LETTERS FROM THE COLONY - Vignette

(Debütalbum der zentralschwedischen Progressive Extreme Metal Freaks)


EKTOMORF - Fury

(zehntes Powerpack der Ungarischen Thrash/Hardcore/Groove Metaller)


THERION - Beloved Antichrist

(Symphonic Classical Rock Opera und 16. Opus der schwedischen Symphonic Operatic Metaller um Bandkopf Christofer Johnsson)


ATOMWINTER - Catacombs

(drittes Extremeisen der deutschen Old School Death Metaller)


DEAD ALONE - Serum

(fünfte Todeswalze der Atmospheric Death Metaller aus München)


DECAYING - To Cross The Line

(Vierter Panzerbrecher der Death Armada aus Finnlands Hauptstadt)


MASSIVE ASSAULT - Mortar

(drittes full-length Hardcore Death Thrash Brett der Todeswalze aus Hoogeveen und Drenthe)


REVOLTING - Monolith Of Madness

(sechste Vollwerk der Oldschool Death Metaller aus Gamleby im südöstlichen Schweden)


ARBOR IRA - Weltenfresser

(vierter Studiolongplayer der Psycho Doom Dunkelhorde aus Plauen in Sachsen)


DISTRESSED TO MARROW - La Violencia

(fünftes auditive Lebenszeichen der Melodic Doom Death Metaller aus Karlsruhe)


PHILIP H. ANSELMO & THE ILLEGALS - Choosing Mental Illness As A Virtue

(zweites Album der geisteskranken Truppe um das Enfant Terrible des Southern Metal)


LEAVES’ EYES - Sign Of The Dragonhead

(Siebtes Opus der Symphonic Metaller aus Ludwigsburg und Helsinki)


KALIBOS - HexA 

(full-length Debüt des Berliner Doom/Sludge Monsters KALIBOS)


MINAS MORGUL - Kult

(sechstes Album der Pagan Black Metaller aus Frankfurt an der Oder)


BARK - Like Humans Do

(zweites full-length Reibeisen der Belgischen Groove Metal/Death 'n' Roll Allianz)



JEREMY MASSEY - Die letzten vier Tage des Paddy Buckley

(Ein höchst amüsantes Betrugsmanöver und ein ausgebufftes Verwechslungsspiel um einen Leichnam)


Oldschool von John Niven

(die Alten lassen es so richtig krachen)


SEBASTIAN FITZEK - Flugangst 7A

(spannender Psychothriller mit hanebüchener Story)


RAINER SCHMIDT - Die Cannabis GmbH

Detailgetreue Anleitung zum Cannabis-Anbau oder Thriller zum Gähnen


S.L. Grey - Under Ground

- dystopischer Thriller -


MARC ELSBERG - Helix. Sie werden uns ersetzen

(aktueller und spannender, aber nüchtern erzählter Wissenschaftsthriller über Genetik und Genmanipulation)


JAMES LEE BURKE – Glut und Asche (Hörbuch)

(Ein komplexes und brutales Tex-Mex Thriller Hörbuch)


JAMES LEE BURKE - Glut und Asche (Buch)

(Ein archaischer Thriller in der Hitze der texanischen Wüste)


ANATOL E. BACONSKY - Äquinoktium der Wahnsinnigen

(zehn phantastische Erzählungen die 1967 unter dem Originaltitel "Echinoxul nebunilor si alte povestiri" erschienen)


JAMES LEE BURKE - Regengötter

(Der Geruch des Todes - 1. hierzulande erschienener Hackberry Holland Fall)


CLIFFORD JACKMAN - Winter Family

(eine blutige Spur durch das Amerika zu Zeiten des Bürgerkriegs)



ENDSEEKER - Interview Teil 2

(von der Band als Ausgleich, Shows und einem Mordsspaß, fast wie auf Klassenfahrt, dem Wendler und BIOHAZARD-Billy ohne Hose, mit wedelndem Lümmel)


SINSAENUM - Interview

(von der Essenz der Musik, der Kombination der Künste, einem Teil der wütend, unzufrieden, deprimiert ist und der "dunklen Seite" der Dinge)


ENDSEEKER - Interview Teil 1

(vom 15 Jahre alten Plan, eine Swe-Death-Combo aufzuziehen, der räudigen Attitüde mit dem knarzigen Gitarrensound, der Huldigung des BOLT THROWER Drummers Martin Kearns mit dem „Powder Burns“-Cover im HM-2 Sound, dem ersten Kontakt zum Artwork Künstler Albert Che über Instagram und der Vorgabe eines großen Hammers, sowie möglichst viel Old School Leichen-Zombie-Gore-Splatter-Zeugs)


ANAAL NATHRAKH - Interview

(von einem Haustierteile-Adventkalender, COLDPLAY und irgendeinem Flachwichser, einer Metamorphose in den ANAAL NATHRAKH Stil und einem 1 x 2 Meter messenden Schrank für die Gesangsaufnahmen)


ANTROPOMORPHIA - Interview

(vom vielseitigsten Album, das sie je gemacht haben, weiblicher Nekrophilie und der Bruderschaft, die sie verbindet)


EWIGHEIM - Interview

(von entschärften Texten, Bildgewalt, toten Käfern und der bitteren Wahrheit in freundlichen Vokabeln)


VADER - Interview

(vom nächst höheren Level, Impressionen beim Aus-dem-Fenster-Schauen, wild zusammengeschusterten Bühnen und einem Album, von dem du hoffst, dass es lange anhalten wird)


DEBAUCHERY VS BLOOD GOD - Interview

(von verdammt ehrlichen Worten, dem „Trinity Of The Blood God / Warhammer“ Hintergrund und einer, von der Presse hochsilisierten Klage gegen CRUACHAN, die es nie gab)


IGORRR – Interview 

(vom LKW-Transport eines Cembalos aus Tscheschien, Noten eines indischen Instruments, dem Hühnerhimmel und Metal, Baroque und Electronic sehr laut in dein Gesicht)


MELANCHOLIC SEASONS - Interview 

(von einem ersten Schritt zurück in die Öffentlichkeit, einer kleinen Zeitreise, den Grenzen technischer Möglichkeiten und der Suche nach einem Bassisten und einem Schlagzeuger) 


DISBELIEF - Interview

(vom Bösen und Unheilvollen im Menschen, einem schlechten Angebot, autodidaktischem Gitarrenspiel und einem Album, an dem mal als Death Metal-Fan nicht so leicht vorbeikommt)


FÄULNIS - Interview

(von einer Begriffsammlung im Notizheft, viel Fiepen und Rückkopplungen, ner Niete am Instrument und dem Tragen von Bluejeans)


CARNAL DECAY - Interview

(von einer entspannten Atmosphäre im Kohlekeller, dem Fremdwort „Stress“ im Odenwald, davon Oma zum Beatdown Konzert auszuführen und Todesängsten in der Tundra)


RINGS - Samara Returns

(dritter Teil des Horrorfilms um das ermordete Mädchen Samara Morgan)


AVERSIONS CROWN - Interview

(von Colin Jeffs' Verschwinden, Mark Poidas' riesiger Bandbreite, dem Vorwurf mit Fake Drums zu hantieren und kleinen Spinnen, die dich töten können)


 WARPATH - Interview

(von einer neuen Besetzung, einem Studio am See, keinerlei Hetze bei den Aufnahmen und stiller Post, inklusive Frauendrama)


VADER

HATE ETERNAL

THREAT SIGNAL

LORD OF WAR 

APOPHYS 

-

Konzertbericht

(aus dem Café Central Weinheim von Dienstag, 08.11.2016)