teile seiner weitreichenden Vergangenheit ans Licht bringen und Rache an denen vollführen, die ihm oder seinem direkten Umfeld übel mitgespielt haben. Die Geschehnisse sind zwar moralisch verwerflich und lassen sich kaum rechtfertigen, aber das müssen sie auch nicht, denn Niven rührt hier voller Absicht mit dem Zeigefinger in der aufgequollenen Scheiße aus Verzweiflung, Angst und angestauter Wut der Amerikaner unter der Politik Trumps, bzw. deren Hinterlassenschaften.

 

- Das war der Vorteil, wenn man in Amerika verrücktspielte. Immer gab es jemanden, der den eigenen Wahnsinn locker übertraf. -

 

John Niven beschreibt das Umfeld, durch das er seine Leserschaft schickt, den jeweiligen Ereignissen entsprechend angepasst. Mal mehr mal weniger intensiv geht er auf vorhandene Kleinigkeiten oder Nichtigkeit ein. Es sind Überlegungen, wie man sie jeden Tag anstellt. Das macht die Geschichte cinematisch geradezu greifbar. Autor John Niven ist eben ein guter Beobachter, der seine Erfahrungen und Eindrücke auf erschreckend ehrliche und visionäre Weise zur Schau zu stellen vermag. John Niven entwirft in die "F*ck-it-Liste" Frank Brills ganz persönliches Memento Mori und entflammt daraus ein regelrechtes Overstatement-Inferno. Dass das ganze irgendwann unweigerlich in einer Katastrophe enden muss, ist abzusehen, in dieser Form aber nicht zu erahnen. Niven haut eben immer wieder megamäßig einen raus. Und so reist der egoistische Beziehungslegastheniker Frank Brill weiter kreuz und quer durch ein gefühlloses, asoziales Amerika, um seinen allerletzten, selbstauferlegten Auftrag zu erfüllen, bis ihm ein widerwärtiges, narzistisches, selbstbeweihräucherndes, patriotisches Schwein in Form des Redneck-Sheriffs, Päderasten und Ausländerhassers Chops auf die Schliche kommt und sich an seine Fersen heftet. Aus all diesen Fäden strikt Niven eine durchaus komplexe, schwarzhumorige Geschichte voller Melancholie und beißendem Spott, die authentisch, stimmig und so richtig schön politisch unkorrekt ist. "Die F*ck-it-Liste" ist eine gnadenlose Abrechnung mit einem Menschen verachtenden und langsam ausblutenden System voller Ungerechtigkeiten, welches der selbstgefällige und egoistische Donald Trump schon heute in nicht einmal vier Jahren "etabliert" hat.

 

(Janko)

 

Brutalität: 85/100

Spannung: 87/100

Action: 78/100

Unterhaltung: 89/100

Anspruch: 59/100

Humor: 29/100

Sex/Obszönität: 41/100

 

LACK OF LIES - Wertung: 86/100

 

Die "F*ck-it-Liste" bei Heyne Hardcores: https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Die-F*ck-it-Liste/John-Niven/Heyne-Hardcore/e599341.rhd

 

John Niven - Die Fck-it-Liste

Heyne Hardcore

Polit-Satire/Thriller

ISBN (Buch): 978-3-453-67744-9

ISBN (E-Book): 978-3-641-13699-4

320 Seiten

Taschenbuch, Klappenbroschur

Originaltitel: The F*ck it List

Aus dem Englischen von Stephan Glietsch

Erscheinungsdatum: 11.04.2022

Taschenbuch: 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

E-Book: EUR 12,99 [DE] [inkl. MwSt] | EUR 12,99 [AT] | CHF 16,00 [CH]* | USD 15,99 [US]* | GBP 10,99 [UK]* (* empf. VK-Preis)

 

Leseprobe: https://www.randomhouse.de/leseprobe/Die-F*ck-it-Liste/John-Niven/leseprobe_9783453268470.pdf

 

Die komplette John Niven - "Die F*ck-it-Liste" Buchbesprechung zu gebundenen Ausgabe inkl. Trailer etc. checkt ihr hier: https://www.lackoflies.com/john-niven-die-f-ck-it-liste/


Greig Beck - Dunkle Saat
Erscheinungstermin: 30.06.2022 / Luzifer Verlag

13.11.2021: Greig Beck - streut seine "Dunkle Saat" im Sommer 2022

Greig Beck - Dunkle Saat

 

Horror

 

Erscheinungstermin: 30.06.2022 / Luzifer Verlag

 

Tief in der alten Angel Mine lauert etwas Dunkles, etwas Böses. Etwas, vor dem uns die amerikanischen Ureinwohner warnten. Und es ist bereit, wieder über die Welt herzufallen …

 

Zum Buch:

Mitch Taylor, ein ehemaliger Sanitäter der Special-Forces, sucht nach einigen Schicksalsschlägen die ruhige Abgeschiedenheit des Örtchens Eldon. Doch unter den hübschen Häusern und den freundlichen Gesichtern der Bewohner liegt eine alte Mine verborgen, um die sich Legenden um eine uralte und furchterregende Gottheit ranken. In den labyrinthischen Gängen der Mine wächst etwas heran – ein unheiliger Gott aus einer Zeit, als die Welt noch jung war. Erdbeben erschüttern die Gegend, das Grundwasser steigt, und jener Gott beginnt seine Fühler nach ersten Opfern auszustrecken und sie nach seinem Bilde umzuformen. Die Opfer gehorchen nur noch dem Willen ihres Gottes und verfolgen ein einziges Ziel – ihren Meister tief unter der Erde zu nähren. Erneut findet sich Mitch Taylor im Kampf wieder, doch dieses Mal geht es nicht nur um sein Leben, sondern um das Überleben einer ganzen Stadt. Die Dunkle Saat, einst nur eine grauenhafte Legende, ist Realität geworden.

 

Greig Beck - Dunkle Saat

Luzifer Verlag

Horror

ISBN (Buch): 978-3-95835-650-4

ISBN (E-Book): 978-3-95835-651-1

Ca. 200 Seiten

Taschenbuch

Originaltitel: Seed of Evil

Aus dem Englischen von Janna Ruth

Erscheinungstermin: 30.06.2022

Taschenbuch: EUR 13,95 [DE] inkl. MwSt

E-Book: EUR 4,99 [DE] inkl. MwSt

 

"Dunkle Saat" beim Luzifer Verlag: https://luzifer-verlag.de/titel/1678


KUOLEMAN GALLERIA - Armon Loppu
Foto: Susanna Raitamaa

10.11.2021: KUOLEMAN GALLERIA zeigt gezeichnetes/animiertes Video

 

Black Metal

 

Die dirty, groovy und dark Metaller KUOLEMAN GALLERIA (Galerie des Todes) aus Tampere, in der Region Pirkanmaa werden ihr drittes Album am 18.02.2022 über Inverse Records veröffentlichen. Vorab haben die Finnen ein gezeichnetes/animiertes Video zum Track "Toivomuskaivo" (Wunschbrunnen) produziert.

 

"Toivomuskaivo" taucht in die Tiefen eines menschlichen Geistes ein. Es gibt hier gerade kein ewiges Leben, nur dieses hier. Wenn die Leere dich anstarrt, bleibt die einzige Möglichkeit, zurück zu starren. Schließlich müssen wir herausfinden, was dahinter steckt."

KUOLEMAN GALLERIA - Armon Loppu

 

VÖ: 18.02.2022 / Inverse Records

 

Checkt das gezeichnete/animierte Video zu "Toivomuskaivo" hier an:



10.11.2021: WOUNDED NOT DEAD mit kompromisslosem Video am Start

 

Progressive Death Metal

 

Das Progressive Brutalo Death Trio WOUNDED NOT DEAD aus London wollte sein zweites Album "The Alchemist" eigentlich noch im Jahre 2021 veröffentlichen. Ob das noch was wird? Ich hatte gehofft, dass es mit neuem Label LA Riot Survivor Records aus Italien im Gepäck nun endlich alles unter Dach und Fach ist...!?!

Die 2014 gegründeten Technical Death Recken aus Groß-Britanniens Hauptstadt präsentieren derweil ihr drittes Video "The Great Illusion".

 

WOUNDED NOT DEAD - "The Alchemist"

 

VÖ: Dezember 2021 / LA Riot Survivor Records

 

Checkt die ultimative Abrissbirne "The Great Illusion" hier an:



VENOM PRISON - Erebos
VÖ: 04.02.2022 / Century Media Records

09.11.2021: VENOM PRISON - kündigen neues Album für Februar an / erstes Video online

 

Modern Death/Hardcore Crossover

 

Die Briten VENOM PRISON veröffentlichen mit "Judges Of The Underworld" den ersten Song und das erste Video ihres kommenden Albums "Erebos", das am 4. Februar 2022 weltweit erscheinen wird.

 

Die Band kommentiert: „"Judges Of The Underworld" befasst sich mit der lähmenden Realität von Menschen, die inhaftiert sind und denen oft ein Leben lang Gewalt folgt. Diese Gewalt kann sich in einem Kontext struktureller Armut und Rassenungleichheit als dominierender Faktor darstellen und Rollen im Leben eines Einzelnen schaffen, in denen er nicht nur Opfer, sondern auch Zeuge und Täter zu unterschiedlichen Zeiten in verschiedenen Situationen ist. Aber die Gewalt, die wir in unseren Gerichten und Gefängnissen ansprechen, wird außerhalb des sozialen Kontexts beurteilt und kann daher nicht zu einer fairen und persönlichen Lösung für Menschen führen, die in einem Kreislauf von Gewalt und systematischer Unterdrückung gefangen sind.

 

Es war uns wichtig, dieses Gefühl von Isolation, Angst und wiederholter Gewalt im Musikvideo zu „Judges Of The Underworld“ zu visualisieren und einen auf seine Grundbedürfnisse und Instinkte reduzierten Menschen zu zeigen. Verzehrt von ihrer Hilflosigkeit, sich in einer alltäglichen Situation zurechtzufinden, sich in sich selbst isoliert zu fühlen, während sie in einem Meer von Menschen unter ähnlichen Bedingungen untergehen. Hier kommt Thomas Coe Brooker als Regisseur und Kameramann ins Spiel, der mit seinem einzigartigen Blick fürs Detail diese kämpferische Hilflosigkeit und Aggressivität dieser Person zum Vorschein bringen konnte. Er konnte das Gefühl vermitteln, in einer Menschenmenge allein zu sein, das gleiche Schicksal zu erleiden wie viele andere, wo Isolation zu deiner Existenz und einem Teufelskreis deines Lebens durch systematische Gewalt wird.“

VENOM PRISON – Erebos

 

VÖ: 04.02.2022 / Century Media Records

 

Checkt das neue Video zu "Judges Of The Underworld" hier an:



HYPOCRISY - Worship
VÖ: 26.11.2021 / Nuclear Blast

06.11.2021: HYPOCRISY veröffentlichen Video zur dritten Single "Children Of The Gray"

 

Melodic Death Metal

 

In weniger als einem Monat wird die neueste Erweiterung des HYPOCRISY-Katalogs "Worship" über Nuclear Blast Records veröffentlicht. Heute veröffentlicht die Band das animierte Musikvideo zur dritten Single "Children Of The Grey".

 

Peter Tägtgren kommentiert: „Costin Chioreanu hat mit seinen Zeichnungen einen tollen Job gemacht. Er hat meine Worte perfekt illustriert. Wenn wir uns nicht um diesen Planeten kümmern, werden wir ihn an die ‚Children Of The Grey‘ verlieren. Die Musik könnte kein epischeres HYPOCRISY Feeling ausstrahlen. Viel Spaß."

 

Acht lange Jahre sind seit dem letzten Album vergangen und HYPOCRISY-Fans wird es bereits unter den Fingern jucken. "Worship" beinhaltet elf Tracks voller präziser, wilder Musikalität. Inspiriert von der Verschmelzung der Moderne und der Antike, haben HYPOCRISY einmal mehr einen Weg gefunden, innovative Ideen mit klassischem Sound zu verbinden, um etwas zu liefern, das Metalheads mit Ehrfurcht und brutaler Kraft genussvoll konsumieren können. Alle Aufnahmen und der Mix fanden wie gewohnt in Tägtgrens Abyss Studio AB in Schweden statt, während das Mastering von Svante Forsbäck bei Chartmakers Audio Mastering abgeschlossen wurde. Die vom Künstler Blake Armstrong (KATAKLYSM, IN FLAMES, CARNIFEX usw.) entworfenen Kunstwerke zu "Worship"  sprechen die Geschichte der Beziehung zwischen der Menschheit und Außerirdischen an.

 

VÖ: 26.11.2021 / @Nuclear Blast Records

 

Tracklist:

01. Worship (04:43)     

02. Chemical Whore (05:19)

03. Greedy Bastards (04:03)   

04. Dead World (04:09)

05. We're the Walking Dead (05:19)

06. Brotherhood of the Serpent (04:23)    

07. Children of the Gray (05:16)     

08. Another Day (03:11)

09. They Will Arrive (04:25) 

10. Bug in the Net (04:51)     

11. Gods of the Underground (04:48)

 

Checkt das neue Video von Costin Chioreanu zu "Children Of The Gray" hier an:



LOCK UP - The Dregs Of Hades
VÖ: 26.11.2021 / Listenable Records

06.11.2021: LOCK UP mit nächstem fettem und brachialen Video am Start

 

Death/Grind

 

Die legendäre Grindcore-Death-Metal-Band LOCK UP bereitet sich auf die Veröffentlichung ihres neuen Albums "The Dregs of Hades" vor. Aufgenommen in verschiedenen Teilen der Welt und gemischt von Seba Puente im Audiocustom Studio in Santiago, Chile, enthält das Album die doppelten Kotz-Stürme von Kevin Sharp (Brutal Truth) und dem zurückkehrenden Tomas Lindberg (At the Gates, Disfear). Zu der Band gesellt sich an der Schießbude Adam Jarvis (Misery Index, Pig Destroyer), das Grind-Mammut Shane Embury (Napalm Death) kümmert sich um den Low-End-Terror und Anton Reisenegger (Brujeria, Pentagram Chile) liefert den verrosteten sechssaitigen Riff-Angriff. Der visuelle Wahnsinn ist das Werk von Chariot of Black Moth.

 

Tomas Lindberg kommentiert: "'Hell will Plague The Ruins', als ich den Track hörte, wollte ich nur, dass der Text die gleiche Art von Gefühl widerspiegelt. Es ist ein Ripper eines Songs, totaler Face-Melt-Death-Metal-Grind. Und ich Ich wollte auch lyrisch einen sehr umfassenden Angriff haben. Es ist im Grunde ein Doomsday-Song, sehr punkig in der Attitüde, fast wie ein Discharge-Text, aber dann durchdrungen von mehr Death Metal-Vokabular, um es noch brutaler und höllischer zu machen über das Ende der Welt und die Reise dorthin."

 

LOCK UP - The Dregs Of Hades

 

VÖ: 26.11.2021 / Listenable Records

 

Tracklist:

01. Death Itself, Brother Of Sleep (Intro) (01:43)

02. Hell Will Plague The Ruins (02:24)

03. The Dregs Of Hades (02:01)

04. Black Illumination (03:56)

05. Dark Force Of Conviction (02:17)

06. Misdirection Thief (02:11)

07. Dead Legions (02:21)

08. Triumph Of The Grotesque (02:54)

09. Nameless Death (02:10)

10. A Sinful Life Of Power (03:12)

11. Ashes (02:39)

12. The Blind Beast (02:16)

13. Reign On In Hell (02:37)

14. Crucifixion Of Distorted Existence (06:08)

 

Checkt das Video zu "Hell Will Plague The Ruins" hier an:



Nico Rose - Hard, heavy & happy (Heavy Metal und die Kunst des guten Lebens)
Erscheinungstermin: 14.06.2022 / Heyne Verlag

04.11.2021: Nico Rose - Hard, heavy & happy

 

Es ist zwar noch eine ganze Weile hin, aber diesen Titel sollten wir uns bei LACK OF LIES unbedingt vormerken:

 

Nico Rose - Hard, heavy & happy

 

Heavy Metal und die Kunst des guten Lebens

 

Sachbuch

 

Erscheinungstermin: 14.06.2022 / @Heyne Verlag

 

Warum Metalfans die glücklichsten Menschen der Welt sind

 

Achtung: Dies ist ein Sachbuch mit Augenzwinkern. Ernst gemeint, aber nicht bierernst. Manchmal todtraurig. Immer heavy.

 

Zum Buch:

Anhand genretypischer Aspekte erfahren Fans und Sympathisanten, wie Metal das Leben bereichert und einfach glücklich macht – oder zumindest: weniger unglücklich. Das Werk bietet einen heiteren, bisweilen aber auch tiefgründig-melancholischen Blick auf die besondere Kultur und die Gepflogenheiten der Szene. Dem akademischen Hintergrund des Autors gemäß werden dabei auch relevante psychologische Aspekte der Metal-Kultur beleuchtet.

 

So erfahren Freunde des gehobenen Krachs unter anderem, wie Metal ihnen dabei hilft, negative Gefühle zu verarbeiten; warum Metal schlau macht und wie viele Kalorien sie beim Headbangen verbrennen.

 

Ihren Ritterschlag erhalten Nico Roses Erkenntnisse von Musikern und Machern aus der Szene, darunter Thomas Jensen und Holger Hübner, Organisatoren des Wacken Open Air, Marcus Bischoff von Heaven Shall Burn und Thomas Gurrath von Debauchery.

 

Nico Rose - Hard, heavy & happy

Heyne Verlag

Sachbuch

ISBN-13: 978-3-453-21829-1

272 Seiten

Paperback , Klappenbroschur

Erscheinungstermin: 14.06.2022

EUR 18,00 [DE] [inkl. MwSt] | EUR 18,50 [AT] | CHF 25,90 [CH]*

(* empf. VK-Preis)

 

"Hard, heavy & happy" beim Heyne Verlag: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Hard-heavy-und-happy/Nico-Rose/Heyne/e598421.rhd


LIFESICK - Misanthropy
VÖ: 11.02.2022 / ISOLATION REC.

03.11.2021: LIFESICK mit erstem Video am Start

 

Das dritte Brachialwerk der Extrem Hardcoreler kommt im Februar - Video zur ersten Single "Dies Irae" veröffentlicht

 

Reine Menschenfeindlichkeit – ein wahrer und absoluter Ekel für die Menschheit. Drei Jahre nach der Veröffentlichung von 'Swept In Black' melden sich Lifesick aus Fredericia, Dänemark mit ihrem dritten Studioalbum 'Misanthropy' zurück, das am 11. Februar 2022 über Isolation Records erscheint.

 

Während sie rohe Death Metal-Sounds mit Punk-Attitüde und extremer Wut perfekt mischen, schaffen es LIFESICK, ihrer Musik eine herausragende Textur beizubehalten, die zeigt, dass die Dänen genau wissen, was sie tun. Das neue Album besteht aus geradlinigem und bis aufs Mark metallischem Hardcore, den die Band demnächst bei Impericons Never Say Die Tour in Europa neben Nasty, Cabal und mehr sowie dem Copenhell Festival 2022 auf die Bühnen Europas bringen wird.

 

Das Artwork von Paolo Girardi (Power Trip, Bewitcher, Ill Natured) verkörpert perfekt die Themen von 'Misanthopy' und wird im brandneuen Musikvideo der Band zur ersten Single "Dies Irae" rekonstruiert, die heute überall erhältlich ist.

 

LIFESICK - "Misanthropy"

 

VÖ: 11.02.2022 / ISOLATION REC.

 

 

LIFESICK 2021/2022:

06.11.21 Denmark Copenhagen, Hotel Cecil*

* w/ Mol

 

16.11.21 Germany Hamburg @ Gruenspan*

17.11.21 Germany Berlin @ SO36*

18.11.21 Germany Bochum @ Matrix*

19.11.21 Germany Wiesbaden @ Schlachthof*

20.11.21 Switzerland Zürich @ Dynamo*

22.11.21 Germany Saarbrücken @ Garage*

23.11.21 Germany München @ Backstage*

25.11.21 Germany Nürnberg @ Hirsch*

26.11.21 Germany Leipzig @ Felsenkeller*

27.11.21 Germany Hannover @ Musikzentrum*

* Impericon Never Say Die Tour w/ Nasty, Dagger Threat, Cabal & more

 

10.03.22 Denmark Copenhagen @ Hotel Cecil*

11.03.22 Denmark Copenhagen @ Hotel Cecil*

12.03.22 Denmark Aarhus, Train*

18.03.22 Denmark Aalborg @ Streetfood*

19.03.22 Denmark Odense @ Posten*

25.03.22 Denmark Sonderborghus*

26.03.22 Denmark Koge @ Tapperiet*

* Prime Collective Tour w/ Cabal & more

 

15.-18.06.22 Denmark @ Copenhell Festival

 

Checkt das Video zu "Dies Irae"  hier an:



Bella Mackie - How to kill your family
Erscheinungstermin: 08.03.2022 / Heyne Hardcore

02.11.2021: Bella Mackie - zynisches Debüt bei Heyne Hardcore im März

 

Bella Mackie - How to kill your family

 

Gesellschaftskritik

 

Erscheinungstermin: 08.03.2022 / @Heyne Hardcore

 

Zum Buch:

Grace ist eine Serienmörderin und sie mordet aus gutem Grund. Grace rächt sich bei ihrer Familie. Dafür dass sie beiseitegeschoben wurde, weil sie unehelich ist. Dafür dass sie nicht reingepasst hat in die feine, reiche Familie ihres Vaters. Aber noch mehr rächt Grace ihre Mutter, die es nie verkraftet hat, zuerst mit allen Mitteln verführt und dann schäbig vergessen worden zu sein. Eine ebenso zynische wie umwerfende Antiheldin, die scharf beobachtet und noch schärfer urteilt. Und manchmal mordet. Doch egal, was sie anstellt, unsere Sympathie ist ihr sicher.

 

»Witzig, scharf, düster und sehr clever. Ich habe Grace sofort in mein Herz geschlossen und sie angefeuert, egal wie fies sie auch war.«

 

Jojo Moyes (01. Juli 2021)

 

Bella Mackie - How to kill your family

Heyne Hardcore

Gesellschaftskritik

ISBN-13: 978-3-453-27370-2

400 Seiten

Gebundenes Buch, Pappband

Originaltitel: How to kill your family

Übersetzt von Stephan Glietsch

Erscheinungstermin: 08.03.2022

EUR 20,00 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

"How to kill your family" bei Heyne Hardcore: https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/How-to-kill-your-family/Bella-Mackie/Heyne-Hardcore/e594410.rhd


ODDLAND - Vermillion
ODDLAND - Foto: Jarno Terho

02.11.2021: ODDLAND veröffentlichen Single/Video "Feed The Void"

 

Oft als die aufregendste der progressiven finnischen Metal-Bands bezeichnet, sind ODDLAND endlich zurück und bereit, ihr lang erwartetes drittes Studioalbum zu veröffentlichen. "Vermillion" wird genau das sein, was ihr von den Finnen erwartet: ein produktionstechnisches Meisterwerk, das alles vereint, was Prog-Liebhaber am Prog lieben. Die erste digitale Single des Albums heißt "Feed The Void", in der ODDLAND alle Zylinder abfeuern: komplexe Songstruktur, unheimliche Atmosphären, raffinierte Melodien und ein schwerer Gitarrensound, abgerundet mit einem robusten Low-End.

 

„Feed the Void“ ist Pt.4 von „Vermilion“ und ein Teil der Reise, auf der ein Meer der Gleichgültigkeit den Geist durchflutet, bevor es Hoffnung findet“, sagt Sänger Sakari Ojanen. „Es ist ein Lied jenseits der Dunkelheit an einem Ort, an dem die Dinge beginnen, ihre Bedeutung zu verlieren.

 

Das Video spiegelt die visuelle und thematische Gesamtatmosphäre des Albums wider, in der starke viszerale Gefühle der Musik zugrunde liegen.“

 

ODDLAND - Vermillion

 

VÖ: Anfang 2022 / @UPRISING! Records

 

Checkt das neue Video zu "Feed The Void" hier an:



FIT FOR AN AUTOPSY - Oh What The Future Holds
VÖ: 14.01.2022 / Nuclear Blast

01.11.2021: FIT FOR AN AUTOPSY droppen neues Musik Video

 

FIT FOR AN AUTOPSY aus New Jersey haben ihr sechstes Album "Oh What the Future Holds" angekündigt. Die Platte kommt am 14. Januar über Nuclear Blast.

Heute hat die Band das Video zum ergreifenden und provokanten Track 'Pandora' geteilt.

 

„Dies ist einer unserer neuen Lieblingssongs, da er viele unserer Einflüsse auf einmal berührt und ein Kollektiv unseres Musikgeschmacks repräsentiert“, teilt die Band über den Track mit. "Textlich beschreibt es den unvermeidlichen Weg zur Umweltzerstörung über die Mechanismen, die wir zur Kontrolle der Gesellschaft zugelassen haben. Es ist kein unbekanntes Thema für die FFAA, aber dennoch ein wichtiges Thema, über das wir weiterhin schreiben werden."

 

Das von Max Moore inszenierte Video "malt dieses Thema auf symbolische Weise, wobei die Beziehung zwischen den Charakteren als Parallele zu unserer Beziehung zur Erde fungiert", fährt die Band fort. "Eine vom Aussterben getriebene Welt endet nur im Aussterben. Danke fürs Zuhören."

 

VÖ: 14.01.2022 / @Nuclear Blast

 

Tracklist:

01. Oh What The Future Holds

02. Pandora

03. Far From Heaven

04. In Shadows

05. Two Towers

06. A Higher Level Of Hate

07. Collateral Damage

08. Savages

09. Conditional Healing

10. The Man That I Was Not

 

Hier checkt ihr das neue Video zu "Pandora":



01.11.2021: Greg Buchanans neuer und tiefgründiger Thriller kommt im Februar

 

Greg Buchanan - Sechzehn Pferde

 

Thriller

 

Erscheinungstermin: 23.02.2022 / S. FISCHER

 

»So etwas wie ›Sechzehn Pferde› haben Sie noch nicht gelesen. Ein zutiefst beunruhigender Ritt.« Val McDermid

 

Zum Buch:

Sechzehn Pferdeköpfe werden auf einer Farm des sterbenden englischen Küstenorts Ilmarsh entdeckt. Kreisförmig eingegraben in den Ackerboden, nur ein einziges Auge blickt in die rote Wintersonne. Die Veterinärforensikerin Dr. Cooper Allen wird zum Tatort gerufen. Früher wollte sie Tierleben retten, heute diagnostiziert sie ihren Tod. Dann entspinnt sich eine unvorhergesehene Kette weiterer Verbrechen. Durch die Kadaver in der Erde verbreitet sich eine Infektion, die Gemeinde wird unter Quarantäne gestellt. Die Außenseiterin soll mit dem örtlichen Polizisten Alec Nichols die schockierenden Fälle aufdecken. Doch was, wenn das Böse nicht nur im Boden lauert, sondern in den Menschen selbst? Etwas Böses, das Allen selbst immer tiefer in einen Strudel aus Schuld und Vergeltung hinabzieht?

 

»Buchanan balanciert eindrucksvoll zwischen Horror und Empathie, zeigt das echte Böse und erforscht die menschlichen Kosten des wirtschaftlichen Zusammenbruchs.« Sara Sligar

 

Eine britische TV-Adaption ist bereits in Arbeit

 

Greg Buchanan - Sechzehn Pferde

S. FISCHER Verlag

Thriller

ISBN-13: 978-3103974881

448 Seiten

Hardcover mit Schutzumschlag

Originaltitel: ‎Sixteen Horses

Aus dem Englischen von Henning Ahrens

Erscheinungstermin: 23.02.2022

EUR 22,00 Euro [DE] inkl. MwSt

 

"Sechzehn Pferde" beim S. FISCHER Verlag: https://www.fischerverlage.de/buch/greg-buchanan-sechzehn-pferde-9783103974881


DIABOLISCHES WERK - Beast
VÖ: 17.12.2021 / UPRISING! Records

01.11.2021: DIABOLISCHES WERK auf zu neuen Extremen mit neuer Single "The Excremist"

 

„Diabolisches Werk“ bedeutet und ist das Werk des Teufels. Gegründet im Pandemie-Oktober 2020, ist die Band pure musikalische Blasphemie, die Death und Thrash Metal in seiner brutalsten Form vereint. Genau die aufstrebende Band mit solidem Talent, die das kürzlich gegründete Label UPRISING! Records sucht, um das Rückgrat ihres Katalogs zu bilden. Die Mitglieder Pissmark (Gitarre & Bass), Knochenmark (Gitarre & Gesang) und Smellhammer (Schlagzeug & Gesang) sind seit Jahrzehnten in der extremen Musikszene aktiv, z.B. in Bands wie Endstille, Tauthr, Dysangelium (Ger) etc. Schätze das Biest!

 

VÖ: 17.12.2021 / UPRISING! Records

Tracklist:

01. The Sinkhole

02. The Excremist

03. Beast

04. Murderer

05. False Flag

06. Last Day Of The Saints

07. Banner Of Doom

 

Checkt das Track-Video zu "The Excremist" hier an:



BEGAT THE NEPHILIM - II The Grand Procession
VÖ: 29.10.2021 / Noble Demon

30.10.2021: BEGAT THE NEPHILIM veröffentlichen Lyric Video zu "The Grand Procession"!

 

Neues Album ab sofort erhältlich auf Noble Demon.

 

Die im südlichen New Hampshire, USA beheimateten Blackened Melodic Death Metaller BEGAT THE NEPHILIM veröffentlichten bereits gestern ihr Noble Demon Debütalbum, "II: The Grand Procession"! Mit einer Mischung aus schweren Riffs, mitreißenden Soli und Melodie, ist das zweite Album der Band ein unerbittlicher Sturm der Intensität und ein wahres Testimonial für kraftvollen, modernen Metal.

 

Um zu feiern, dass "II: The Grand Procession" endlich weltweit erhältlich ist, hat die Band ein brandneues Lyric Video zum Titeltrack des Albums veröffentlicht, welches weiter unten zu sehen ist!

 

"Der Titeltrack spiegelt  das Gesamtkonzept des Albums wider - der Tod und der Umgang mit ihm - und fasst die rohen Emotionen und die Essenz der lyrischen Themen perfekt zusammen. Dieses Album ist nicht nur eine Ode an meinen Vater, sondern an all die Familien, Freunde und geliebten Menschen, die wir als Band, und ihr als Hörer, im Laufe der Jahre verloren haben", sagt Sänger Tyler Smith.

 

BEGAT THE NEPHILIM wurden 2012 gegründet und haben eine intensive und unverkennbare Laufbahn hingelegt, in der sie die Bühne mit bekannten Acts wie DEICIDE, KATAKLYSM, SOULFLY, SUICIDE SILENCE, NAPALM DEATH, SUFFOCATION, MORBID ANGEL oder vielen anderen teilten und an namhaften Touren/Festivals in den USA, wie Summer Slaughter und dem New England Metal and Hardcore Festival, teilnahmen. Mit ihrem drückenden und technisch beeindruckenden Sound, sowie ihren frenetischen und chaotischen Live-Auftritten, hat die Band bereits vielerorts einen bleibenden Eindruck hinterlassen können und sich einen renommierten Namen in der Szene erspielt.

 

VÖ: 29.10.2021 / Noble Demon

 

Tracklist:

01. Panegyric (03:51)   

02. Pygmalionism (04:20)     

03. Paterfamilias (03:15)        

04. Threnody: Death of Spring (03:00)     

05. The Grand Procession (05:33)   

06. Ossuary (05:06)      

07. Exanguinated (04:39)       

08. Dirge (01:18)

09. Paupers Grave (04:13)     

10. The Grand Procession Part ll (04:11)  

11. Leucomalachite Green (02:38)

 

Checkt das Video zu "The Grand Procession" hier an:



SHADOW OF INTENT - Elegy
VÖ: 14.01.2021 / Independent

30.10.2021: SHADOW OF INTENT posten Official Stream Video

 

Where Millions Have Come To Die feat. Phil Bozeman (WHITECHAPEL)

 

"We're excited for everyone to hear one of our heaviest and most unrelenting tracks yet and would like to thank Phil Bozeman for being a part of it. Enjoy one of our favorite tracks to date, 'Where Milllions Have Come to Die' " - Chris Wiseman, Guitarist

 

SHADOW OF INTENT feiern dieses Jahr mit der Veröffentlichung ihres vierten Studioalbums "Elegy" am 14.01.2022 ihre lang ersehnte Rückkehr. Die dritte Single "Where Millions Have Come To Die", des Albums steht ab sofort zusammen mit einem Official Stream Video online zum Streamen bereit.

 

ELEGY wurde im Studio des Gitarristen und Produzenten Chris Wiseman in Beacon, NY, geschrieben und aufgenommen. Der Keyboard-Virtuose Francesco Ferrini (Fleshgod Apocalypse) brachte zusätzliche Arrangements bei, um jedem Song ein volles Kinoerlebnis zu verleihen. Der neue Schlagzeuger der Band, Bryce Butler (The Faceless/Abigail Williams), hat sich mit den Soundengineers Carson Slovak und Grant McFarland von Atrium Audio (Rivers of Nihil/Lorna Shore) zusammengetan, um Live-Schlagzeug aufzunehmen. MELANCHOLY Mix Engineer Christian Donaldson kehrt für Mixing und Mastering zurück sowie Künstler Pär Olofsson für das Albumcover.

 

Sänger Ben Duerr über Elegy: „"Elegy" markiert ein neues Kapitel für SHADOW OF INTENT und wir freuen uns sehr, es mit euch allen zu teilen. Wir glauben, dass dies unsere bisher stolzeste und leidenschaftlichste Arbeit ist, die ein Thema verkörpert, das in angespannten und unsicheren Zeiten wie diesen ins Bewusstsein geholt werden muss. "Elegy" reflektiert die Gefallenen der dunkelsten Konflikte der modernen Geschichte, inspiriert von Fakten, Biografien und Zeugnissen derer, die das Pech hatten, sie zu erleben, sowie den ständigen Wettlauf um Macht und Ressourcen, der die Souveränität weltweit schmälert.“

 

VÖ: 14.01.2021 / Independent

 

Tracklist:

01. Farewell (04:54)     

02. Saurian King (05:24)       

03. The Coming Fire (04:09) 

04. Of Fury (04:47)      

05. Intensified Genocide (04:00)

06. Life of Exile (04:53)        

07. Where Millions Have Come to Die (04:23)  

08. From Ruin... We Rise (04:50)

09. Blood in the Sands of Time (05:22)    

10. Reconquest (04:50)

11. Elegy I: Adapt (02:28)     

12. Elegy II: Devise (04:25)   

13. Elegy III: Overcome (06:01)

 

Hier checkt ihr das Official Stream Video zu "Where Millions Have Come To Die" feat. Phil Bozeman:



MELANCHOLIC SEASONS
© MELANCHOLIC SEASONS

24.10.2021: MELANCHOLIC SEASONS mit neuem Lyric Video am Start

 

Ein bisschen Melodic Death aus Good Old Germany gefällig? Die Südhessen MELANCHOLIC SEASONS wurden bereits im Jahre des Herrn 1995 gegründet. In ihrer über 25-jährigen Geschichte spielten sie zahlreiche regionale und überregionale Gigs (u. a. mit Sodom, Anathema, Malevolent Creation, Marduk, God Dethroned, Eisregen uvm.). Diverse Besetzungswechsel zwangen die Jungs leider immer wieder zum Umplanen und Pausieren. Der endfette Neuanfang mit Gründungsmitglied und Gitarrist Andi Henke, Langzeit-Gitarrist Rene Glaser (seit 2007 in der Band), Bassaxt-Schwinger Flo Meister (seit 2020) und der infernalen Stimmkraft des neuen Mikromebranen-Killer Kevin Kiesecker (seit 2020) schlägt ein wie eine Bombe!

 

MELANCHOLIC SEASONS kommentieren wie folgt: "Heute veröffentlichen wir unseren neuen Song "Die Seuche" als fettes Lyric-Video. Dank auf diesem Wege an Marius von Izaya, der uns dabei sehr behilflich war.  Der Song gibt einen ersten Einblick in unser nächstes Album, dass aktuell von Manu im Ueberlaerm-Studio gemischt und gemastert wird.

"Die Seuche" ist zudem das erste Release des neuen Line-Ups und ein starkes Statement unseres neuen Sängers Kevin. Mehr zum Album gibt es bald! In den nächsten Tagen ist "Die Seuche" auch bei Spotify zu finden. Auch das für uns ein Novum."

 

Checkt das brandneue Lyric-Video zu "Die Seuche" hier an:

 



MANIMAL - Armageddon
VÖ: 03.12.2021 / AFM Records

22.10.2021: MANIMAL entfesseln brandneues Video zu "Chains Of Fury"

 

Am 3. Dezember 2021 werden die Göteborger Metal-Kraftpakete MANIMAL ihr bevorstehendes Studioalbum Armageddon über AFM Records veröffentlichen. Heute haben sie ein fulminantes Lyric-Video zu ihrer neuen Single "Chains Of Fury" veröffentlicht, das den typischen Sound der Band aus purem Stahl perfekt unterstreicht!

 

MANIMALs Loyalität zu traditionellen Heavy Metal-Einflüssen ist offensichtlich, obwohl ihr letztes und viel gelobtes 2018er Album "Purgatorio" ein Paradebeispiel für modernen und zukunftsweisenden Power Metal war, der sich durch musikalische Begeisterung, außergewöhnliches Talent und neue Ideen auszeichnet. Wie von einer Band erwartet, die Judas Priest, King Diamond und Queensrÿche seit Tag 1 als großen Einfluss auf ihren Sound beanspruchen, ist das kommende Album von MANIMAL ein energiegeladener, direkter Gruß an die Musik, die sie in den letzten 20 Jahren inspiriert hat.

 

Die Entwicklung der Band zwischen dem bevorstehenden "Armageddon" und ihrem ersten Album "The Darkest Room" - veröffentlicht im Jahr 2009 - ist unbestreitbar. Ihr Songwriting ist straffer, stärker und mutiger geworden, und sie haben sich als Musiker sprunghaft verbessert. Armageddon präsentieren ihre breite Palette an einem höllisch schweren Sound, der höchstwahrscheinlich die wahren Herzen sowohl der Oldschool als auch jedes modernen Metal-Fans erobern wird!

 

Nach den bereits veröffentlichten Singles „Forged In Metal“, „The Inevitable End“, dem epischen Albumtiteltrack und erst kürzlich dem donnernden Album-Opener „Burn In Hell“, haben MANIMAL heute einen weiteren Killertrack aus Armageddon entfesselt!

 

"Ich denke, dieser hebt sich ein wenig vom Rest der Songs auf dem Album ab." kommentiert Sänger Samuel Nyman. „Es hat diesen schleifenden, fast hypnotisierenden Groove und ist wahrscheinlich einer der härtesten Tracks, die wir je veröffentlicht haben.

 

Wir haben wieder einmal mit dem sehr talentierten Andy Pilkington von Very Metal Art zusammengearbeitet, um den Song zu visualisieren, und ich denke, er hat es auch diesmal wirklich geschafft, den Kern des Songs einzufangen."

 

VÖ: 03.12.2021 / AFM Records

 

Tracklist:

01. Burn In Hell (04:19)        

02. Armageddon (04:03)

03. Slaves of Babylon (04:38)

04. Forged in Metal (03:44)

05. Chains of Fury (04:07)     

06. Evil Soul (04:32)    

07. Path to the Unknown (04:21)    

08. Master of Pain (04:32)     

09. Insanity (04:22)      

10. The Inevitable End (04:33)

 

Checkt das neue Lyric-Video zu "Chains Of Fury" hier an:



1914 - Where Fear and Weapons Meet
Foto: May Lee

21.10.2021: 1914 ballern Lyric Video zu "FN .380 ACP#19074" in den Äther – neues Album kommt morgen

 

"...Die bombastisch ausgelegte Architektur der Rhythmusfraktion, inklusive der apokalyptisch anmutenden, orchestralen Keyboardunterstützung, lassen als Deutung nur mehr düstere Prognosen zu. Immer mal wieder werden Samples aus Kriegsdokumentationen und Liedgut aus der Zeit des Ersten Weltkriegs in die atmosphärisch und melodisch gehaltenen Songs gemischt. Dabei bringen 1914 generell mittelschnelle, groovige Passagen, oftmals aber auch Blastsalven oder doomige, episch-sludgige Zwischenparts in ihrer beängstigenden bis verstörenden Grundstimmung unter. Das dynamisch pushende Drumplay von Obltn. Rostislaw Potoplacht, sowie der kräftige bis aggressive schwarzmetalllastige Gesang von Frontkratzbürtse Hptm. Ditmar Kumarberg verbreiten eine zum Zerreißen gespannte Stimmung voller Andacht und... "

 

Das komplette 1914 - "Where Fear and Weapons Meet" Review, Videos, Anspieltipps, Tourdates etc. checkt ihr hier: https://www.lackoflies.com/reviews/1914-where-fear-and-weapons-meet/

 

Ditmar Kumarberg comments: “This track marks the beginning of the entire conflict - the assassination of Franz Ferdinand - the event that triggered the conflict that had been brewing for the last 10 years. The royal houses of Europe wanted this war, it was inevitable - technical progress, territorial claims and dissatisfaction of people led to this. And so, the Yugoslav nationalist Gavrilo Princip fired the shots that launched the process. Two shots from a .380 ACP FN Model 1910 pistol numbered 19074, which changed the world forever, collapsed large empires and killed tens of millions of people.”

 

VÖ: 22.10.2021 / Napalm Records

 

Tracklist:

01. War In (01:11)        

02. FN .380 ACP#19074 (05:54)   

03. Vimy Ridge (In Memory of Filip Konowal) (05:11)        

04. Pillars of Fire (The Battle of Messines) (07:04)

05. Don't Tread on Me (Harlem Hellfighters) (07:54)   

06. Coward (feat. Sasha Boole) (02:55)    

07. ...And a Cross Now Marks His Place (feat. Nick Holmes) (07:29)

08. Corps d'autos-canons-mitrailleuses (A.C.M) (07:54)        

09. Mit Gott für König und Vaterland (05:18)    

10. The Green Fields of France (10:57)     

11. War Out (01:40)

 

Checkt das Video zu "FN .380 ACP#19074" hier an:



KHEMMIS - Deceiver
VÖ: 19.11.2021 / Nuclear Blast

15.10.2021: KHEMMIS veröffentlichen animiertes Video zur Single "House Of Cadmus"

 

Die doomed Heavy-Metaller KHEMMIS aus Denver, Colorado bereiten die Veröffentlichung eines der am meisten erwarteten Metal-Alben 2021 vor. "Deceiver" wird am 19. November bei Nuclear Blast erscheinen. Um die Aufregung noch weiter zu schüren, hat die Band ein animiertes Video des gefeierten rumänischen bildenden Künstlers Costin Chioreanu (Carcass, At the Gates) zu ihrer tiefgründigen neuen Single "House of Cadmus" veröffentlicht.

 

Sänger/Gitarrist Phil Pendergast sagt über den neuen Song: „'House of Cadmus' repräsentiert den tiefsten emotionalen Punkt von "Deceiver". Darin erforschen wir den Sitz unserer tiefsten Ängste, die Anker, die wir unser ganzes Leben lang hinter uns herziehen. Es ist auch für mich persönlich vielleicht das wichtigste Lied in unserem gesamten Katalog. Damit durchtrenne ich die Ketten, die mich lange gefangen gehalten haben und lade alle, die es hören ein, dasselbe zu tun. Wir alle werden von einem Aspekt unseres Lebens belastet: Sucht, Missbrauch, psychische Erkrankungen, Angst, Bedauern und Scham, um nur einige zu nennen. Diese Traumata verzerren unsere Sicht auf uns selbst, aufeinander und auf die Welt um uns herum. Aber das sind nur Geschichten, die wir uns selbst erzählen, und egal wie allumfassend sie sich anfühlen mögen, diese Geschichten können uns nicht definieren."

 

VÖ: 19.11.2021 / Nuclear Blast

 

Tracklist:

01. Avernal Gate (07:10)       

02. House of Cadmus (06:46)

03. Living Pyre (05:12)

04. Shroud of Lethe (08:25)   

05. Obsidian Crown (05:48)  

06. The Astral Road (08:23)

 

Check das animierte Video zur Single "House Of Cadmus" hier an:



08.10.2021: Jon Athan mit neuem Horror Ende November

 

Wenn es um neue Werke des jungen, US-amerikanischen Extrem Horror Schriftsteller Jon Athan geht, bin ich immer gleich Feuer und Flamme. Seine Werke sind brutal, abartig, pervers, widerlich, verdorben, grausam, skrupellos und bedrohlich...mit anderen Worten: einfach göttlich! So ist es mir auch ein absoluter Plaisir, euch heute den neuen EXTREM BAND 71 aus dem Hause Festa vorzustellen!

 

Jon Athan - Rache

 

Extrem Horror

 

Erscheinungstermin: 25.11.2021 / Festa Verlag

 

Zum Buch:

Ryan Martin ist mit seiner Familie auf dem Weg in den Urlaub: Eine ruhige Hütte am See, mitten im Nirgendwo von Pennsylvania.

Sie treffen auf ein paar Jugendliche, die auf Ärger aus sind. Angeführt von dem teuflischen Caden Clark entwickelt sich die Begegnung zu einer Katastrophe …

 

Zwei Jahre später: Das Trauma ist nicht überwunden. Der Schmerz ist nicht verheilt. Vergeltung ist das Einzige, was Ryan bleibt. Und er wird sich grausam an Cadens Familie rächen.

 

Verkauf ab 18 Jahre.

 

Jon Athan - Rache

Festa Verlag

Extrem Horror

ISBN-13: Ohne ISBN (nur über den Verlag oder im ausgewählten Buchhandel erhältlich)

208 Seiten

Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik

Originaltitel:

Erscheinungstermin: 25.11.2021

EUR 13,99 Euro [DE] inkl. MwSt

 

"Rache" beim Festa Verlag: https://www.festa-verlag.de/rache.html


06.10.2021: Stephen Graham Jones - Band 12 der limitierten Cemetery Dance Germany-Reihe beim Buchheim Verlag

 

Stephen Graham Jones - The Only Good Indians

 

Horror

 

Erscheinungstermin: 03.12.2021 / Buchheim Verlag

 

Fans von Jordan Peele und Tommy Orange werden diese Geschichte lieben.

 

Zum Buch:

THE ONLY GOOD INDIANS ist eine Geschichte, die nahtlos klassischen Horror und bissige Gesellschaftskritik miteinander verbindet. Sie erzählt von vier indianischen Männern und ihren Familien in einem verzweifelten Kampf um ihr Leben.

Verfolgt von einem Wesen, das allein auf Vergeltung aus ist, sind die Freunde aus Kindertagen hilflos, als Kultur und Traditionen, die sie nach einem verstörenden und tödlichen Ereignis in ihrer Jugend zurückgelassen haben, sie auf brutale und rachsüchtige Weise einholen.

 

Cover & Illustration: Vincent Chong

 

Vom USA TODAY- und THE NEW YORK TIMES-Bestsellerautor Stephen Graham Jones kommt ein »Meisterwerk« (Locus Magazine) über Rache, kulturelle Identität und den Preis des Bruchs mit Traditionen. Als »einer der angesagtesten Horrorromane des Jahres 2020« (Entertainment Weekly) bezeichnet, ist THE ONLY GOOD INDIANS eine bemerkenswerte Horrorgeschichte, die seinen Lesern »Albträume bescheren wird - gute Albträume natürlich« (BuzzFeed).

Paul Tremblay, Bestsellerautor von A HEAD FULL OF GHOSTS: »THE ONLY GOOD INDIANS ist ein Meisterwerk. Intim, brutal, erschreckend und dennoch warm und herzzerreißend. Stephen Graham Jones hat einen Horrorroman über Ungerechtigkeit und, schlussendlich, über Hoffnung geschrieben. Keine falsche, sentimentale Hoffnung, sondern die wahre Hoffnung, diejenige, die einige von uns überleben und den Rest von uns weitermachen lässt.«

 

Hinweis für Sammler:

Das Buch ist von Stephen Graham Jones und Illustrator Vincent Chong signiert.

 

Stephen Graham Jones - The Only Good Indians

Buchheim Verlag

Horror

ISBN-13: Privatdruck ohne ISBN

368 Seiten

Gebundene Ausgabe mit Lesebändchen; Amerikanisches Buchformat 23,5 x 16,5 cm

Originaltitel: The Only Good Indians

Limitierung: 999 Stück

Erscheinungstermin: 03.12.2021

EUR 39,99 Euro / Vorbestellbar zum Subskriptionspreis von 34,99 € [DE] inkl. MwSt

 

"The Only Good Indians" beim Buchheim Verlag: https://www.buchheim-verlag.de/stephen-graham-jones-the-only-good-indians.html


HYPOCRISY - Worship
VÖ: 26.11.2021 / Nuclear Blast

01.10.2021: HYPOCRISY veröffentlichen Musikvideo zur zweiten Single "Dead World"

 

Da die Regierungen endlich zugeben, dass UFOs tatsächlich existieren und die Menschheit versucht, sich von einem Zustand der jüngsten Krise zu erholen, könnte der Zeitpunkt für die neueste Ergänzung des HYPOCRISY-Katalogs nicht passender sein: "Worship". Heute veröffentlicht die Band das Musikvideo zur zweiten Single "Dead World". Checkt das Zombie-Video von Andrey Kezzyn und Cooldown Production weiter unten an!

 

Peter Tägtgren kommentiert: "'Dead World' ist ein Song, den Sebastian für unser Vater-Sohn-Projekt geschrieben hat, der nie das Licht der Welt erblickte. Als er anfing, den Song zu spielen, hatte ich das Gefühl, dass die Welt diesen vernichtenden Song so schnell wie möglich hören muss. Groove und Tempo haben mich umgehauen. Die Videoidee stammt von unserem Regisseur Andrey Kezzyn und entspricht meiner Sichtweise auf das, was aus der Welt kommen wird. Vielleicht nicht buchstäblich, aber wer weiß. Viel Spaß!"

 

VÖ: 26.11.2021 / Nuclear Blast Records

 

Tracklist:

01. Worship (04:43)     

02. Chemical Whore (05:19)

03. Greedy Bastards (04:03)   

04. Dead World (04:09)

05. We're the Walking Dead (05:19)

06. Brotherhood of the Serpent (04:23)    

07. Children of the Gray (05:16)     

08. Another Day (03:11)

09. They Will Arrive (04:25) 

10. Bug in the Net (04:51)     

11. Gods of the Underground (04:48)

 

Checkt das Zombie-Video zur zweiten Single "Dead World" hier an:



ARCHSPIRE - Bleed the Future
VÖ: 29.10.2021 / Season of Mist

01.10.2021: ARCHSPIRE mit drittem Video am Start

 

Das offizielle Musikvideo der kanadischen Tech-Death-Titanen ARCHSPIRE zum Song "Drone Corpse Aviator!" Der Track stammt aus ihrem kommenden Opus 'Bleed the Future', das am 29. Oktober 2021 über Season of Mist veröffentlicht wird.

 

ARCHSPIRE comments:

"CODE BLUE! CODE BLUE! We hope you have good insurance! The video for Archspire's newest single 'Drone Corpse Aviator' is basically one big malpractice suite, and these death metal guinea pigs are treated with ZERO bedside manner! The doctor is in, and he doesn't have any anesthetics (or ear protection,) so watch with caution! Post operative mortality is 100%, and all liability waivers have been signed - this is our most face melting track ever! CLEAN UP IN OPERATING ROOM 7!"

 

VÖ: 29.10.2021 / Season of Mist

 

Tracklist:

01. Drone Corpse Aviator (03:46)   

02. Golden Mouth of Ruin (04:05)

03. Abandon the Linear (04:36)      

04. Bleed the Future (03:48)  

05. Drain of Incarnation (04:20)      

06. Acrid Canon (04:09)        

07. Reverie on the Onyx (03:47)     

08. A.U.M. (03:04)

 

Checkt das neue Video zum Opener "Drone Corpse Aviator" hier an:



News Archive 5


 

 

- Wir bitten von der Übersendung nicht angeforderter Rezensionsexemplare in physischer Form abzusehen, da Wir diese in der Regel nicht bearbeiten Können -