neue MusiK-Rezensionen

Neue Buch-Rezensionen

Neue Interviews

European Tours And Festivals


BAEST - Necro Sapiens

(dritte Wuchtbrumme der dänischen SWE-Deather)

Score: 93/100


JESTER'S TEARS - Perception

(zweites full-length Eigengewächs der süddeutschen Symphonic Prog Metaller)

Score: 84/100


KORPSE - Insufferable Violence

(drittes Brachialwerk der hölländischen Brutal Death/Slam Death Recken)

Score: 89/100


ANGELUS APATRIDA - Angelus Apatrida

(siebte Stahlzentrifuge der spanischen Thrash Armada)

Score: 91/100


CORROSIVE - Ed

(viertes Studioinferno der hessischen Old School Deather)

Score: 83/100


ASPHYX - Necroceros

(zehnte Stahlzentrifuge der niederländischen Death/Doom Legende)

Score: 91/100


DEHUMAN REIGN - Descending upon the Oblivious

(Zweitschlag der Berliner Old School Deather)

Score: 85/100


GWALTSATAN - (re)birth

(4-Track Debüt EP der extravaganten Black Metaller aus Murnau)

Score: 67/100


TRAIL OF BLOOD - Closer To God

(drittes Extrem Eisen der Parchimer Thrash/Deather)

Score: 83/100


FROZEN SOUL - Crypt Of Ice

(first Strike Studio-Langeisen der Old School Death Metaller aus Dallas)

Score: 89/100


SYMMETRIC ORGAN - Amazing Disgrace

(zweites Powerpack der NRW Grind Death Metaller)

Score: 77/100


GARMARNA - Förbundet

(siebtes Opus der schwedischen Folk Rocker)

Score: 96/100


INSIDIOUS DISEASE - After Death

(zweite Huldigung an den traditionellen Todesmörtel des internationalen All Star Death Teams)

Score: 85/100


CARCASS - Despicable

(4-Track-EP der britischen Death Metal Legende)

Score: 90/100


DISTANT - Dawn of Corruption

(dritte E.P. der Downtempo Deathcoreler aus Rotterdam)

Score: 86/100


MÖRK GRYNING - Hinsides Vrede

(sechster Output der schwedischen Melodic Black Metaller)

Score: 87/100


PALLBEARER - Forgotten Days

(viertes Kleinod der US-Doom Metal/70ies Rocker)

Score: 90/100


INCANTATION - Sect Of Vile Divinities

(elftes Epos der US-Death/Doom Metaller)

Score: 93/100


PRIMITIVE MAN - Immersion

(drittes Cave Doom/Death Monster der dreiköpfigen US-Combo)

Score: 69/100

MATT SHAW - Splatter Punk

(Böse bis ins Mark)

Score: 71/100


JAMES DELARGY - 55-Jedes Opfer zählt

(There's no way back from the Outback)

Score: 85/100


MATT SHAW - Perverse Schweine

(Denn sie wissen nicht, was sie tun)

Score: 75/100


SIMONE TROJAHN - Tage der Vergeltung

(emotionaler Psychotrip mit blutigem Ausgang)

Score: 79/100


JOHN KATZENBACH - Der Bruder

(komplexer und obsessiver Psyhothriller)

Score: 74/100


TIM CURRAN - Clownfleisch

(eiskalter, beißender und blutgeifernder Horror-Trip ohne Wiederkehr)

Score: 91/100


PHILLIP P. PETERSON - Vakuum

(spannender SF-, Wissenschafts- und Katastrophen-Thriller mit starker Story)

Score: 86/100


ANDREAS LAUFHÜTTE - Hof Gutenberg

(irrer und perverser Physio-/Psychoterror-Trip ohne Tiefgang)

Score: 62/100


JOHN NIVEN - Die F*ck-it-Liste

(Abrechnung mit einem sterbenden, soziopathischen und gewalttätigen Amerika der nahen Zukunft)

Score: 86/100


JON ATHAN - Großvaters Haus

(Dance for me Grandma)

Score: 88/100


WILLIAM MEIKLE - Das vergessene Tal

(Vorstoß in eine vergessene Welt)

Score: 83/100


EMELIE PAIN - Sweet little Bastard

(oberflächliches Psychogramm eines geistesgestörten Sadisten)

Score: 56/100


MATIAS FALDBAKKEN - Wir sind fünf

(Ton weint nicht beim Zwiebeln schneiden)

Score: 61/100


ANDREAS ZWENGEL- Hauser-Immer feste druff!

(intelligent aufgebaute und actiongeladene Krimikomödie)

Score: 82/100


M. H. STEINMETZ - Bull

(brutal, sexistisch und ekelerregend)

Score: 47/100

 

LUNA13 - Interview Interview zu "God.Dis"

vom 06.11.2020 mit Sängerin Lilith Bathory & Synthsoundengineer Dr. Luna

(von der enormen Power dieser Bassmusik, der Anrufung der Schwarzen Mutter, einem streng katholischen/Homeschooling-Lebensstil und Hexerei als tiefer Bestandteil ihrer Musik)


SIX FEET UNDER - Interview zu "Nightmares Of The Decomposed"

vom 29.09.2020 mit Gitarrist Jack Owen

(von einer rohen, nicht-computergestützten Produktion, einem angenehmen Line-up ohne Animositäten und dem schlechtesten Präsidenten, den Amerika jemals hatte)


MORA PROKAZA - Interview zu "By Chance" 
vom 06.07.2020 mit Sänger und Gitarrist Farmakon
(von einer beschissenen Kindheit, der Liebe zur Einsamkeit, Nachbarn (Bruder und Schwester), die es liebten, in der Küche zu ficken, wenn sie dachten, dass niemand zu Hause sei, einem neuen Kapitel, neuer Arbeit, neuen Möglichkeiten und dem Ergebnis deiner Karriere)


UWE LAUB - Interview zu "Leben"

vom 23.04.2020

(Das Artensterben hat längst begonnen und Überleben ist keine Selbstverständlichkeit)


KONVENT - Interview zu "Puritan Masochism"

vom 16.01.2020 mit Schlagzeugerin Julie Simonsen

(vom Experimentieren mit schweren Riffs, der Klassifizierung als Primitive Death Doom und einer wirklich beschissenen Gitarre als Pauschalangebot)


EDEN WEINT IM GRAB - Interview zu "Tragikomödien aus dem Mordarchiv" 

vom 02.12.2019

mit Mastermind Alexander Paul Blake

(vom energetischen, poetischen, cineastischen und morbiden EwiG-Sound, wahnhaften Zügen beim Komponieren, der besten Unterstützung der Band durch Direktkauf und dem Tod als Mysterium unseres Lebens )


CALL OF CHARON - Interview zu "Plaguebearer"

vom 14.11.2019

mit Sänger Patrick Kluge und Gitarrist Arthur Solich

(von den größten Herausforderungen ordentliches Material zu liefern, um C.O.C. auf das nächste Level zu heben, Kontakt zu CJ McMahon über gemeinsame Freunde, dem Massacre Signing als „Cinderella Story“ und konspirativen Absprachen mit Frankie Palmeri auf der Toilette) 


ISOLE - Interview zu "Dystopia" 

vom 19.08.2019

mit Lead Sänger und Gitarrist Daniel Bryntse

(von Inspiration, unterschiedlichen Dynamiken und „Ebenen“, sowie einem länger anhaltenden Hörerlebnis)


DAMNATION DEFACED - Interview zu "The Devourer"

vom 20.08.2019

mit Sänger Philipp Bischoff, Drummer Lucas Katzmann und Gitarrist Lutz Gudehus

 (davon im Rahmen der großen Festivals ein neues Album zu veröffentlichen, Songgerüsten, die meist im Home-Office entstehen, noch mehr Geballer und Keyboard-Passagen, die etwas mehr in den Vordergrund rücken sollten, ohne gleich ein Klimper-Gewitter abzufeuern)


POSSESSED - Interview zu "Revelations Of Oblivion" 

vom 10.05.2019

mit Sänger und Bandgünder Jeff Becerra

 (vom fröhlichen und sprunghaften Backbeat des 80er Thrashs, dem lebenslangen Kampf nicht als Thrash, sondern als Death Metal Band wahrgenommen zu werden, davon die Plattenfirma zurückzuhalten, nicht einfach bereits das Demo zu veröffentlichen, einer Art Selbstmord auf Raten in einem schlechten wissenschaftlichen Experiment, vom Spielfilm über Jeffs Lebensgeschichte und POSSESSED und einem Drei-Platten-Vertrag mit Nuclear Blast)


KETZER - Interview zu "Cloud Collider"

vom 01.05.2019

mit Bassist David aka Necroculto

(davon mit den Kings of Black Metal in einem Atemzug genannt zu werden, so authentisch wie möglich Genregrenzen zu überschreiten und dem logischen Schritt mal einen kompletten Song auf Deutsch zu veröffentlichen)


DER ROTE MILAN - Interview zu "Moritat"

(davon sich nicht als Künstler zu beschränken, der Freiheit im Geiste, den Leiden des Krieges, aber auch von der Hoffnung, ohne die man in solchen Zeiten verloren ist)


FESTERDAY - Interview

(davon zu viel Zeit mit den Toten zu verbringen, ein Teil dieser Welt zu sein, auf die jemand scheißt und von Musik, die auf gutem Riffing und Groove basiert)


LEGION OF THE DAMNED - Interview 

(von einer gut geölten Maschine, einem Auftritt im Libanon und einer großen Ehre abermals für das Wacken Festival gebucht zu sein)